Tourenfahrer prüft Motorradkombis (2/2010): „Klassentreffen der Streber“

Tourenfahrer

Inhalt

Anfang des Jahres finden sie sich wieder ganz vorne in den neuen Katalogen der Bekleidungshersteller: die Textilkombis mit Topausstattung. Mit immer mehr Sicherheit und noch mehr Komfort buhlen sie um die Gunst der Tourenfahrer. Was taugen die Edelanzüge wirklich?

Was wurde getestet?

Im Test waren zehn Textilkombis. Als Teskriterien dienten Sicherheit, Komfort und Preis/Leistung.

  • Bikers Warehouse Göteborg/Bergen

    • Typ: Textilkombi

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 3 von 5 Sternen

    „Nicht zuletzt dank Lederverstärkungen an Schultern, Ellbogen und den Beinen erhält die Bikers-Kombi ein sportliches Aussehen mit komfortablem Schnitt. Gut gefallen die herausnehmbare Softshell-Jacke und die vielen Verstellmöglichkeiten, weniger gut der fehlende Rückenprotektor. Dank Z-Liner nimmt das Außenmaterial deutlich Wasser auf.“

  • BMW Motorrad Streetguard 3

    • Typ: Textilkombi;
    • Art: Zweiteiler;
    • Protektoren: Rücken, Hüfte, Knie, Ellenbogen, Schulter

    ohne Endnote – Empfehlung

    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen

    „Richtig begeistern konnten wir uns bei der BMW-Kombi für die großflächigen NP-Protektoren, die jedoch im kalten Zustand etwas steif sind. Der Schnitt ist bequem, die Futter sehr warm, und die Ausstattung lässt kaum Wünsche offen. Einzig der ohne fremde Hilfe nur sehr schwierig zu schließende Verbindungsreißverschluss nervt.“

    Streetguard 3
  • Büse STX Pro

    • Typ: Textilkombi;
    • Art: Zweiteiler

    ohne Endnote – Preis-Tipp

    Preis/Leistung: 5 von 5 Sternen

    „Ein wenig Enduro-Optik strahlt Büses ‚STX‘-Kombi aus, nicht zuletzt wegen der vielen Taschen. Insgesamt verfügt der Zweiteiler über eine gute Sicherheitsausstattung. Ein Rückenprotektor fehlt und sollte nachgerüstet werden, aber selbst dann bleibt der Preis günstig. Sehr schön ist auch die herausnehmbare Freizeitjacke, die als Futter dient.“

    Info: Dieses Produkt wurde von Tourenfahrer in Ausgabe 3/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    STX Pro
  • Dane Asted

    • Typ: Textilkombi

    ohne Endnote – Empfehlung

    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen

    „Hinter dem dezenten Äußeren verbirgt Danes ‚Asted‘ viele Hightech-Materialien sowie eine sehr gute und umfangreiche Sicherheitsausstattung. Jacke und Hose sind komfortabel geschnitten, halten angenehm warm und lassen bis hin zu den doppelten Armabschlüssen auch sinnvolle Detaillösungen nicht vermissen.“

    Asted
  • Hein Gericke Master 5 GTX

    • Typ: Textilkombi

    ohne Endnote – Empfehlung

    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen

    „Die ‚Master‘-Kombi von Hein Gericke ist ein echter Klassiker und liegt aktuell in der fünften Auflage vor. Sie bietet eine sehr reichhaltige Ausstattung mit viel Sicherheit und großem Komfort. Besonders dank des abnehmbaren Latzes und des Sturmkragens ist sie auch für schlechtes Wetter und niedrige Temperaturen sehr gut geeignet.“

    Master 5 GTX
  • Held Rovato + Arese

    • Typ: Textilkombi;
    • Art: Zweiteiler;
    • Protektoren: Knie, Ellenbogen, Schulter

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen

    „Held bietet eine reichhaltige Ausstattung, gute Belüftung sowie viele Einstellmöglichkeiten und Taschen. Leider ist im Lieferumfang kein Rückenprotektor enthalten und muss nachgerüstet werden. Dafür gibt es aber viele nette Details, wie die integrierte Sturmhaube. Der Weitenverstellbereich am Kragen könnte etwas größer sein.“

    Rovato + Arese
  • IXS Melbourne/Canberra

    • Typ: Textilkombi

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 3 von 5 Sternen

    „Gut gefallen die komfortable Passform und die separat zu tragende Innenjacke wie auch die Belüftung. Die Weitenverstellung an den Armen ist etwas hakelig, dafür aber individuell einstellbar. Es fehlen Hüftprotektoren, die aber im Gegensatz zum ebenfalls nicht vorhandenen Rückenprotektor nachrüstbar sind. Die Weitenverstellung an den Beinen ist zu kurz.“

    Melbourne/Canberra
  • Rukka Armas

    • Typ: Textilkombi;
    • Art: Zweiteiler;
    • Protektoren: Knie, Ellenbogen, Schulter

    ohne Endnote – Empfehlung

    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen

    „Rukka packt in den Technologieträger wieder einmal alles, was die Bekleidungstechnik momentan so zu bieten hat. An der Front setzt man auf Gores wasserdichten ‚LockOut‘-Verschluss, und an den Sturzzonen gibt es Besätze aus ‚SuperFabric‘. So viel Technik hat natürlich auch ihren Preis, den Jacke und Hose aber durchaus wert sind.“

    Armas
  • Stadler Super Vent

    • Typ: Textilkombi

    ohne Endnote – Empfehlung

    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen

    „Stadler setzt auf den großflächigen Einsatz von ‚SuperFabric‘ und ‚LockOut‘-Verschlüssen. Neben der Front kommen die Verschlüsse auch an den Belüftungen zum Einsatz. Dank des steifen Materials können sie so während der Fahrt offen stehen, was die ohnehin sehr aufwendige Ventilation unterstützt. Mit Handschuhen lassen sie sich aber nur mit Nachdruck schließen.“

    Super Vent
  • Vanucci HIRider

    • Typ: Textilkombi;
    • Art: Zweiteiler;
    • Protektoren: Knie, Ellenbogen, Schulter

    ohne Endnote – Preis-Tipp

    Preis/Leistung: 5 von 5 Sternen

    „Vanucci bietet mit der ‚HIRider‘ eine hochwertige Textilkombi mit viel Komfort und einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis an. Zwar muss man den Rücken- und die Hüftprotektoren nachrüsten, doch dafür gibt es eine TFL-Ausrüstung gegen starkes Aufhitzen des dunklen Materials und ein temperaturregulierendes Outlast-Futter.“

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorradkombis