• Gut 2,0
  • 6 Tests
  • 0 Meinungen
Gut (2,0)
6 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Tex­til­kombi
Art: Zwei­tei­ler
Protektoren: Knie, Ellen­bo­gen, Schul­ter
Mehr Daten zum Produkt

Rukka Armas im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (76 von 100 Punkten)

    Platz 5 von 5

    „Der Anzug für die Schlechtwetterfraktion kann zwar mit ansehnlicher Verarbeitung glänzen, nervt aber in Details wie den umständlich und schwer zu händelnden Verschlüssen ...“

    • Erschienen: Februar 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Das „Kradblatt“ hat sich im Einzeltest die Motorradkombi Rukka Armas genau angesehen und kommt dabei zu einem durchweg positiven Ergebnis. Die Kombi ist überraschend schwer, jedoch ist das Gewicht sehr gut verteilt und fällt beim Tragen kaum auf. Der finnische Hersteller hat außerdem den Frontreißverschluss neu erfunden: Statt ineinandergreifender Zähne besitzt die Jacke zwei Gummidichtungen, die ineinander verzahnt werden. Am Hals findet sich anstatt eines Klettverschlusses ein ungewohnter Magnetverschluss.
    Die Kombination ist äußerst langlebig. Dank intelligenter Belüftung sind auch Fahrten bei hohen Temperaturen erträglich, abgesehen davon eignet sich die Schutzbekleidung aber auch bei schlechterer Witterung. Ein abnehmbarer Sturmkragen ist bereits Teil der Jacke und fällt positiv auf.

    • Erschienen: März 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... In der Übergangszeit kann man auf das einzippbare Thermofutter verzichten. Bei Kälte leistet es dank Outlast-Ausstattung (Temperaturregulierung) gute Dienste. ... Sogar Temperaturen von über 30 Grad lassen sich dank effizient platzierter Schulter-Belüftungsöffnungen und der TFL-Cool-Black-Behandlung, die die Temperatur der schwarzen Anzugoberflächen reduziert, noch ertragen. ...“

  • „gut“

    Platz 3 von 5

    „Reinschlüpfen und wohlfühlen - so die Komfortbilanz beim Rukka-Anzug. Das steife Gewebe macht auch bei richtig flotter Gangart keinen Flattermann. Einzig der Kragenverschluss mit den zu schwachen Magneten nervt ...“

    • Erschienen: März 2010
    • Details zum Test

    „gut“ (4 von 5 Punkten)

    „... Das Thermofutter ist herausnehmbar, Taschen gibt es reichlich - wasserdichte obendrein. Auch der Frontreißverschluss hält dieses Versprechen. Der Tragekomfort ist hoch - leider auch der Preis.“

  • ohne Endnote

    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen, „Empfehlung“

    10 Produkte im Test

    „Rukka packt in den Technologieträger wieder einmal alles, was die Bekleidungstechnik momentan so zu bieten hat. An der Front setzt man auf Gores wasserdichten ‚LockOut‘-Verschluss, und an den Sturzzonen gibt es Besätze aus ‚SuperFabric‘. So viel Technik hat natürlich auch ihren Preis, den Jacke und Hose aber durchaus wert sind.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Rukka Armas

Typ Textilkombi
Art Zweiteiler
Protektoren
  • Schulter
  • Ellenbogen
  • Knie

Weiterführende Informationen zum Thema Rukka Armas können Sie direkt beim Hersteller unter rukka.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Rukka für Tourenfahrer

Kradblatt 2/2010 - Winkelt man die Ellenbogen sehr stark an, drücken die Protektoren natürlich. Der Schnitt einer Kombi soll sich aber am Einsatzzweck orientieren und darauf optimiert sein, was bei Rukka der Fall ist. Die Änderungen an der Armas-Hose sind im Vergleich zur Armax aus 2006 marginal. Eine statt zwei Taschen, die dafür gut geschnitten und mit besser abgedecktem Reißverschluss. Der „Rutschhemmer” am Popo bietet mehr Gripp und die Wadenreißverschlüsse wanderten leichter erreichbar auf die Seite. …weiterlesen