MOTORRAD prüft Motorradhelme (6/2013): „So oder so ...“

MOTORRAD - Heft 14/2013

Inhalt

Geschlossen und sicher fahren auf Tour, aber bei Schönwetter wahlweise frei und luftig im Urlaubsmodus entspannt dahindümpeln. Multihelme verkaufen sich als wahre Alleskönner - ein zu großes Versprechen?

Was wurde getestet?

Die Zeitschrift Motorrad nahm sieben Multihelme genauer unter die Lupe und bewertete sie 2 x mit „gut“, 4 x mit „befriedigend“ sowie 1 x mit „ausreichend“. Grundlage der Bewertung waren die Kriterien Passform / Tragekomfort, Aerodynamik, Akustik und Belüftung sowie Handhabung, Ausstattung / Verarbeitung, Gewicht und Sicherheit.

  • Nolan N44

    • Typ: Modularhelm/Systemhelm;
    • Werkstoff: Polycarbonat;
    • Integrierte Sonnenblende: Ja;
    • Verschluss: Ratschenverschluss

    „gut“ (81 von 100 Punkten) – Testsieger

    „Für die Champions League müsste er ein wenig abspecken und dürfte gerne etwas leiser sein. Ansonsten ein sehr guter Helm: durchdacht, sicher, variabel - eine super Alternative zu Klapphelmen.“

    N44

    1

  • X-Lite X-402GT

    • Typ: Integralhelm;
    • Werkstoff: Duroplaste;
    • Verschluss: Doppel-D-Verschluss

    „gut“ (75 von 100 Punkten)

    „Bei den Fahrtests überzeugte der leise und spitzenmäßig knackig sitzende, aber teure X-Lite komplett. Das bescheidene Ergebnis bei der Stoßdämpfungsprüfung kostete wertvolle Punkte.“

    X-402GT

    2

  • Caberg HyperX

    • Typ: Integralhelm;
    • Werkstoff: Thermoplaste;
    • Verschluss: Ratschenverschluss

    „befriedigend“ (68 von 100 Punkten)

    „Der Hyper X punktet sich fleißig auf den dritten Platz, verpasst aber wegen Schwächen beim Kinnteil nur knapp die Note ‚gut‘. Vielseitig, tourentauglich, ordentliche Qualität.“

    HyperX

    3

  • Givi X.01 Comfort

    • Typ: Modularhelm/Systemhelm;
    • Werkstoff: Thermoplaste;
    • Verschluss: Ratschenverschluss

    „befriedigend“ (61 von 100 Punkten)

    „Aerodynamisch gibt sich der Givi selbst auf der Autobahn keine Blöße, Verarbeitung und Ausstattung sind auch okay. Was man vom Tragekomfort nicht behaupten kann - kaum vorhanden.“

    X.01 Comfort

    4

  • Probiker Multi-Jet

    • Typ: Modularhelm/Systemhelm;
    • Werkstoff: Thermoplaste;
    • Integrierte Sonnenblende: Ja;
    • Verschluss: Ratschenverschluss

    „befriedigend“ (57 von 100 Punkten)

    „Bei diesem Preis kann man nicht meckern, zumal die Sicherheit nicht zu kurz kommt. Kauftipp? Nun ja. Als Jethelm mit Extraschutz auf jeden Fall, als Integralhelm aber zu laut und zugig.“

    Multi-Jet

    5

  • Scorpion EXO-300 Air

    • Typ: Integralhelm;
    • Werkstoff: Thermoplaste;
    • Integrierte Sonnenblende: Ja;
    • Verschluss: Ratschenverschluss

    „befriedigend“ (56 von 100 Punkten)

    „Übergewichtig und relativ laut, außerdem bestand er den Abstreiftest als einziger Multihelm nicht. Schade, denn solide Verarbeitung und gute Auswahl bei Farben und Dekoren machen an.“

    EXO-300 Air

    6

  • Nexo Multi Jet

    • Typ: Jethelm;
    • Werkstoff: Polycarbonat;
    • Integrierte Sonnenblende: Ja;
    • Verschluss: Ratschenverschluss

    „ausreichend“ (50 von 100 Punkten)

    „Irreführend: Der Multi Jet ist kein echter Multihelm, dazu fehlt ihm die Zertifizierung. Immerhin sicherer als ein ‚nackter‘ Jet, aber für längere Touren taugt der billig gemachte Helm nicht.“

    Multi Jet

    7

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorradhelme