Motorradhandschuhe im Vergleich: Fingerübung

Motorrad News: Fingerübung (Ausgabe: 11) zurück Seite 1 /von 4 weiter

Inhalt

Der Spätsommer war traumhaft, doch das fiese Wetter kommt ganz sicher. News testet zehn Winterhandschuhe zwischen 50 und 200 Euro auf Herz und Nieren.

Was wurde getestet?

Im Vergleichstest befanden sich zehn Paar Winterhandschuhe für Motorradfahrer, die in der Endwertung mit 13 bis 17 von jeweils 20 möglichen Punkten abschnitten. Dabei dienten Tauchtest, Griffgefühl, Isolierung und Preis-Leistung als Testkriterien.

  • 1

    Houston

    Orina Houston

    • Art: Fingerhandschuh;
    • Atmungsaktiv: Ja;
    • Reflektierend: Ja;
    • Wasserdicht: Ja;
    • Winddicht: Ja

    17 von 20 Punkten – Preis-Tipp

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten

    „Sehr durchdacht, außerordentlich bequem, gut verarbeitet und dabei erstaunlich günstig – Orina baut hier einen klasse Winterhandschuh zum guten Kurs. Besonders gut gefallen uns die Neopren-Stulpe und das Griffgefühl, die gleichmäßige Isolierung und die Nass-Performance liegen im oberen Mittelfeld. Gute Materialien und saubere Verarbeitung ... Unser Preistipp, wenn man nicht im Permafrost touren möchte.“

  • 1

    Wintertouren-Lederhandschuh 1.0

    Reusch Wintertouren-Lederhandschuh 1.0

    • Art: Fingerhandschuh;
    • Atmungsaktiv: Ja;
    • Reflektierend: Ja;
    • Wasserdicht: Ja;
    • Winddicht: Ja

    17 von 20 Punkten – Tipp

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten

    „Für hiesige Verhältnisse ein toller Mix: Hält warm, ist nicht zu klobig und funktioniert bei Nässe sehr gut. Hinzu kommen eine saubere Verarbeitung und wertige Materialien. Am ehesten mit dem Dane Basic 3 vergleichbar, doch am Ende wegen der deutlich geringeren Wasseraufnahme das bessere Gesamtpaket. Alles in allem ein echter Leder-Winterhandschuh mit guter Ausstattung – unser Tipp ...“

  • 1

    Harros GTX

    Rukka Harros GTX

    • Art: Fingerhandschuh;
    • Atmungsaktiv: Ja;
    • Reflektierend: Ja;
    • Wasserdicht: Ja;
    • Winddicht: Ja

    17 von 20 Punkten – Tipp

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Gleichmäßige, wenn auch nicht maximale Isolierung und ein astreines Gefühl für die Hebeleien, perfekte Verarbeitung und die beste Performance im Wassertest – der Rukka ist teuer, aber in unserem Test der beste Prüfling und im Grunde sein Geld wert. Zudem ist er sehr komfortabel und trocknet ratzfatz, was vor allem Vielfahrer zu schätzen wissen – in Finnland weiß man offenbar, wie man Winterhandschuhe nähen lässt.“

  • 4

    X-GTX Clinch Arctic

    IXS X-GTX Clinch Arctic

    • Art: Fingerhandschuh;
    • Atmungsaktiv: Ja;
    • Reflektierend: Ja;
    • Wasserdicht: Ja;
    • Winddicht: Ja

    16 von 20 Punkten

    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen

    „Der zweitwärmste Handschuh im Test, ein gut gemachter Leder-Textil-Mix. Allerdings spürbar steifer als etwa das Pendant von Rukka. Bei ordentlicher Verarbeitung schwächelt der Arctic einzig beim Wassertest ein wenig – er saugt sich ziemlich voll. Der Preis ist für dieses Gesamtpaket völlig angemessen, der IXS-Handschuh bildet einen runden Kompromiss für alle Winterfahrer ...“

  • 5

    Basic 3 GTX

    Dane Basic 3 GTX

    • Art: Fingerhandschuh;
    • Atmungsaktiv: Ja;
    • Reflektierend: Ja;
    • Wasserdicht: Ja;
    • Winddicht: Ja

    15 von 20 Punkten

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Ein warmer, dicker Lederhandschuh, der Wärmeverlust findet eher punktuell zwischen den Fingern statt. Im Gegenzug bietet er eher wenig Rückmeldung und nimmt etwas mehr Wasser auf. Insgesamt eine gute Vorstellung zum akzeptablen Preis, Verarbeitung und Materialauswahl sind top. Sehr gut hat uns gefallen, dass der Basic bis 4XL zu haben ist – Winterfahrer mit großen Pfötchen können hier zuschlagen.“

  • 5

    Nordica AX

    Difi Nordica AX

    • Art: Fingerhandschuh;
    • Atmungsaktiv: Ja;
    • Reflektierend: Nein;
    • Wasserdicht: Ja;
    • Winddicht: Ja

    15 von 20 Punkten

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Die sportliche Variante und gemeinsam mit dem Modeka ganz vorne in Sachen Feinfühligkeit. Trotzdem bietet der Difi eine brauchbare Wärmeisolierung, ist allerdings spürbar kühler als etwa die anderen Lederhandschuhe von Dane oder Reusch. Möchte man einen warmen Handschuh, um in der Übergangszeit ordentlich am Kabel zu ziehen, liegt man hier genau richtig. Für die Nordkaptour empfehlen sich andere.“

  • 5

    Cool Breaker IV

    Probiker Cool Breaker IV

    • Atmungsaktiv: Ja;
    • Reflektierend: Ja;
    • Wasserdicht: Ja;
    • Winddicht: Ja

    15 von 20 Punkten – Preis-Tipp

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten

    „Herrlich, wie albern das Schweinepfötchen aussieht. Doch weil die meisten Handschuhe viel Temperatur über die Fingerzwischenräume verlieren, ist diese Bauweise besonders warm. Im Tauchtest saugt er sich etwas voll und das Griffgefühl ist im Vergleich mit den anderen Handschuhen nur mäßig, aber insgesamt ist der Cool Breaker IV von Probiker eine ordentliche Lösung. Unser Preistipp, wenn es um arschkalte Einsätze geht.“

  • 8

    Track

    Germas Track

    • Art: Fingerhandschuh;
    • Typ: Tourenhandschuh;
    • Atmungsaktiv: Ja;
    • Reflektierend: Ja;
    • Wasserdicht: Ja;
    • Winddicht: Ja

    14 von 20 Punkten

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „... die Hartplastikschale an den Knöcheln lässt eher auf Slicks als auf Spikes schließen. Doch der gemeinsam mit dem Probiker günstigste Fingerwärmer im Test liefert in allen Disziplinen solide Werte. Kurzcharakterisierung: Eher sportlich, etwas kühl und nicht edel, aber angesichts der nicht mal 50 Euro ein ordentlicher Handschuh für kalte Herbsttage. Saugt sich im Wasser etwas voll.“

  • 8

    Twin 2in1 Gore-Tex

    Held Twin 2in1 Gore-Tex

    • Art: Fingerhandschuh;
    • Typ: Tourenhandschuh;
    • Atmungsaktiv: Ja;
    • Reflektierend: Ja;
    • Wasserdicht: Ja;
    • Winddicht: Ja

    14 von 20 Punkten

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „... ein toller Handschuh. Kein Winterspezialist, sondern dank seines Zweikammer-Systems ein Allrounder. Der Fairness halber haben wir die Taktilität im Wintermodus gewertet, mit den Fingern in der anderen Kammer gäbe es in dieser Disziplin mehr Punkte ... Obendrauf feine Verarbeitung und eine komplette Sicherheitsausstattung. Ideal für Heizgriffe, weil außen stark und innen weniger stark isoliert.“

  • 10

    Stavanger

    Modeka Stavanger

    • Art: Fingerhandschuh;
    • Atmungsaktiv: Ja;
    • Reflektierend: Nein;
    • Wasserdicht: Ja;
    • Winddicht: Ja

    13 von 20 Punkten

    Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten

    „Modeka legt mit dem ‚Stavanger‘ die Sportvariante des Winterhandschuhs auf, hier ist das Griffgefühl im Vergleich am besten, aber die Finger werden eher kühl. Die knackige Optik passt dazu perfekt, die Knöchelschale mit Lederabdeckung ist ein nettes Sicherheitsfeature. Für mieses Matschwetter würden wir den Stavanger allerdings nicht empfehlen, denn als einziger Handschuh hält er im Tauchtest nicht ganz dicht ...“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorradhandschuhe