MOTORRAD prüft Motorroller (2/2016): „Richtig männlich“

MOTORRAD - Heft 5/2016

Inhalt

Motorräder gelten in der deutschen Sprache als weiblich, Roller als männlich. Trotzdem sind Großroller nur in Südeuropa von einer maskulinen Aura umgeben. Viel Hubraum und Leistung sichern Ihnen dort ein Top-Image, wie ein Besuch in Marseille beweist.

Was wurde getestet?

Es wurden zwei Motorroller miteinander verglichen, die jedoch keine Endnoten erhielten.

  • BMW Motorrad C 650 Sport ABS (44 kW) (Modell 2016)

    • Typ: Großroller;
    • Helmfach: Ja;
    • Hubraum: 647 cm³;
    • Verbrauch: 4,6 l/100 km;
    • Höchstgeschwindigkeit: 175 km/h

    ohne Endnote

    „... Spur- und linientreu agiert das homogene BMW-Fahrwerk. Auf prima haftenden Pirelli-Reifen Diablo Scooter umrundet der 650er Kurven gestochener, präziser, bleibt neutraler. ...“

    C 650 Sport ABS (44 kW) (Modell 2016)
  • Yamaha TMAX ABS (34 kW) [14]

    • Typ: Großroller;
    • Hubraum: 530 cm³

    ohne Endnote

    „... Er stellt sich bei Bodenwellen in Schräglage auf, sucht sich dann einen eigenen Kurs. ... als machten Vorder- und Hinterrad nicht das gleiche. Beim Bremsen in Kurven klappt die Front ein wenig ein. ...“

    TMAX ABS (34 kW) [14]

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorroller