Motorräder im Vergleich: Wind-Gesichter

MOTORRAD

Inhalt

Der Windkanal formte ihre Gesichter, ihre bulligen Körper signalisieren pure Kraft und den Drang nach Geschwindigkeit. Neben der Kawasaki ZZR 1400 und der Suzuki Hayabusa ergänzt die stark überarbeitete BMW K 1300 S das Highspeed-Trio.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich drei Sporttourer, die 670 bis 729 von jeweils 1000 Punkten erreichten. Testkriterien waren unter anderem Motor, Fahrwerk sowie Sicherheit.

  • BMW Motorrad K 1300 S ABS (129 kW) [09]

    • Typ: Sporttourer / Tourer;
    • Hubraum: 1293 cm³;
    • Zylinderanzahl: 4;
    • ABS: Ja

    729 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 2,3

    „Wenn Power im Überfluss vorhanden ist, werden andere Dinge umso wichtiger. Etwa Handling, Ergonomie oder Fahrbarkeit. Damit überzeugt die BMW.“

    K 1300 S ABS (129 kW) [09]

    1

  • Kawasaki ZZR1400 ABS (142 kW) [06]

    • Typ: Sporttourer / Tourer, Supersportler;
    • Hubraum: 1352 cm³;
    • Zylinderanzahl: 4;
    • ABS: Ja

    683 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 2,1

    „Kleine Ursachen, große Wirkung. Mit unspektakulärer, aber sinnvoller Modellpflege hat sich die mächtige Kawasaki an der Hayabusa vorbeigepirscht.“

    ZZR1400 ABS (142 kW) [06]

    2

  • Suzuki Hayabusa 1300 (145 kW) [08]

    • Typ: Sporttourer / Tourer, Supersportler;
    • Hubraum: 1340 cm³

    670 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 2,2

    „Keine Frage, wer auf pure Power steht, steht auf die Hayabusa. Im richtigen Leben fordert das Ur-Speedbike dafür Zugeständnisse. Wer das akzeptiert, wird mit ihr glücklich.“

    Hayabusa 1300 (145 kW) [08]

    3

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorräder