MOTORRAD prüft Motorräder (11/2012): „Prasselbande“

MOTORRAD - Heft 24/2012

Inhalt

Seit drei Jahren prasselt der Strahl der Honda CRF 450 R, Seriensiegerin des Motorrad-Motocross-Vergleichs, auf die MX1-Bande. Reicht's mit dem 2013er-Modell zu Sieg Nummer vier?

Was wurde getestet?

Miteinander verglichen wurden insgesamt 6 Motorräder, die Bewertungen von 212 bis 219 von jeweils maximal 250 Punkten erhielten. Testkriterien waren sowohl Motor und Fahrwerk als auch Sonstiges (Gewicht, Verarbeitung/Ausstattung, Preis).

  • Kawasaki KX450F [Modell 2014]

    • Typ: Enduro / Motocross;
    • Hubraum: 449 cm³;
    • Zylinderanzahl: 1;
    • ABS: Nein

    219 von 250 Punkten

    Preis/Leistung: 6 von 10 Punkten

    „Der Kawa ist der Putsch gelungen. Weil sie mit guter Traktion und gelungener Federungsabstimmung ihre traditionellen Stärken bewahrt und das Ganze mit einem traumhaft ... potenten Motor garniert.“

    Info: Dieses Produkt wurde von MOTORRAD in Ausgabe 24/2013 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    KX450F [Modell 2014]

    1

  • KTM Sportmotorcycle 350 SX-F [13]

    • Typ: Enduro / Motocross;
    • Hubraum: 350 cm³;
    • Zylinderanzahl: 1;
    • ABS: Nein

    218 von 250 Punkten

    Preis/Leistung: 6 von 10 Punkten

    „Der 350er gelingt der perfekte Kompromiss. Der Motor drückt von unten, dreht horrend, bringt mit 55 PS 450er-Power und sitzt in einem erstklassigen Fahrwerk. Nur das Federbein braucht Nachsorge.“

    350 SX-F [13]

    2

  • Suzuki RM-Z 450 (38 kW)

    • Typ: Enduro / Motocross;
    • Hubraum: 449 cm³;
    • Zylinderanzahl: 1

    218 von 250 Punkten

    Preis/Leistung: 7 von 10 Punkten

    „Im engen Feld der MX1-Crosser macht sich das Feintuning der RM-Z bezahlt. Das Handling blieb hervorragend, der Motor gewann an Laufkultur. Allerdings: Die Federung ist klar auf Experten fokussiert.“

    RM-Z 450 (38 kW)

    2

  • KTM Sportmotorcycle 450 SX-F

    • Zylinderanzahl: 1;
    • ABS: Nein

    216 von 250 Punkten

    Preis/Leistung: 5 von 10 Punkten

    Mit der KTM agiert man im Motocross auf sehr professionellem Niveau. Der Motor geht gierig und druckvoll seiner Arbeit nach und das Handling ist dank ausgezeichnetem Fahrwerk beeindruckend. Beim Federbein sollten die Österreicher aber nachbessern. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    450 SX-F

    4

  • Honda CRF450R (38 kW) [13]

    • Typ: Enduro / Motocross;
    • Hubraum: 450 cm³;
    • Zylinderanzahl: 1;
    • ABS: Nein

    215 von 250 Punkten

    Preis/Leistung: 7 von 10 Punkten

    „Exzellente Lenkpräzision, tolles Handling und gute Federung - damit konserviert die CRF all ihre Vorzüge. Doch der extrem zugeschnürte Motor bremst das Gesamtpaket nachhaltig ein.“

    CRF450R (38 kW) [13]

    5

  • Yamaha YZ 450 F (40 kW) [12]

    • Typ: Enduro / Motocross;
    • Hubraum: 449 cm³;
    • Zylinderanzahl: 1;
    • ABS: Nein

    212 von 250 Punkten

    Preis/Leistung: 6 von 10 Punkten

    „Handling und Federung sind auf gutem Niveau, doch das nervöse Ansprechverhalten des unkonventionellen Motors zerrt an Nerven und Kräften des Piloten. Der Mut zu Neuem wird noch immer nicht belohnt.“

    YZ 450 F (40 kW) [12]

    6

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorräder