1000PS.de prüft Motorräder (6/2017): „Power Nakedbike Vergleich 2017“

1000PS.de
  • Aprilia Tuono V4 1100 Factory ABS (129 kW) [Modell 2017]

    • Typ: Naked Bike;
    • Hubraum: 1077 cm³;
    • Zylinderanzahl: 4;
    • ABS: Ja

    ohne Endnote

    „Ein faszinierend perfektes Motorrad. Sie fährt einfach, stabil, präzise und schnell. Fast schon könnte man sagen, sie sei zu perfekt um als emotionaler Italiener durchzugehen. Doch der geile V4 Sound reißt sie auch 2017 wieder raus. Für einige ist die Tuono als Nakedbike zu nahe am Supersportler. Wem das nicht stört der wird sie als bestes Motorrad dieser Klasse lieben.“

    Tuono V4 1100 Factory ABS (129 kW) [Modell 2017]
  • BMW Motorrad S 1000 R ABS (121 kW) (Modell 2017)

    • Typ: Naked Bike;
    • Hubraum: 999 cm³;
    • Zylinderanzahl: 4;
    • ABS: Ja

    ohne Endnote

    „Auch das Universaltalent von BMW wurde 2017 besser. Die BMW bietet den breitesten Einsatzbereich und einen ausgesprochen kultivierten Motor, ein perfektes Getriebe und den besten Schaltassistenten im Feld. Sie fährt einfach aber schnell. Man sitzt eher tief im Fahrzeug.“

    S 1000 R ABS (121 kW) (Modell 2017)
  • KTM Sportmotorcycle 1290 Super Duke R ABS (130 kW) [Modell 2017]

    • Typ: Naked Bike;
    • Hubraum: 1301 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2;
    • ABS: Ja

    ohne Endnote

    „Die KTM ist und bleibt das brutalste Nakedbike am Markt. Die aufrechte Sitzposition in Kombination mit der wilden V2-Power lassen sie brutaler wirken als sie am Papier ist. Sie wurde punktgenau an den größten Schwachstellen verbessert. Der Motor läuft nun ruhiger, der Schaltassistent bringt Ruhe in der Beschleunigungsphase und das Chassis wurde hochwertiger. Immer noch liebt sie die wilde Hatz mehr wie hohen Kurvenspeed auf langen Kurven.“

    1290 Super Duke R ABS (130 kW) [Modell 2017]
  • Triumph Street Triple RS ABS (90 kW) (Modell 2017)

    • Typ: Naked Bike;
    • Hubraum: 765 cm³;
    • Zylinderanzahl: 3;
    • ABS: Ja

    ohne Endnote

    „Die Street Triple Modellreihe bietet vom A2 Führerschein Besitzer bis zur Street Triple RS eine großartige Auswahl. Das Topmodell, die RS, kann in Sachen Ausstattung und Fahrspaß mit den großen und teuren Powernakedbikes mithalten. Wer nur bei der Leistung, sonst aber nirgendwo, Abstriche machen möchte, kann sich die RS auch als Alternative zu einem Powernakedbike kaufen.“

    Info: Zu diesem Produkt gibt es bei 1000PS.de einen neueren Testbericht mit gleicher Bewertung.

    Street Triple RS ABS (90 kW) (Modell 2017)
  • Yamaha MT-10 SP ABS (118 kW) (Modell 2017)

    • Typ: Naked Bike;
    • Hubraum: 998 cm³;
    • Zylinderanzahl: 4;
    • ABS: Ja

    ohne Endnote

    „Mit der SP Version wird die MT-10 cooler, begehrenswerter und dank das hochwertigen Fahrwerks auch besser. Das semiaktive Fahrwerk aus der R1M ist die beste Ware in der Nakedbike Liga. Höchste Qualität und beste Funktion in Kombination. Das Fahrwerk begeistert auch auf der Rennstrecke. Trotzdem ist die MT-10SP keine Rennmaschine, denn die Sitzposition ist dafür nicht aktiv genug.“

    MT-10 SP ABS (118 kW) (Modell 2017)

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorräder