Amazona.de prüft Monitoring (10/2015): „Fünf auf einen Streich - Studio Monitore angecheckt“

Amazona.de

Was wurde getestet?

Fünf Studiomonitorpaare befanden sich im Vergleichstest. Drei wurden mit „sehr gut“ und zwei mit „gut“ bewertet.

  • Adam Audio F7

    • Typ: Nahfeldmonitor;
    • Monitor-Technik: Aktiv

    „sehr gut“ (3 von 3 Sternen)

    „Plus: ausgewogener Klang; hohe Linearität; klare unaufdringliche Höhen.
    Minus: fummelige, ungerasterte Bass- und Höhenregler; geringere Bass- und Pegelreserven.“

    Info: Zu diesem Produkt gibt es bei Amazona.de einen neueren Testbericht mit gleicher Bewertung.

    F7

    1

  • Focal Alpha 65

    • Typ: Nahfeldmonitor;
    • Monitor-Technik: Aktiv

    „sehr gut“ (3 von 3 Sternen)

    „Plus: subjektiv hervorragender Klang; unaufdringliche Höhen; erstaunlich gute Basswiedergabe.
    Minus: ungerasterte Bass- und Höhenregler; Klangverfärbung relativ stark.“

    Alpha 65

    1

  • Yamaha HS8

    • Typ: Nahfeldmonitor;
    • Monitor-Technik: Aktiv

    „sehr gut“ (3 von 3 Sternen)

    „Plus: sehr neutral; verfärbungsfreie Mitten; kräftiger Bass; gute Stereo-Ortung und Räumlichkeit.
    Minus: Hochtonbereich etwas ermüdend; wandnahe Lautsprecheraufstellung durch rückseitige Bassreflexöffnung schwierig.“

    HS8

    1

  • KRK Systems Rokit 8 G3

    • Typ: Nahfeldmonitor;
    • Monitor-Technik: Aktiv

    „gut“ (2 von 3 Sternen)

    „Plus: gute Pegelreserven; prädestiniert für Rock’n’Roll.
    Minus: recht starke Klangfärbung; Höhen etwas künstlich.“

    Rokit 8 G3

    4

  • M-Audio M3-8

    • Typ: Nahfeldmonitor;
    • Monitor-Technik: Aktiv

    „gut“ (2 von 3 Sternen)

    „Plus: höchste Pegelreserven im Test; kräftiger Bass; sehr gute räumliche Darstellung und Tiefenstaffelung durch Koaxial-Hoch-/Mitteltöner.
    Minus: Qualitätssicherung mangelhaft; etwas stärkere Unregelmäßigkeiten im oberen Frequenzbereich.“

    M3-8

    4

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Monitoring