Monitore im Vergleich: TFT-Monitore

GameStar

Inhalt

Der Trend zu größeren Monitoren bei kleiner werdenden Preisen hält an. TFTs unter 22 Zoll gibt es kaum noch, Bildschirme mit 24 Zoll bekommen Sie ab 200 Euro.

Was wurde getestet?

Getestet wurden sechs Monitore, darunter drei 22-Zoll-Modelle und drei 24-Zoll-Modelle. Endnoten wurden nicht vergeben.

  • HP w2228h

    • Displaygröße: 22"

    ohne Endnote – Leistungs-Tipp

    „Das spiegelnde Display sorgt für kräftige Farben, die zum großartigen Bild beitragen. Tolle Ausstattung und Bedienung.“

    w2228h
  • NEC MultiSync EA221WM

    • Displaygröße: 22";
    • Paneltechnologie: TN

    ohne Endnote – Preis-Leistungs-Tipp

    „Gut verarbeiteter Monitor mit hoher Bildqualität und einfacher Bedienung. Dank Pivot und Neigbarkeit sehr flexibel.“

    MultiSync EA221WM
  • NEC MultiSync LCD 2470WVX

    • Displaygröße: 24"

    ohne Endnote – Preis-Leistungs-Tipp

    „Exzellente Bildqualität dank großer Leuchtkraft und starkem Kontrast. Einzig der fehlende HDMI-Anschluss fällt negativ auf.“

    MultiSync LCD 2470WVX
  • Samsung SyncMaster 245T

    • Displaygröße: 24";
    • Paneltechnologie: VA

    ohne Endnote – Leistungs-Tipp

    „Glänzt dank S-PVA-Panel mit überragender Bild- und Farbqualität. Das und die Ausstattung rechtfertigen den hohen Preis.“

    SyncMaster 245T
  • Samsung SyncMaster T220

    • Displaygröße: 22"

    ohne Endnote – Spar-Tipp

    „Schickes Design in Klavierlack-Optik, tolles Bild, attraktiver Preis: Samsungs T220 bietet viel für wenig Geld.“

    SyncMaster T220
  • Samsung SyncMaster T240

    • Displaygröße: 24";
    • Paneltechnologie: TN

    ohne Endnote – Spar-Tipp

    „Große Bildfläche zum kleinen Preis - manche 22-Zöller kosten mehr! Trotzdem stimmen Bildqualität und Ausstattung.“

    SyncMaster T240

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Monitore