Einbaulautsprecher im Vergleich: Neue Chassis

Klang + Ton: Neue Chassis (Ausgabe: 5/2012 (August/September)) zurück Seite 1 /von 9 weiter

Was wurde getestet?

Im Vergleich befanden sich acht Chassis, die ohne Endbewertung blieben.

  • Eminence Delta PRO-8B

    ohne Endnote

    „... Oberhalb von 100 Hz ist der Emi jedoch in seinem Element, hier gibt es sauberen Pegel ohne nennenswerte Verzerrungen. Auch das Ausschwingen ist für eine so leichte Papiermembran tadellos, nach dem Labordurchlauf sind wir auf ganzer Linie voll des Lobes.“

    Delta PRO-8B
  • FaitalPRO 18HP1030

    ohne Endnote

    „... Nicht nur, dass der Amplitudenfrequenzgang tadellos bis hinauf zu 1 kHz verläuft, der Faital zeigt sich absolut unbeeindruckt von unserer 10-dB-Pegelerhöhung. Selbst die 105 dB auf einen Meter locken ihn nicht im Mindesten aus der Reserve. Ganz sicher ein ernst zu nehmender und praxisgerecht einzusetzender Geselle für pegelstarke Projekte.“

    18HP1030
  • FaitalPRO HF10AK

    ohne Endnote

    „... Er ist massiv und solide gefertigt und geizt nicht mit Material. Jede Menge Drehteile sprechen für einen enormen Fertigungsaufwand und mit dem Neodymring könnte man ein halbes Dutzend HiFi-Tieftönerchen für Schreibtischlautsprecher bauen. ... Der HF10AK selbst dürfte mit einem größeren Horn noch deutlich tiefer gehen, seine massive Konstruktion und Belastbarkeit lassen einen härten Einsatz durchaus zu.“

    HF10AK
  • IMG Stage Line MRH-180

    ohne Endnote

    „... Insgesamt empfiehlt sich das MRH-180 auch und gerade für hifidele Anwendungen, und es besticht mit seinem umwerfenden Übertragungsbereich von 2,5 bis 20 kHz.“

    MRH-180
  • IMG Stage Line RBT-1000

    ohne Endnote

    „... Wenn es lauter wird, steigen die Verzerrungen nicht an, unsere 105-dB-Messung liefert sogar tendenziell bessere Ergebnisse als die leise Messung. Der RBT-1000 zeigt sich also hohen Pegeln nicht abgeneigt und empfiehlt sich daher auch für PA-Anwendungen.“

    RBT-1000
  • IMG Stage Line SP-4/60PRO

    ohne Endnote

    „... Er liefert einen linearen Amplitudengang ohne Schweinereien ab, ist sehr breitbandig einsetzbar und glänzt mit äußerst geringen Verzerrungen. Laut Simulation geht er in ventilierten Gehäusen bis tief in den Bass, doch gegen solche Experimente spricht sein limitierter Hub als Mitteltöner. Artgerecht eingesetzt ist er in einer pegelfesten HiFi-Kombination oder in einer Party-Box, im Hinblick auf den Wirkungsgrad auch gerne als Pärchen pro Seite.“

    SP-4/60PRO
  • IMG Stage Line SPA-110PA

    ohne Endnote

    „... Der Frequenzgang gerät einwandfrei glatt und erlaubt problemlos den Betrieb in Zweiwegekombinationen. Nicht gelitten hat dabei die Bassperformance, ab 40 Liter geht es in Bassreflexboxen los, wobei der SPA-110PA durchaus eigenständig einen vollwertigen Bass produziert. Alles in allem eine sehr gelungene Sache und eines der wenigen Chassis, das alle Ansprüche sowohl an Wirkungsgrad als auch an Tiefgang befriedigt.“

    SPA-110PA
  • IMG Stage Line SPA-112PA

    ohne Endnote

    „... Die Performance des 12ers erntet das gleiche Lob wie die des 110PA, auch der Große liefert einen sauberen Frequenzgang ab. Die Verzerrungen liegen auf vorbildlich niedrigem Niveau, ... Insgesamt steht er ähnlich gut wie der hervorragende 110PA da. Wenn es eben etwas mehr sein darf, ist der SPA-112PA die beste Wahl.“

    SPA-112PA

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Einbaulautsprecher