Soundbars im Vergleich: Doppelte Belastung

audiovision: Doppelte Belastung (Ausgabe: 12) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

Sound-Decks müssen nicht nur den dünnen TV-Ton dramatisch verbessern, sondern auch das Gewicht der immer größer werdenden Flatscreens tragen.

Was wurde getestet?

Es befanden sich 6 Lautsprecher im Vergleichstest. Alle Produkte erhielten die Bewertung „gut“. Als Testkriterien dienten die Tonqualitäten bei Fernsehen, Musik und Film sowie Praxis und Bedienung. Weitere Kriterien waren Ausstattung, Material und Verarbeitung.

  • 1

    DM 50 / 50 SE

    Canton DM 50 / 50 SE

    • HDMI-Eingang: Nein;
    • HDMI-Ausgang: Nein;
    • WLAN: Nein;
    • Bluetooth: Ja

    „gut“ (78 von 100 Punkten) – Testsieger

    „Mit ausgewogenem Klang, guter Verarbeitung, praxisgerechter Ausstattung und nicht zuletzt einem günstigen Preis schnappt sich das kompakte Sounddeck von Canton den Testsieg. Besonderes Lob verdient die gut funktionierende Surround-Schaltung aus dem Hause DTS.“

  • 2

    Sounddeck 400 BTX

    Magnat Sounddeck 400 BTX

    „gut“ (75 von 100 Punkten) – Highlight

    „Mit 600 Euro ist die Soundbar von Magnat nicht günstig, ihr Geld aber wert: Nur wenige Sounddecks bieten bei kompakten Maßen einen so klaren Klang mit so profunder, tiefreichender Basswiedergabe. Mit 100 Kilo-Traglast trägt die BTX 400 zudem jeden Fernseher.“

  • 3

    MXSP-SB 3000

    Maxell MXSP-SB 3000

    • HDMI-Eingang: Ja;
    • HDMI-Ausgang: Ja;
    • WLAN: Nein;
    • Bluetooth: Ja

    „gut“ (74 von 100 Punkten) – Preistipp

    „Die preisgünstige Maxell-Soundbar bietet tollen Klang und drei HDMI-Eingänge sowie ein praktisches Display zur Anzeige von Quelle und Lautstärke. Schwächen sind die kratzempfindliche Furnieroberfläche und die etwas grobe Lautstärkeregelung.“

  • 4

    Magique (2013)

    Quadral Magique (2013)

    „gut“ (72 von 100 Punkten)

    „Die 600-Euro-Soundbar aus dem Hause Quadral ist zwar nicht gerade preiswert, zeichnet sich aber durch einen ausgewogenen Klang und die höchste Maximallautstärke im Test aus. Allerdings könnte die Stereo-Wirkung der kompakten Soundbar besser sein.“

  • 5

    DHT-T100

    Denon DHT-T100

    • HDMI-Eingang: Nein;
    • HDMI-Ausgang: Nein;
    • Bluetooth: Ja

    „gut“ (70 von 100 Punkten) – Preistipp

    „Die preiswerte Soundbar von Denon liefert einen angenehmen Klang, auch wenn sie mangels Extra-Bass-Treiber nicht so druckvoll wie die Konkurrenz klingt. Schwächen sind die starke Richtwirkung und - wie leider bei allen Test-Kandidaten - die mäßige Surround-Wirkung.“

  • 5

    LS-T10

    Onkyo LS-T10

    • HDMI-Eingang: Nein;
    • HDMI-Ausgang: Nein;
    • WLAN: Nein;
    • Bluetooth: Ja

    „gut“ (70 von 100 Punkten)

    „Onkyos kraftvolle Klangkiste beeindruckt durch hohe Lautstärken und satten Bass, könnte bei Musik aber feinauflösender klingen. Ausstattungs-Pluspunkte sind der Bluetooth-Empfänger und MP3-Player, die Lautstärke kann man leider nirgends ablesen.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Soundbars