RUNNER'S WORLD prüft Laufschuhe (8/2011): „Der Untergrund ist dein Freund“

RUNNER'S WORLD

Inhalt

Bei der Wahl des geeigneten Trailrunning-Schuhs spielt das Laufterrain die entscheidende Rolle. Wir zeigen hier Schuhe für jedes Gelände und jeden Einsatzzweck.

Was wurde getestet?

Im Test waren 17 Laufschuhe.

  • Adidas Adizero TX3

    • Typ: Trailrunningschuhe;
    • Einsatzbereich: Wettkampf

    ohne Endnote

    „Ein leichter und sehr flexibler Trailschuh, ideal für schnelle Läufe, auch im Wettkampf.“

    Adizero TX3
  • Adidas Response Trail 18

    • Benutzertyp: Neutralfußläufer;
    • Typ: Trailrunningschuhe

    ohne Endnote

    „Ein sehr komfortabler Allround-Schuh für den Einsatz in eher flacherem Gelände.“

    Response Trail 18
  • Asics Gel-Trabuco 14

    • Typ: Trailrunningschuhe

    ohne Endnote

    „Kaum ein Trailschuh bietet solch hohen Dämpfungskomfort. Er eignet sich für Wald und Wiese, aber auch für leichte Bergläufe.“

    Gel-Trabuco 14
  • Asics Gel-Trail Sensor 5

    • Typ: Trailrunningschuhe

    ohne Endnote

    „Ein sehr flexibler, gleichermaßen für ruhige wie für schnellere Trailläufe geeigneter Trainingsschuh mit breitem Einsatzspektrum.“

    Gel-Trail Sensor 5
  • Brooks Adrenaline ASR 8

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Typ: Trailrunningschuhe

    ohne Endnote

    „Ein sehr solide konstruierter Allround-Trailschuh mit gutem Schutz und hohem Komfortwert. Eher für Waldwege und City-Trails geeignet als für grobes oder alpines Gelände.“

    Adrenaline ASR 8
  • Hi-Tec V-Lite Infinity Event

    • Typ: Trailrunningschuhe

    ohne Endnote

    „Der Infinity eignet sich für Wald- und Wiesentrails, vor allem im nassen Gras. Bei Regen oder Schnee punktet er mit seinem hervorragenden Obermaterial. Die Sohle bietet eine breite Kontaktfläche, aber vergleichsweise wenig Profiltiefe.“

  • Icebug Acceleritas-L

    • Typ: Trailrunningschuhe

    ohne Endnote

    „Ein leichter und flexibler Trailschuh für erfahrene Trailläufer - sehr gut für schnelle Bergläufe und Trailwettkämpfe geeignet.“

    Acceleritas-L
  • Inov-8 X-Talon 212

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Benutzertyp: Supinierer, Neutralfußläufer;
    • Typ: Trailrunningschuhe;
    • Einsatzbereich: Training;
    • Sprengung: 6 mm;
    • Gewicht: 212 g

    ohne Endnote

    „Ein Traum für jeden ambitionierten Trailläufer: der X-Talon hat die flexibelste Außensohle in diesem Vergleich - fordert aber auch eine dementsprechende ‚Beherrschung‘ des Trails. Für gut trainierte, ambitionierte Trailläufer.“

    X-Talon 212
  • K-Swiss Blade-Max Trail

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Benutzertyp: Neutralfußläufer;
    • Typ: Trailrunningschuhe, Dämpfungsschuhe, Stabilitätsschuhe;
    • Eigenschaften: Wasserabweisend, Atmungsaktiv

    ohne Endnote

    „Der gut gedämpfte Allround-Trailschuh mit sehr guter Belüftung ist besonders für Waldwege und City-Trails unter wärmeren Laufbedingungen geeignet. Die Sohle zeigt ein mildes Profil.“

    Info: Dieses Produkt wurde von RUNNER'S WORLD in Ausgabe 12/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Blade-Max Trail
  • Mizuno Wave Cabrakan 3

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Typ: Trailrunningschuhe

    ohne Endnote

    „Ein Trailschuh mit breitem Einsatzspektrum und viel Komfort, auch auf hartem Untergrund. Eignet sich sehr gut für City-Trails und Waldläufe sowie gelegentliche Querfeldein-Ausflüge.“

    Info: Dieses Produkt wurde von RUNNER'S WORLD in Ausgabe 5/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Wave Cabrakan 3
  • Nike Air Pegasus+ 28

    • Typ: Trailrunningschuhe

    ohne Endnote

    „Ein typischer Hybrid-Schuh - also ein Zwischending: Er vereint gute Straßen-Laufeigenschaften mit einem robusteren Obermaterial und einer rutschfesteren Außensohle. Gelobt wurde von den Testerinnen auch die Damenversion mit ihrer speziellen, anatomisch angepassten Leistenform.“

    Air Pegasus+ 28
  • Patagonia Tsali

    • Typ: Trailrunningschuhe

    ohne Endnote

    „Ein Trail-Trainingsschuh, der sich eher für befestigte Wald- und Parkwege eignet. Die Mittelsohle ist sehr torsionssteif: gut für die Stabilität auf ebenem Untergrund, nicht so gut für die Flexibilität auf unebenem Terrain.“

    Tsali
  • Puma Complete Trailfox 4

    • Typ: Trailrunningschuhe

    ohne Endnote

    „Die flexible und relativ komfortable Mittelsohle eignet sich auch für schnellere Lauftempi; gut für leichte Berg-Trails und Waldwege.“

    Complete Trailfox 4
  • Salomon Crossmax XR Neutral

    • Benutzertyp: Neutralfußläufer;
    • Typ: Trailrunningschuhe

    ohne Endnote

    „Ein Trail-Trainingsschuh mit stabilisierender Mittelsohle für Wald- und City-Trails. Gut auch für lange Trainingsläufe geeignet.“

    Crossmax XR Neutral
  • Salomon XA Pro 5

    • Typ: Trailrunningschuhe

    ohne Endnote

    „Die relativ steife Sohle mit stabilisierendem Hilfsrahmen ermöglicht eher ruhigere Trainingsläufe auf gemäßigten Trails.“

    XA Pro 5
  • Tecnica Inferno Max

    • Typ: Trailrunningschuhe

    ohne Endnote

    „Der Fuß steht relativ hoch im Schuh, deshalb eignet sich der Inferno nur für einen moderaten Traileinsatz - aber gut als bequemer Alltagsschuh. Die Mittelsohle bietet eine recht weiche Dämpfung.“

    Inferno Max
  • The North Face Single Track

    • Typ: Trailrunningschuhe

    ohne Endnote

    „Gut für Waldwege, City-Trails und leichtere Berg-Trails geeignet, aber auch für längere Trainingsstrecken. Der Komfort spielt bei diesem Trailschuh die Hauptrolle.“

    Single Track

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Laufschuhe