Zurück

Kletterschuhe im Vergleich:

Saubere Fußarbeit
klettern - Heft 5/2016

Was wurde getestet? 14 Kletterschuhe wurden im Vergleichstest bewertet. Endnoten erhielten die Produkte nicht. Als Urteilskriterien dienten Komfort, Sensibilität und Präzision.

Ergebnisse dieses Tests:
zuletzt angesehen
11935

ohne Endnote – Empfehlung

„Auf Winztritten, in kleinen Löchern, auf Reibung, beim Hook: Der Mutant hält verlässlich. Und gibt dem Träger genug Rückmeldung.“

Vergleichen
Merken
 
zuletzt angesehen
11410

ohne Endnote

„Sehr bequemer, aber auch warmer Schuh für Einsteiger und für gemütliches, schmerzfreies Klettern in leichten, langen Routen.“

Vergleichen
Merken
 
zuletzt angesehen
Five Ten Quantum

ohne Endnote – Empfehlung

„Sehr gehobener Allrounder, der angenehm am Fuß sitzt und sauber steht. Prima Routenschuh, auch zum Bouldern zu verwenden.“

Vergleichen
Merken
 
zuletzt angesehen
La Sportiva Otaki

ohne Endnote

„Sehr guter Routenschuh, der vor allem im steilen Gelände auftrumpft und auf kleinen Tritten gut unterstützt.“

Vergleichen
Merken
 
zuletzt angesehen
La Sportiva Skwama

ohne Endnote – Empfehlung

„Der Skwama ist ein extrem sensibler Boulderschuh, der vorne und hinten einwandfrei hält und zieht. Etwas Zehenkraft braucht es aber.“

Vergleichen
Merken
 
zuletzt angesehen
Falco VELCRO

ohne Endnote

„Sehr bequemer Allrounder für lange Klettertage, auch für Einsteiger ein guter Schuh. Für harte Routen gibt es Passenderes.“

Vergleichen
Merken
 
zuletzt angesehen
Cliff Hanger

ohne Endnote

„Solider und komfortabler Allrounder, der vorne etwas mehr Unterstützung bietet als der Falco VCR. Allerdings nichts für warme Tage.“

Vergleichen
Merken
 
zuletzt angesehen
Ocun Oxi

ohne Endnote – Preistipp

„Guter Boulderschuh für schmale Füße mit der Tendenz zum Allrounder. Wenn die Zehenbox vorne gut passt, auch bei Toehooks prima.“

Vergleichen
Merken
 
zuletzt angesehen
Amplifier

ohne Endnote

„Wer Slipper mag, darf beim Amp zugreifen. Er ist ein gelungener Allrounder, prima als Boulder- oder Trainingsschuh.“

Vergleichen
Merken
 
zuletzt angesehen
Red Chili Atomyc

ohne Endnote

„Die Konstruktion – schwieriger Einstieg, sehr runde Front – ist etwas ungewöhnlich. Dennoch hat der Atomyc viel Boulderpotenzial.“

Vergleichen
Merken
 
zuletzt angesehen
Scarpa Drago

ohne Endnote – Empfehlung

„Scarpa liefert mit dem Drago eine sehr gute ‚Bouldersocke‘ ab: komfortabel, extrem sensibel und dennoch stabil genug an der Spitze.“

Vergleichen
Merken
 
zuletzt angesehen
Scarpa Vapor Lace

ohne Endnote – Empfehlung

„Prima Routenschuh für schmalere Füße, der sich leichtfüßig und sensibel klettert. Und auch beim Bouldern nicht schlecht abschneidet.“

Vergleichen
Merken
 
zuletzt angesehen
Tenaya Tanta

ohne Endnote – Preistipp

„Preiswerter und relativ einfach gehaltener Allrounder, der sich trotzdem gut klettert. Für ernsthafte Hooks gibt es natürlich Besseres.“

Vergleichen
Merken
 
zuletzt angesehen
Triop Tango

ohne Endnote

„Einfacher und preiswerter Schuh, der für gute Performance richtig eng sitzen muss. Größer genommen wird er etwas schwammig.“

Vergleichen
Merken