zurück Weitere Tests der Kategorie weiter

klettern prüft Kletterschuhe (6/2017): „Zehen-Spitzen-Gefühl“

klettern: Zehen-Spitzen-Gefühl (Ausgabe: 5) zurück Seite 1 /von 5 weiter
  • Andrea Boldrini Apache Talisman Plus

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Verschluss: Schnürung

    ohne Endnote

    „... Es sitzt sehr satt am Fuß und ist mit seinem weichen Schaft ein Hautschmeichler, allerdings auch ziemlich warm. Der Talisman Plus ist sehr weich und sensibel. Für die letzte Präzision sind Sohle und Spitze etwas rund, allerdings ist die auch gar nicht nötig: Auch bei etwas unpräzisem ‚Draufschlappen‘ steht der Schuh, und das auch frontal. Im Steilen bringt er ausreichend Druck.“

  • Boreal Diabolo (2017)

    • Einsatzgebiet: Sportklettern, Bouldern;
    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Verschluss: Klettverschluss

    ohne Endnote – Empfehlung

    „... Der Schuh aus Spanien steht sauber und präzise, auch direkt auf der Spitze, und unterstützt dabei sehr angenehm – die Waden danken es. Die relativ niedrige Ferse sitzt gut und drückt nicht, für gelegentliche Hooks reicht sie aus. Für Toehooks ist aber vorne zu wenig Gummi auf der Zehenkappe. Die breiten Velcros packen zu, schmalere würden aber noch mehr Zug bringen.“

    Diabolo (2017)
  • Five Ten Gambit VCS

    • Einsatzgebiet: Sportklettern, Hallenklettern;
    • Geeignet für: Herren;
    • Verschluss: Klettverschluss

    ohne Endnote

    „... hat den geradesten Leisten im Testfeld und null Downturn. Aber auch ohne sichtbare Highend-Ambitionen schlägt sich der Gambit wacker. Im schmalen Schuh stehen die Zehen vorne sicher und fest, mit der niedrigen Ferse trägt er sich sehr bequem. Vorn ist er sauber pointiert und sensibel. Gelegentliche Hooks macht die Ferse mit, Toehooks sind aber nicht sein Ding.“

    Gambit VCS
  • La Sportiva Kataki

    • Einsatzgebiet: Sportklettern;
    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Verschluss: Schnürung

    ohne Endnote

    „... Mit ordentlich Downturn und der S-Heel empfiehlt sich der Kataki konstruktiv für höhere Gefilde. Und macht dort dann bella figura: Der Kataki steht wie eine Eins auf kleinen Tritten, zieht im Überhang gut mit, ist präzise und bringt die am besten sitzende Hookferse im Feld. Nur Toehooks mag er nicht ganz so.“

    Kataki
  • Lowa Rocket

    • Einsatzgebiet: Sportklettern, Hallenklettern, Bouldern;
    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Verschluss: Klettverschluss

    ohne Endnote

    „... Die Slipperkonstruktion hält mit dem elastischen Obermaterial den Fuß fest im Schuh, der Velcro bringt zusätzlich Stabilität. Die Zehenbox ist vorn und oben stark gummiert, was bei Toehooks hilft, aber in Kombination mit der etwas runden Front präzises und gefühlvolles Antreten erschwert. Der recht weiche Schuh sitzt bequem am Fuß, braucht aber frontal gestanden auf kleinen Tritten viele Wadenmuskeln.“

    Rocket
  • Ocun Oxi QC

    • Einsatzgebiet: Sportklettern, Hallenklettern, Bouldern;
    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Verschluss: Klettverschluss

    ohne Endnote

    „... Trotz der aggressiven Form gelingt der Einstieg in der Oxi QC dank geteilter Zunge gut. Der Schuh hält in der Praxis, was er optisch verspricht. Er bringt den Druck gezielt auf den großen Zeh, ist hart genug für kleine Tritte und weich genug, um auf Reibung anzutreten. Im steilen Gelände zieht er gut an den Tritten und hookt hinten wie vorne o.k. Mit den beiden Velcros lässt sich der Oxi QC sehr gut am Fuß fixieren.“

    Oxi QC
  • Red Chili Voltage

    • Einsatzgebiet: Bouldern;
    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Verschluss: Klettverschluss

    ohne Endnote

    „... Es sitzt bequem am Fuß und hat viel Vorspannung, ohne dass die Ferse drückt. Der weiche Sohlenaufbau macht sich in einer guten Sensibilität bemerkbar, beim Bouldern und auf Reibung macht der Voltage Freude. Auch Toe- und Heelhooks halten gut. Mit dem Voltage kann man zwar präzise antreten, beim frontalen Stehen auf kleinen Tritten knickt er aber vorne stark ab – das kostet Power in der Wade.“

    Voltage
  • Scarpa Chimera

    • Einsatzgebiet: Sportklettern, Hallenklettern, Bouldern;
    • Geeignet für: Herren;
    • Verschluss: Schnürung

    ohne Endnote

    „... 1.: Ist sehr bequem, sitzt schon ungeschnürt gut, geschnürt sind die Zehen sauber fixiert. 2.: Ist sehr weich und sensibel, steht aber auch auf kleinen Tritten gut. Zwar nicht megapräzise, aber einfach irgendwie drüberschlappen und fertig, hält. Und 3.: Bei Toehooks macht dem Chimera keiner was vor, und auch Heelhooks halten gut.“

    Chimera
  • Tenaya Mundaka

    • Einsatzgebiet: Bouldern;
    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Verschluss: Klettverschluss

    ohne Endnote

    „... passt prima und ohne Druckstellen und vermittelt viel Gefühl für Fels und Plastik. Mit seiner weichen Sohlenkonstruktion macht der Mundaka auf Reibung, beim Bouldern oder im Überhang viel Spaß, selbst frontal auf kleinen Tritten steht er ganz gut. Normale Hooks klappen vorne und hinten gleichermaßen.“

    Mundaka
  • Triop Genus Velcro

    • Einsatzgebiet: Bouldern;
    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Verschluss: Klettverschluss

    ohne Endnote

    „... Der einzige Schuh für unter 100 € gibt sich sehr ausgewogen. ... Auf kleinen Tritten und auf Reibung steht er gut und ist mit seiner nicht übertrieben gebogenen Form ein bequemer, dank Fütterung allerdings sehr warmer Schuh. Die Ferse hat etwas Luft, hält aber bei Hooks, die gummierte Front fühlt sich bei Toehooks dagegen leicht instabil an.“

    Genus Velcro

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Kletterschuhe