hörBücher prüft Hörbücher (1/2011): „Erotik-Spezial“

hörBücher: Erotik-Spezial (Ausgabe: 2) zurück Seite 1 /von 11 weiter

Inhalt

Sex. Ein begehrtes, hoch spannendes Thema. Wie darf, wie sollte man über Sex schreiben? Und wie gerade nicht? Wie sollten Erotika interpretiert, wie vorgelesen werden? Was macht eine erotische Stimme aus? hörBücher hat sich durch klassische und moderne Erotika gehört.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich 27 erotische Hörbücher, die unabhängig voneinander bewertet wurden.

  • Henry Miller Wendekreis des Krebses

    • Genre: Erzählungen & Romane

    „grandios“ (6 von 6 Punkten) – Grandios

    „... Seine Stimme schmatzt vor Gier – Gier nach der nächsten Mahlzeit, nach der nächsten ‚Pritsche‘, der nächsten Frau. Sie strotzt vor der Bitterkeit eines Künstlers, für den der Prozess des Schreibens mehr Verzweiflung birgt, als das Leben selbst. Und zugleich flüstert er dem Hörer zart Millers Lebensweisheiten zu, die bei aller Offenheit letztlich vor allem eines sind: lyrisch bis ins Mark. Ein Muss!“

    Wendekreis des Krebses
  • Gabriel Garcia Márquez Erinnerung an meine traurigen Huren

    • Genre: Erzählungen & Romane

    „grandios“ (5,55 von 6 Punkten) – Grandios

    „... Mit seiner Lesung steht er der sprachlichen Extraklasse der Vorlage in nichts nach. Andächtig und ruhig bringt er den Ich-Erzähler in die Köpfe der Hörer – ganz so, wie man sich einen jung gebliebenen 90-Jährigen vorstellt. Mit geschickten Tempowechseln versteht es Zischler, den frischen Schwung der Geschichte auf die Tonspur zu bringen. ...“

    Erinnerung an meine traurigen Huren
  • Gustave Flaubert Madame Bovary

    • Genre: Erzählungen & Romane

    „grandios“ (5,55 von 6 Punkten) – Grandios

    „... Regisseurin Christiane Ohaus hat Flauberts Ideal treffend umgesetzt. In genau den richtigen Momenten setzt der Erzähler (Friedhelm Ptok) den Hörer durch Flauberts hellsichtige, präzise Beschreibungen ins Bild und schafft Distanz zum Handeln der getriebenen Figuren. Dann überlässt er die Bühne wieder Emma Bovary (mitreißend bis zum Tod durch Arsen: Chris Pichler) ...“

    Madame Bovary
  • Hong Ying Die chinesische Geliebte

    • Genre: Erzählungen & Romane

    „sehr gut“ (4,9 von 6 Punkten)

    „... Die ruhige, fast berichtsartige Lesung Hoffmanns ist so unaufdringlich, dass man sich dieser herzzerreißenden Geschichte nicht entziehen kann.“

    Die chinesische Geliebte
  • Wolfram Fleischhauer Schule der Lügen

    • Genre: Erzählungen & Romane

    „sehr gut“ (4,9 von 6 Punkten)

    „... Mathias Herrmann ... merkt man die Lust beim Lesen an. Die Suche nach dem Ich im Göttlichen des liebestollen Studenten gestaltet er genauso lebendig, aber nie überzogen, wie die Abgründe der Weimarer Republik. Ein echter Geheimtipp“

    Schule der Lügen
  • Gaelle Guernalec-Levy Eine Nacht im Frühling am Meer

    • Genre: Erzählungen & Romane

    „sehr gut“ (4,85 von 6 Punkten)

    „... Eine prickelnde Ménage-à-trois, spannend und leidenschaftlich erzählt, voller Gefühl und Ästhetik – dieses wahrlich erotische Hörbuch gehört eindeutig zu den niveauvollen seiner Art. Eine gute Wahl ist Nadja Schulz-Berlinghoff, die alle Empfindungen und Begierden überzeugend vermittelt.“

    Eine Nacht im Frühling am Meer
  • Gloria Vanderbilt Die Bienenkönigin. Roman einer Begierde

    • Genre: Erzählungen & Romane

    „sehr gut“ (4,85 von 6 Punkten)

    „Die Erzählung der glamourösen Künstlerin Gloria Vanderbilt trifft auf die Stimme von Carrie aus der Erfolgsserie ‚Sex and the City‘. ... Ein erotisches, feinsinniges und überraschendes Hörbuch.“

    Die Bienenkönigin. Roman einer Begierde
  • Diverse Autoren Erotische Schatzkiste II

    • Genre: Erzählungen & Romane

    „sehr gut“ (4,6 von 6 Punkten)

    „... Die Perspektive ist eindeutig männlich, jedoch voller Verehrung alles Weiblichen – ein Aspekt, den Krauss stimmlich besonders hervorhebt. In den ‚Memoiren aus dem Bordell‘ blickt Nell Kimball auf ihr Leben als Prostituierte zurück und schildert sachlich und detailliert das Milieu der Südstaaten-Freudenhäuser. Marlen Diekhoffs raue Stimme passt hervorragend. Kinders ‚Klassische Sau‘ darf als Zugabe betrachtet werden.“

    Erotische Schatzkiste II
  • Rebecca Martin Frühling und so

    • Genre: Erzählungen & Romane

    „sehr gut“ (4,6 von 6 Punkten)

    „... Raquel berichtet sehr direkt davon, wie sie mal cool, mal verzweifelt einen nach dem anderen mitnimmt und doch nur Nähe sucht. Aber pornographisch ist das nicht, nur ehrlich. Martins Stil entwickelt sich in alle Richtungen gleichzeitig. Sachlichkeit steht neben Selbstironie neben billigem Glitzer. ...“

    Frühling und so
  • Lara Adrian Gezeichnete des Schicksals

    • Genre: Fantasy & Science Fiction

    „sehr gut“ (4,55 von 6 Punkten)

    „... Seine Stimmvielfalt überzeugt und er beweist abermals mit zu den Charakteren passenden Stimmlagen. Die tiefe, rauchige Stimme verleiht dem macht- und kraftvollen Vampirkrieger Kade eine auch akustische Robustheit. Den Balanceakt zwischen leidenschaftlichen Erotikszenen und knallharten Kampfszenen meistert Simon Jäger gekonnt mit Routine ...“

    Gezeichnete des Schicksals
  • Oscar Wilde Teleny

    • Genre: Erzählungen & Romane

    „gut“ (4,35 von 6 Punkten)

    „... Die Hörspielumsetzung unter der Regie von Jana Kozewa ist grundsätzlich gelungen. Georg Tryphon nimmt sich als Zuhörer im Café mitunter ein wenig dümmlich aus. Dafür spielt Otto Strecker einen zerbrechlichen Camille, Dietmar Wunder gibt katzenhaft den Pianisten Teleny. ...“

    Teleny
  • David H. Lawrence Lady Chatterley

    • Genre: Erzählungen & Romane

    „gut“ (4,3 von 6 Punkten)

    „... Hannes Jaenickes raues Timbre verleiht der Geschichte die passende aristokratische Note und unterstreicht das noble Umfeld, in dem der Klassiker spielt. Das flotte Lesetempo verdichtet und verstärkt die erotischen Szenen ungemein. Durchgängig funktioniert der Stil leider nicht, denn gerade im zweiten Teil der Geschichte ... wirken die einzelnen Sequenzen zu gehetzt. ...“

    Lady Chatterley
  • Vladimir Nabokov Lolita

    • Genre: Erzählungen & Romane

    „gut“ (4,3 von 6 Punkten)

    „... Ulrich Matthes interpretiert den labilen Literaturwissenschaftler überaus treffend. Natalie Spinell-Beck als Lolita klingt so kindlich, dass ganz klar wird, dass es sich hier nicht um eine Liebesgeschichte, sondern um Missbrauch handelt, dass diese Zwölfjährige die Verführerin spielt und warum sie vor dem Mann, der sie in Besitz nimmt, fliehen muss. Nur Leslie Malton, die Lolitas Mutter spricht, übertreibt deren Hysterie. ...“

    Lolita
  • Henry Miller Sexus

    • Genre: Erzählungen & Romane

    „gut“ (4,2 von 6 Punkten)

    „... Sie setzt Pausen mit Bedacht, dehnt sie bisweilen bis an die Grenze des Erträglichen. Mal liest sie metallisch, um dann ins Weiche, Zärtliche zu wechseln. Mal schauspielert sie die wörtliche Rede, mal berichtet sie nüchtern von sexuellen Ausschweifungen. ...“

    Sexus
  • Anais Nin Henry, June und ich

    • Genre: Erzählungen & Romane

    „gut“ (4 von 6 Punkten)

    „... Franziska Pigulla liest elegant. Ihre Anaïs Nin klingt wie eine Dame von Welt, selbst wenn sie überwältigt ist. Pigullas Altstimme lässt Nin reifer scheinen als vieles, was sie schreibt. ...“

    Henry, June und ich
  • Annie Proulx Brokeback Mountain

    • Genre: Erzählungen & Romane

    „gut“ (4 von 6 Punkten)

    „... Christian Brückner interpretiert sie melancholisch-vernuschelt, sein Sohn Kai spielt dazu die Gitarre und plötzlich ist der Wilde Westen der anderen Art ganz nah.“

    Brokeback Mountain
  • Hermann Kinder Die klassische Sau

    • Genre: Gedichte & Balladen

    „gut“ (4 von 6 Punkten)

    „... zwei CDs voller erotischer Lyrik und Prosa von Flaubert, Goethe, Ringelnatz und vielen anderen. Höhepunkte sind die Erzählung ‚Herrenparfüm‘ – ein in Amtssprache verfasstes Abenteuer einer selbstbewussten jungen Frau, verschmitzt gelesen von Regine Vergeen – und Schlegels Sonett an seine rechte Hand, das Michael Quast mit der gebotenen Ironie vorträgt.“

    Die klassische Sau
  • Diverse Autoren Früher war mehr ...

    • Genre: Erzählungen & Romane

    „gut“ (3,95 von 6 Punkten)

    „... Herzstück der Sammlung ist mit 50 Minuten Länge ‚Der kleine Tod‘ von Ian McEwan, markant gelesen von Jochen Striebeck. ... Das Augenzwinkern in den anderen drei erotischen Geschichten von Highsmith, Doris Dörrie und Henry Slesar wird auch von Tommi Piper und Anna König gekonnt transportiert. Eine kurzweilige und niveauvolle Sammlung.“

    Früher war mehr ...
  • Nicole Kuhlert Telefonsex als Dienstleistung. Erfolg auf der Hotline. Grundlagen

    • Genre: Sachbuch & Ratgeber

    „gut“ (3,95 von 6 Punkten)

    „... Anhand eines Beispielgesprächs erklärt sie, wie man einen Kunden für sich interessiert, eine Fantasie aufbaut und ihn nach dem imaginären Sex so verabschiedet, dass er wieder anruft. Beschrieben werden eine Erzählstrategie zur Schaffung eines gemeinsamen Raums und die Macht der Einfühlung. Der hohe Preis erklärt sich wohl aus der Seltenheit seriöser Schulungsangebote auf einem vermeintlich zwielichtigen Berufsfeld.“

    Telefonsex als Dienstleistung. Erfolg auf der Hotline. Grundlagen
  • Pauline Réage Geschichte der O

    • Genre: Erzählungen & Romane

    „gut“ (3,95 von 6 Punkten)

    „... Keine leichte Kost, bei der man als Hörer nicht zimperlich sein sollte. Pauline Réage schreibt immer an der Grenze zur Pornographie, doch angesichts einer verstörend schönen Sprache auch sehr niveauvoll. Simone Brahmann liest einfühlsam und sexy, wenn auch manchmal zu schnell – was jedoch der Entstehung einer schockierend realistisch wirkenden Fiktion nicht im Wege steht.“

    Geschichte der O
  • Catherine Millet Eifersucht

    • Genre: Erzählungen & Romane

    „gut“ (3,8 von 6 Punkten)

    „... Auch wenn die ‚art press‘-Chefredakteurin beschreibt, wie sie den Schmerz genießt, oder zwischendurch über ihre Lieblingsstellungen philosophiert, klingt das eher akademisch verbrämt als sinnlich. Nina Petri aber rettet den wichtigtuerischen Text mit ihrem behutsamen Vortrag, in dem sie mit sanfter, klarer, dabei fast ein wenig melancholischer Stimme jedem noch so belanglosen oder prätentiösen Satz eine geheime Bedeutung einflüstert.“

    Eifersucht
  • Renske de Greef Lust auf Lust

    • Genre: Erzählungen & Romane

    „gut“ (3,6 von 6 Punkten)

    „... Leider greift sie, sobald sie versucht, Sex erotisch zu beschreiben, auf lauwarme Standards wie ‚Liebesgrotte‘ zurück. Vanida Karun liest im Plauderton, lebhaft und verschmitzt. Die Stimme der Theaterschauspielerin klingt jung und ein wenig kratzig. Ihr zuzuhören macht gute Laune.“

    Lust auf Lust
  • Giovanni Boccaccio Das Decameron

    • Genre: Erzählungen & Romane

    „in Ordnung“ (3,11 von 6 Punkten)

    „... muss der Hörer der hier getroffenen Novellen-Auswahl auch fast 100 Minuten bzw. die Spieldauer von anderthalb CDs warten, bis es zur ersten sexuellen Handlung kommt. Bis dahin bietet diese Fassung des Decameron inhaltlich vorzüglich, aber laienhaft und mit einem Sprachfehler gesprochene literaturwissenschaftliche Kommentare des Übersetzers Kurt Flasch. ... Schwache Lesung einer hörenswerten kommentierten Auswahl.“

    Das Decameron
  • Charlotte Roche Feuchtgebiete

    • Genre: Erzählungen & Romane

    „in Ordnung“ (3 von 6 Punkten)

    „... Hier wird nicht deutlich, dass der Roman Ergebnis von Fantasie und umfassender Recherche ist. Es herrscht stimmliche Monotonie. Ein Regisseur hätte mehr herausholen können, ohne dass die ehemalige Moderatorin an Authentizität verloren hätte.“

    Feuchtgebiete
  • Alexa Adore / Joe Toro Die Kunst des schmutzigen Gesprächs 'Dirty Talk'

    • Genre: Sachbuch & Ratgeber

    „nur für Fans“ (1,95 von 6 Punkten)

    „... Es gelte, im Bett eine eigene Sprache zu finden, ermutigt Birgit Karwaths angenehme Stimme, aber die Beispiele, die die Autoren geben, sind durchweg gewöhnlich oder geschmacklos. ... Was den Machern dieses Ratgebers außer Geschmack und Fantasie fehlt, sind Grundkenntnisse der deutschen Grammatik. Nichts ist unerotischer als ein falsch gesetzter Dativ.“

    Die Kunst des schmutzigen Gesprächs 'Dirty Talk'
  • Astrid Martini Engel der Schatten

    • Genre: Erzählungen & Romane

    „nur für Fans“ (1,95 von 6 Punkten)

    „Jaron Löwenbergs dunkle, raue Stimme klingt sicher schon erotisch, wenn er einen Kaffee bestellt oder sich an der Supermarktkasse für das Wechselgeld bedankt. Aber statt ihm einfach einen Tag lang mit dem Aufnahmegerät zum Einkaufen oder in die Kneipe zu folgen, lässt man ihn diesen entsetzlichen Text lesen. ... Vermutlich im Versuch, die Fehler der Autorin auszugleichen, liest Löwenberg selbst sachliche Beschreibungen im Ton frivoler Andeutungen. Das wirkt unfreiwillig komisch.“

    Engel der Schatten
  • Mia Ming Schlechter Sex

    • Genre: Erzählungen & Romane

    „zu schwach“ (0,15 von 6 Punkten)

    „... Ein schlechtes Hörbuch ist keinesfalls besser als gar kein Hörbuch – zumindest im vorliegenden Fall trifft dies uneingeschränkt zu. Das liegt nicht nur an den sterbenslangweiligen Erzählungen, bei denen sich diverse Frauen im Grunde selbst ein Armutszeugnis ausstellen. Mia Mings Vortrag tut das Übrige: Dass eine Stimme durchaus erotisch klingen kann, hat sie offenbar noch nie gehört. Eintöniges, uninspiriertes Machwerk.“

    Schlechter Sex

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Hörbücher