hörBücher prüft Hörbücher (1/2011): „Sachhörbücher“

hörBücher: Sachhörbücher (Ausgabe: 2) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich 14 Sachhörbücher. Sie wurden unabhängig voneinander bewertet anhand der Kriterien Inhalt, Umsetzung und Ausstattung.

  • Wolf Gaudlitz Elisabeth Mann Borgese

    • Genre: Biografien;
    • Format: Originaltonaufnahme

    „sehr gut“ (5 von 6 Punkten)

    „... Man muss mit Muße an dieses Hörbuch herangehen, sich einlassen auf lange Diskurse ... Ergänzt werden diese Gespräche durch weitere Interviewpartner, die zu Leben und Werk der Mann-Tochter Stellung beziehen, und durch von Sprechern vorgetragene Zwischentexte. Eine vielseitige, informative und anregende Tondokumentation, die an die Tradition des klassischen Hörspiels anknüpft.“

    Elisabeth Mann Borgese
  • Anja Förster / Peter Kreuz Nur Tote bleiben liegen

    • Genre: Sachbuch & Ratgeber;
    • Format: Gekürzte Lesung

    „sehr gut“ (4,55 von 6 Punkten)

    „... Hier werden zwar keine neuen Managementtheorien entwickelt, aber eine spannende Bestandsaufnahme mit eindeutigen Botschaften gemacht, die zum Nachdenken anregt. Abwechslungsreiche Soundeffekte und mehrere Stimmen machen das Hören übersichtlich und kurzweilig.“

    Nur Tote bleiben liegen
  • Nelson Mandela Bekenntnisse

    • Genre: Biografien;
    • Format: Ungekürzte Lesung

    „sehr gut“ (4,55 von 6 Punkten)

    „... Das Vorwort von Barack Obama und Verne Harris' Einleitung werden von anderen Sprechern (darunter Dietmar Mues) meist mit neutraler Stimme vorgetragen, der Rest wird von einem mit Nachdenklichkeit und Demut interpretierenden Ulrich Pleitgen dominiert. Ihm gelingt es, Mandela in seinen Briefen, Tagebuchaufzeichnungen, Interviews und exklusiven Passagen der einst geplanten Fortsetzung ‚Der lange Weg zur Freiheit‘ eine deutsche Stimme zu geben.“

    Bekenntnisse
  • Ute Welteroth Abenteuer & Wissen. Alexandra David-Néel. Die Frau vom Dach der Welt

    • Genre: Sachbuch & Ratgeber;
    • Format: Feature

    „gut“ (4,4 von 6 Punkten)

    „... Das nötige Hintergrundwissen über die tibetische Geschichte und den Buddhismus wird mit Hilfe sorgfältig konstruierter Atmosphären, Musik und einem Interview mit dem Tibet-Experten Andreas Hilmer kindgerecht erklärt. Therese Dürrenberger spricht Alexandra David-Néel. Die Stimme der Sechzigjährigen ist ideal für die ältere Reisende ... wirkt aber unpassend für die 18-Jährige ...“

    Abenteuer & Wissen. Alexandra David-Néel. Die Frau vom Dach der Welt
  • Ronald Reng Robert Enke. Ein allzu kurzes Leben

    • Genre: Biografien;
    • Format: Gekürzte Lesung

    „gut“ (4,35 von 6 Punkten)

    „Auf kluge wie umsichtige Weise verzahnt Ronald Reng die wechselhafte Karriere Robert Enkes mit dem Werdegang seiner seelischen Verfassung. ... Über all das legt Sprecher Matthias Brandt eine bewölkte, den Hörer bannende Grundstimmung. Stellenweise aber, beim Rezitieren von Tagebucheintragungen Enkes, wird sein Ton allzu bedrückt und schmerzverbrämt. Leider wurde gekürzt. Von den 474 Minuten ist aber dafür jede ihre Zeit wert.“

    Robert Enke. Ein allzu kurzes Leben
  • Gretchen Rubin Das Happiness Projekt

    • Genre: Sachbuch & Ratgeber;
    • Format: Gekürzte Lesung

    „gut“ (4,15 von 6 Punkten)

    „... Mit ihrer jugendlichen, angenehmen, klaren, sanften und unverschnörkelten Stimme nimmt sie den Hörer mit auf den Weg zum Glücklichsein. An den richtigen Stellen atemlos, deutlich und in zügigem Tempo, taucht sie voll und ganz in die Welt ihrer Protagonistin ein, die sich ihren Gefühlen stellt – von denen uns Hörern das eine oder andere bekannt vorkommen dürfte. Voller Neugier und Offenheit in der Stimme wertet Nosbusch dieses Hörbuch eindeutig auf.“

    Das Happiness Projekt
  • Moritz Holfelder Daniel Libeskind

    • Genre: Biografien;
    • Format: Feature

    „gut“ (4,1 von 6 Punkten)

    „... Mit dokumentarischen Fragmenten, Reden oder einfachen Mitschnitten einer Gebäudeführung ist das Hörbuch wie eine Radio-Dokumentation produziert. Libeskinds Lebensgeschichte steht im Booklet, in dem sich auch Bilder seiner Werke befinden. Die Beschäftigung mit dem Baugrund des ehemaligen World Trade Centers und seine Planungen um Ground Zero werden sein Lebenswerk krönen. Seine Gedanken dazu runden die Doku eindrucksvoll ab.“

    Daniel Libeskind
  • Tinka Dippel Nadja Benaissa. Alles wird gut

    • Genre: Biografien;
    • Format: Gekürzte Lesung

    „gut“ (3,95 von 6 Punkten)

    „... eine offen erzählte Lebensgeschichte, die anrührt – zum Teil aus der Sicht der Autorin, zum Teil aus Benaissas Sicht. Antje Temler liest die Parts der Autorin mit sachlicher Distanz, wodurch der Hörer die Chance hat, sich sein eigenes Urteil zu bilden. Benaissas Lesung ist voller Resignation und Traurigkeit, droht aber ins Monotone abzurutschen. Insgesamt hörenswert!“

    Nadja Benaissa. Alles wird gut
  • Michael Esser Die größten Gentleman-Gangster aller Zeiten. Der Mann, der die Hitler-Tagebücher verkaufte

    • Genre: Sachbuch & Ratgeber;
    • Format: Lesung

    „gut“ (3,9 von 6 Punkten)

    „... Michael Esser lässt diesen Presseskandal Revue passieren, der auch knapp 28 Jahre später noch erstaunt und amüsiert. ... Dieses spannende Stück Zeitgeschichte wird von Andreas Fröhlich als Erzähler souverän vorgetragen, Werner Wölbern liest den Kujau-Part.“

    Die größten Gentleman-Gangster aller Zeiten. Der Mann, der die Hitler-Tagebücher verkaufte
  • Meinhard Miegel Exit. Wohlstand ohne Wachstum

    • Genre: Sachbuch & Ratgeber;
    • Format: Ungekürzte Lesung

    „gut“ (3,7 von 6 Punkten)

    „... Dieses fundierte Sachbuch ungekürzt einlesen zu lassen und auch noch sehr edel und CO2-neutral zu verpacken (samt Interview mit dem Autor und extra für jedes Kapitel komponierte Musik), ist dem Verlag hoch anzurechnen – doch moderate Kürzungen hätten geholfen, der anderen Form von Literatur-Rezeption gerecht(er) zu werden. Dies weiß auch Gert Heidenreich, der sehr gut intoniert und den Text zu strukturieren versucht, sich aber letztlich der langen Vorlage hörbar unterordnen muss. ...“

    Exit. Wohlstand ohne Wachstum
  • Keith Richards Life

    • Genre: Biografien;
    • Format: Gekürzte Lesung

    „in Ordnung“ (3,35 von 6 Punkten)

    „... Betont cool, rotzig, rau und laut erzählt er Richards Lebensgeschichte, so richtig ‚von Straße‘ eben. Man muss ihm zugute halten, dass er manchmal auch zartere Töne anschlägt, alles in allem ist es aber verdammt anstrengend, am Ball zu bleiben. Vielleicht muss man echter Fan sein, um mit Begeisterung durchzuhören.“

    Life
  • Petra Gerster / Christian Nürnberger Charakter. Worauf es bei Bildung wirklich ankommt

    • Genre: Sachbuch & Ratgeber;
    • Format: Gekürzte Lesung

    „in Ordnung“ (3,35 von 6 Punkten)

    „Wie kann ein Verlag es den Autoren verwehren, das eigene Machwerk zu lesen? Sie sollten es häufiger tun. Vor allem diesem Hörbuch hätte es gut getan, wenn es von Profis gelesen worden wäre und nicht vom Ehepaar Gerster/Nürnberger. Petra Gerster ... mag man ihre professionelle Sprechausbildung anmerken, richtig vom Hocker haut aber auch ihre Leseleistung nicht. Noch schwieriger Christian Nürnberger. Zu schnell, zu nuschelig, zu dröge. ...“

    Charakter. Worauf es bei Bildung wirklich ankommt
  • Frank Arnold Management. Von den besten lernen

    • Genre: Sachbuch & Ratgeber;
    • Format: Ungekürzte Lesung

    „in Ordnung“ (2,9 von 6 Punkten)

    „... Die abgeleiteten Fragen auf dem Niveau von ‚Was können wir am besten?‘ hört man bereits in Basistrainings für Führungskräfte. Die aufkommende Tristesse wird einzig durch Frank Arnold und Andreas Herrler vertrieben, die in ihrer Vortragsleistung lebhafter und bunter sind als der Inhalt. ...“

    Management. Von den besten lernen
  • Kirsten Heisig Das Ende der Geduld

    • Genre: Sachbuch & Ratgeber;
    • Format: Gekürzte Lesung

    „in Ordnung“ (2,5 von 6 Punkten)

    „... Ein wichtiges Buch, das leider von Dunja Hayali nicht gut umgesetzt wird. Sie spricht schleppend, stockend, meist langsam, aufzählend und ja, unnatürlich. Es scheint, als ob sie einfach abliest. Natürlich möchte ZDF-Moderatorin Hayali genau das Gegenteil bewirken, nämlich der Brisanz des Themas mit dem Ausdruck ihrer Stimme gerecht werden. Das klappt überhaupt nicht, und man kann die Monotonie ihrer Stimme kaum aushalten. ...“

    Das Ende der Geduld

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Hörbücher