BÜCHER prüft Hörbücher (1/2013): „Russische Leiden“

BÜCHER: Russische Leiden (Ausgabe: 2/2013 (März/April)) zurück Seite 1 /von 2 weiter

Inhalt

Um diese beiden sollte keiner einen Bogen machen: Wer davor zurückscheut, Tolstoi oder Dostojewski zu lesen, der sollte auf jeden Fall eine der Hör-Fassungen nutzen, um die beiden (besonders) Großen der russischen Literatur kennenzulernen.

Was wurde getestet?

Fünf Russische Klassiker im Hörbuchformat wurden verglichen, darunter drei Lesungen und zwei Hörspiele. Es wurde 4 x die Note „sehr gut“ vergeben und 1 x das Urteil „geht so“.

  • Fjodor M. Dostojewskij Der Spieler (gelesen von Michael Rotschopf)

    • Genre: Klassiker

    „sehr gut“ (4 von 5 Punkten)

    „... Mit Michael Rotschopf liest hier einer, den man auch als Vielhörer noch nicht so oft gehört hat und der gleichwohl mit den bekannten Sprecherstimmen ohne Abstriche mithält. ...“

    Der Spieler (gelesen von Michael Rotschopf)

    1

  • Fjodor M. Dostojewskij Klassiker to go! Der Spieler / Die Sanfte

    • Genre: Klassiker

    „sehr gut“ (4 von 5 Punkten)

    „... Schoenfelders Stimme passt wunderbar zu der alten Übersetzung die etwas getragener ist ... aber trotzdem nicht altbacken wirkt. Als ‚Klassiker to go‘ ist die Schoenfelder-Aufnahme für die gebotene Qualität spottbillig, zumal im Preis von 9,99 Euro Klaus-Dieter Königs Lesung von Dostojewskis ‚Die Sanfte‘ ebenfalls enthalten ist. ...“

    Klassiker to go! Der Spieler / Die Sanfte

    1

  • Leo Tolstoi Anna Karenina

    • Genre: Klassiker

    „sehr gut“ (4 von 5 Punkten)

    „... Sehr hilfreich ist, dass im Booklet aufgeführt wird, welche Kapitel bei dieser Lesefassung gestrichen wurden. Doch trotz aller Kürzungen hat man als Hörer letztlich nicht den Eindruck, dass etwas fehlt. Natürlich bemerkt man an der einen oder anderen Stelle vielleicht einen fehlenden Bezug, aber das kommt selten vor. Es überwiegt das Gefühl, die ‚ganze Karenina‘ geboten zu bekommen. Und über Gert Westphal als Sprecher muss eigentlich nichts mehr gesagt werden. ...“

    Anna Karenina

    1

  • Leo Tolstoi Hörspiele der Weltliteratur. Anna Karenina

    • Genre: Klassiker

    „sehr gut“ (4 von 5 Punkten)

    „... Johanna von Koczian und Hansjörg Felmy brillieren als Anna Karenina und Graf Vronskij. ... Sie schaffen es, die Stimmungen ihrer Figuren für den Hörer greifbar zu machen. Und das gilt nicht nur für sie, sondern für jeden anderen Sprecher und jede andere Rolle in diesem Hörspiel. Nur die letzte halbe Stunde dieses Hörspiels zieht sich in die Länge – aber warum deshalb auf die restlichen drei großartigen Stunden verzichten? ...“

    Hörspiele der Weltliteratur. Anna Karenina

    1

  • Fjodor M. Dostojewskij Der Spieler. Hörspiel

    • Genre: Klassiker

    „geht so“ (2 von 5 Punkten)

    „... Das Hörspiel ‚Der Spieler‘, produziert vom NDR 1956, glänzt zwar durch große Namen, aber die Zeit hat es mit einer dicken Patina überzogen und lässt es blass erscheinen. ... Heinz Reincke als Iwanowitsch wirkt zu forsch, zu laut, zu deutsch – so gar nicht russisch, so gar nicht intellektuell-überheblich und noch weniger verliebt. Und Paetsch gibt eher eine Karikatur eines Engländers ab. Auch er zu grell, zu überzeichnet. ...“

    Der Spieler. Hörspiel

    5

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Hörbücher