Nächster Test der Kategorie weiter

Aktueller Heizlüfter-Vergleichstest 2016: Schnelle Wärme

Reisemobil International: Schnelle Wärme (Ausgabe: 1) zurück Seite 1 /von 5 weiter

2 Gaskartuschen-Heizgeräte im Vergleichstest

  • BS 400

    Bright Spark BS 400

    • Maximale Heizleistung: 1300 W

    ohne Endnote

    „... Beim zweiten Versuch zündet das Gerät schließlich anstandslos. Die Wärmeverteilung beschränkt sich auf den Bereich unmittelbar vor und vor allem über dem Gerät, weshalb es sich empfiehlt, den Outdoor King im Vorzelt oder zumindest unter der Markise mit zusätzlichen Seitenwänden zu nutzen. Wer sich direkt vor das Gerät setzt, bekommt aber auch im ungeschützten Bereich genug Wärme ab.“

  • Devil Heater SD

    Brunner Devil Heater SD

    • Maximale Heizleistung: 1200 W

    ohne Endnote – Kauftipp

    „... Obwohl scheinbar richtig eingelegt, lässt sie sich nicht verriegeln, Gas strömt aus. Erst nach mehreren Versuchen rastet der Verriegelungshebel ein. ... Den Kauftipp bekommt er dennoch, da er mit Sauerstoff-Mangelsicherung, Umkipp-Sicherung und Sensoren, die den Gasfluss bei Erlöschen der Flamme und steigender Temperatur in der Kartusche stoppen, gleich vier Sicherheitssysteme mitbringt.“

4 Elektro-Heizlüfter im Vergleichstest

  • Ivalo

    CarBest Ivalo

    • Anzahl der Heizstufen: 2;
    • Maximale Heizleistung: 1500 W;
    • Kaltstufe: Ja

    ohne Endnote

    „... Das Gebläse ist mäßig laut, nach dem Einschalten verbreitet der Ivalo kurzzeitig unangenehmen Plastik-Geruch. In puncto Wärmeverteilung ist in eineinhalb Metern Abstand kaum noch etwas zu spüren, die Warmluft steigt nach rund einem Meter nach oben auf. Nur wer im Freien direkt davor sitzt, bekommt etwas ab. Einen geschlossenen Raum heizt der Ivalo aber dennoch gut.“

  • Mika

    CarBest Mika

    • Anzahl der Heizstufen: 2;
    • Maximale Heizleistung: 1500 W;
    • Kaltstufe: Ja

    ohne Endnote

    „... Der Lärm des Gebläses geht in Ordnung, etwas unangenehm ist auch hier – vor allem auf höchster Stufe – der Plastik-Geruch. Im Gegenzug überrascht der Mika dann aber mit seiner Wärmeleistung. Auch in eineinhalb Metern ist die warme Luft deutlich zu spüren, die Temperatur an mehreren Messfühlern erhöht sich um bis zu fünf Grad. ... Letztlich schrammt der Mika haarscharf am Kauftipp vorbei.“

  • 2000 Classic Plus

    Ecomat 2000 Classic Plus

    • Anzahl der Heizstufen: 3;
    • Maximale Heizleistung: 1500 W;
    • Kaltstufe: Ja

    ohne Endnote – Testsieger

    „... Als Frostwächter hält der Ecomat die Temperatur in geschlossenen Räumen bei fünf Grad Celsius. Plastik-Geruch verbreitet er dank Metallgehäuse nicht, der Lüfter ist auf den niedrigen Stufen kaum zu hören. Auf höchster Stufe erhöht der Ecomat die Temperatur an vier Messfühlern in eineinhalb Metern Entfernung um bis zu sieben Grad. Dafür bezahlt der Kunde einen stolzen Preis.“

  • Thermal 2000

    Fritz Berger Thermal 2000

    • Anzahl der Heizstufen: 2;
    • Maximale Heizleistung: 1500 W;
    • Kaltstufe: Ja

    ohne Endnote – Kauftipp

    „Die Bedienung des Thermal 2000 ist anfangs nicht ganz einfach. Drei Wippschalter, ein Schiebe- und ein Drehregler sowie die verwirrenden Beschriftungen erfordern einen Blick ins Handbuch. ... Zusätzlich verfügt das Gerät über einen Eco-Schalter: Damit läuft das Gerät automatisch im 2-Ampere-Energiesparmodus. Dies sowie seine Maße und das geringe Gewicht bringen dem Thermal 2000 den Kauftipp.“

4 Alternative Heizgeräte im Vergleichstest

  • Petroleum-Heizer

    AWN Petroleum-Heizer

    • Geeignet für: Innen

    ohne Endnote

    „... Dann dreht er ihn am dafür vorgesehenen Rädchen hoch, zündet ihn an zwei bis drei Stellen an und wartet, bis das Brennergitter vollständig glüht. Die Wärme entweicht fast vollständig nach oben, weshalb sich auch dieses Gerät in erster Linie als „Raumheizung“ im Vorzelt oder unter der Markise eignet. Praktisch: Dank des Deckels kann der Petroleum-Heizer auch als Stövchen genutzt werden.“

  • Vulkana Infrarotofen

    Frankana Vulkana Infrarotofen

    • Geeignet für: Innen;
    • Art: Gas

    ohne Endnote

    „... Dank vormontiertem Gasschlauch und -regler lässt sich die Gasflasche ganz einfach anschließen. ... Tasten, die mehrfach gedrückt werden müssen beziehungsweise unlogische Tastenbelegungen für die verschiedenen Heizstufen verhindern eine intuitive Bedienung. Auf höchster Stufe bringt der Vulkana ordentlich Wärme zustande, die sich schnell im Raum ausbreitet.“

  • Etna

    Outwell Etna

    • Geeignet für: Außen, Innen;
    • Art: Elektro (Halogen)

    ohne Endnote

    „... Mit 700 Watt hält sich die Heizleistung ... Grenzen: Wer direkt unter dem Schirm sitzt, bekommt Wärme ab, alle anderen sitzen im Kalten. Pluspunkt: Der Outwell Etna arbeitet völlig geräuschlos. Etwas knifflig gestaltet sich das Aufhängen des Heizschirms: An der mitgelieferten Kette lässt sich die Heizlampe zwar an einem geeigneten Platz befestigen, das Netzkabel drückt den Etna jedoch immer leicht einseitig nach unten.“

  • KA-5103

    Tristar KA-5103

    ohne Endnote

    „... Stattdessen eignet sich der Tristar, um kalte Ecken wie unterm Esstisch zusätzlich zu heizen. Ein- und Ausschalter sowie Thermostat sind selbsterklärend, nach dem Einschalten benötigt das Gerät einige Minuten, bis es sich erhitzt hat und dann nach und nach die Umgebungsluft erwärmt. Weil sich im Inneren Öl als Speichermedium verbirgt, gibt der Tristar auch nach dem Abschalten noch weiter Wärme ab. ...“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Heizlüfter