PAD & PHONE: Alle neune (Ausgabe: 3/2012 (Dezember/Januar)) zurück Seite 1 /von 10 weiter

Inhalt

Fast alle Hersteller bieten spannende neue Smartphones an – vom 280-Euro-Spartipp über das edle iPhone 5 bis hin zum riesigen Note 2 vergleichen wir hier alle wichtigen neuen Modelle und geben Kauftipps.

Was wurde getestet?

Im Vergleichstest befanden sich neun Smartphones. Die Modelle erhielten Bewertungen von 1,24 bis 2,73.

  • HTC One X+

    • Displaygröße: 4,7";
    • Arbeitsspeicher: 1 GB;
    • Akkukapazität: 2100 mAh

    Note:1,24 – Top-Produkt

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    „... Zusammen mit Android 4.1.1 samt Sense-4.5-Oberfläche ist das One X+ deutlich schneller als der Vorgänger und schlägt bei den CPU-Tests sogar das flotte Galaxy S3 (ebenfalls mit Android 4.1.1). Bei der Grafikleistung liegt allerdings Samsung noch immer vorne ... Der Akku des One X+ hat eine Kapazität von 2.100 mAh, beim One X sind es 1.800 mAh. Damit hält HTCs neues Topmodell im Test mit stets aktivem Display sehr gute 11:14 Stunden durch. ...“

    Info: Dieses Produkt wurde von PAD & PHONE in Ausgabe 2-3/2013 (Februar/März) erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    One X+

    1

  • Samsung Galaxy Note 2

    • Displaygröße: 5,5";
    • Arbeitsspeicher: 2 GB;
    • Akkukapazität: 3100 mAh

    Note:1,26 – Top-Produkt

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    „... Samsung hat nicht einfach nur ein riesiges Smartphone gebaut: Beim Note 2 ist mit zwei GByte RAM und dem Quadcore-Chip Exynos 4412 auch derzeit die beste Hardware aller Android-Geräte enthalten. ... Die Nachteile des Note 2 sind allerdings ebenfalls offensichtlich: Es passt nicht in gewöhnliche Hosentaschen und lässt sich kaum mit einer Hand bedienen. Bei der Sprachsteuerung per S-Voice ist das Note 2 Apples Siri zudem deutlich unterlegen ...“

    Galaxy Note 2

    2

  • Apple iPhone 5 (64 GB)

    • Displaygröße: 4";
    • Arbeitsspeicher: 1 GB

    Note:1,30 – Top-Produkt

    Preis/Leistung: „ungenügend“

    „... Wie von iOS gewohnt, ist die Eingabe extrem flüssig, auch wenn sehr viele Apps installiert sind. Zudem ist die Auswahl an optisch beeindruckenden Spielen im App Store noch immer am besten und hier spielt das iPhone 5 eine weitere Stärke aus: Der verwendete A6-Chip ist extrem schnell und daher auch für kommende Top-Spiele bestens geeignet. ...“

    iPhone 5 (64 GB)

    3

  • Samsung Galaxy S3 (i9300) (16 GB)

    • Displaygröße: 4,8";
    • Arbeitsspeicher: 1 GB;
    • Akkukapazität: 2100 mAh

    Note:1,55

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „... Sehr schnell, hohe Akkulaufzeit, tolle Kamera – es gibt viele gute Kaufgründe für das Galaxy S3. ... Mit dem Update auf Android 4.1.1 ist die Leistung ein wenig gestiegen. So erreicht es im Vellamo-Test nun 2.202 statt 2.082 Punkte. Beim Browsermark konnten wir keinen Vorteil ausmachen und auch die Akkuleistung steigt lediglich um rund 20 Minuten. Somit reicht es nicht, um das One X+ zu schlagen. ...“

    Galaxy S3 (i9300) (16 GB)

    4

  • Sony Xperia T

    • Displaygröße: 4,55";
    • Arbeitsspeicher: 1 GB;
    • Akkukapazität: 1700 mAh

    Note:1,62

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    „... Mit 4,55 Zoll hat Sonys Topmodell das kleinste Display der ... hier verglichenen High-End-Modelle. Jedoch bietet es die gleiche Auflösung wie die Konkurrenz (1.280 x 800) und ist daher sehr scharf. Zudem ist dieses Display das hellste. Auch die Kamera bietet mit 13 Megapixeln die höchste Auflösung, die Qualität der Fotos ist aber nur befriedigend. Der Dualcore-Chip Snapdragon S4 liefert in Kombination mit Android 4.0.4 ein hohes Tempo. ...“

    Xperia T

    5

  • Motorola RAZR HD

    • Displaygröße: 4,7";
    • Arbeitsspeicher: 1 GB;
    • Akkukapazität: 2530 mAh

    Note:1,72

    Preis/Leistung: „mangelhaft“

    „... Im Gegensatz zum Razr i ... bietet das Razr HD ein 4,7-Zoll-Display mit 1.280 x 720 Pixeln. Anders als bei One X+ und Galaxy S3 sind die Tasten für Home, zurück und App-Wechsel im Display eingeblendet. Dank Snapdragon S4 und Android 4.0.4 ist das Razr HD ebenso schnell wie das Xperia T; allerdings hält es im Akkutest deutlich länger durch. Für den hohen Preis sind die Kameras aber zu schlecht.“

    RAZR HD

    6

  • Apple iPhone 4S (16 GB)

    • Displaygröße: 3,5";
    • Arbeitsspeicher: 0,5 GB;
    • Akkukapazität: 1420 mAh

    Note:1,91

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    „... Der iPhone-5-Vorgänger wird nun ausschließlich mit 16 GByte angeboten (iPhone 5: 16, 32 oder 64 GByte). Damit ist es immer noch ein gutes Smartphone mit hoher Arbeitsgeschwindigkeit, sehr guter Kamera, hoher Verarbeitungsqualität und (vor allem) sehr guter App- und Spiele-Auswahl. Mit 579 Euro ist es allerdings noch immer sehr teuer ...“

    iPhone 4S (16 GB)

    7

  • HTC Desire X

    • Displaygröße: 4";
    • Arbeitsspeicher: 0,75 GB;
    • Akkukapazität: 1650 mAh

    Note:2,65 – Spar-Tipp

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „... Gerade die Grafikleistung ist unterdurchschnittlich. Zudem startet beispielsweise das Gangsterspiel GTA 3 gar nicht erst – womöglich ist der Arbeitsspeicher mit 768 MByte zu klein ausgefallen. Für alltägliche Anwendungen und 2D-Spiele ist die gebotene Leistung aber mehr als ausreichend. Auch Webseiten werden relativ flott eingeladen. Zudem bietet der HTC-Browser bei Bedarf Flash-Unterstützung. ...“

    Desire X

    8

  • Honor U8860

    • Displaygröße: 4";
    • Arbeitsspeicher: 0,5 GB;
    • Akkukapazität: 1900 mAh

    Note:2,73

    Preis/Leistung: „gut“

    „... Webseiten werden hier ähnlich flott dargestellt wie beim Desire X, die 8-Megapixel-Kamera liefert zudem etwas bessere Fotos. Das RAM ist mit 512 MByte allerdings sehr knapp bemessen, was zu Problemen führen kann, wenn Sie mehrere Widgets oder Anwendungen gleichzeitig laufen lassen. Wie beim Rivalen von HTC können Sie hier den mit vier GByte relativ kleinen internen Speicher per Micro-SD-Karte erweitern und den Akku tauschen. ...“

    U8860

    9

Tests

Mehr zum Thema Smartphones

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf