Hardwareluxx.de prüft Grafikkarten (9/2014): „Nvidia GeForce GTX 980 und 970 mit Maxwell-Architektur im XXL-Test“

Hardwareluxx.de

Inhalt

Mit der Veröffentlichung der GeForce GTX 750 und GTX 750 Ti sowie der Präsentation der Maxwell-Architektur der ersten Generation war klar, dass eine zweite folgen würde und diese vermutlich den High-End-Markt bedienen wird - das passiert nun mit GeForce GTX 980 und 970. Bei gleicher Leistungsaufnahme wurde die Leistung stark verbessert - das Performance/Watt-Verhältnis machte einen deutlichen Sprung. Ähnliches ist nun auch von der GeForce GTX 980 und GTX 970 zu erwarten, die ebenfalls auf der Maxwell-Architektur aufbauen, aber noch einmal kleine Verbesserungen erhalten haben. Endresultat sollen die bisher schnellsten und sparsamsten Karten aus dem Hause Nvidia sein. Wir haben das Referenzmodell der GeForce GTX 980 sowie eines der ersten Retail-Modelle der GeForce GTX 970 genauer unter die Lupe genommen.

Was wurde getestet?

Zwei Grafikkarten wurden getestet, jedoch nicht abschließend benotet.

  • EVGA GeForce GTX 970 Superclocked ACX 2.0

    • Grafikspeicher: 4 GB;
    • Speichertyp: GDDR5;
    • Bauform: 2 Slots;
    • Kühlung: Aktiv

    ohne Endnote

    „Positiv: Spielen in 1.080p, 1.440p und 1.600p durchgängig möglich; Anti Aliasing und Anisotropische Filterung teilweise möglich; Kühler hält GPU immer im Boost-Takt; 4.096 MB GDDR Grafikspeicher; DirectX-12-Kompatibilität (zumindest teilweise in aktueller Auslegung); HDMI 2.0; gutes Preis/Leistungsverhältnis.
    Negativ: durch Beschneidung des Maxwell-Chips unbekannte Auswirkungen auf Zukunftstechnologien.“

    Info: Zu diesem Produkt gibt es bei Hardwareluxx.de einen neueren Testbericht mit gleicher Bewertung.

    GeForce GTX 970 Superclocked ACX 2.0
  • Nvidia GeForce GTX 980

    • Grafikspeicher: 4 GB;
    • Speichertyp: GDDR5;
    • Bauform: 2 Slots;
    • Kühlung: Aktiv

    ohne Endnote – Excellent-Hardware-Award

    „Positiv: sehr gute Performance in hohen Auflösungen; Anti-Aliasing und Anisotropische Filterung immer möglich; UltraHD/4K möglich; gutes Performance/Watt-Verhältnis; 4.096 MB GDDR5 Grafikspeicher; einfaches Downsampling via DSR; DirectX-12-Kompatibilität (zumindest teilweise in aktueller Auslegung); HDMI 2.0.
    Negativ: Referenzkühler kann Karte nicht auf Boost-Takt halten; mit 539 Euro nicht ganz günstig.“

    GeForce GTX 980

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Grafikkarten

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf