ComputerBase.de prüft Grafikkarten (2/2012): „Test: AMD Radeon HD 7770 und HD 7750“

ComputerBase.de

Inhalt

Der offizielle Startschuss für das erste Southern-Island-Produkt fiel am 22. Dezember: Ab diesem Datum durfte die Presse von der Radeon HD 7970 berichten, die als erste Grafikkarte mit der neuen Graphics-Core-Next-Architektur (‚GCN‘) an den Start gegangen war. Am 31. Januar folgte dann mit etwas Verspätung die Radeon HD 7950, womit das High-End-Segment erst einmal mit den nötigen Probanden besetzt ist. Am heutigen Tag folgen nun zwei weitere Radeon-HD-7000-Produkte, wobei es sich dabei allerdings nicht auf die mit Spannung erwartete ‚Radeon-HD-7800‘-Serie handelt. Stattdessen schickt AMD zwei Mid-Range-Modelle in Form der Radeon HD 7770 und der Radeon HD 7750 in die Händlerregale, die die Radeon HD 5770 sowie die Radeon HD 5750 beziehungsweise die baugleichen (und nur neu benannten) Radeon HD 6770 und Radeon HD 6750 ablösen werden.

Was wurde getestet?

Im Test waren drei Grafikkarten. Es wurden keine Endnoten vergeben.

  • AMD Radeon HD 7750

    • Grafikspeicher: 1 GB;
    • Kühlung: Aktiv

    ohne Endnote

    „Positive Eigenschaften: Meistens schnell genug für 1680x1050; Sehr niedrige Leistungsaufnahme unter Windows und unter Last; ZeroCore-Power-Feature; Eyefinity für Office-Betrieb; DirectX 11.1 und PCIe 3.0.
    Negative Eigenschaften: Details müssen manchmal reduziert werden; Für qualitätssteigernde Features zu langsam; Für zukünftige Spiele zu langsam.“

    Radeon HD 7750
  • AMD Radeon HD 7770

    • Grafikspeicher: 1 GB;
    • Speichertyp: GDDR5;
    • Kühlung: Aktiv

    ohne Endnote

    „Positive Eigenschaften: Öfters schnell genug für 1920x1080; AA/AF manchmal möglich; Leise unter Windows; Hörbar, aber nicht störend unter Last; Niedrige Leistungsaufnahme unter Windows und unter Last; ZeroCore-Power-Feature; Eyefinity für Office-Betrieb; DirectX 11.1 und PCIe 3.0.
    Negative Eigenschaften: Details müssen manchmal reduziert werden; Performance in zukünftigen Spielen könnte kritisch werden.“

    Radeon HD 7770
  • Sapphire Radeon HD 7770 OC

    • Grafikspeicher: 1 GB;
    • Kühlung: Aktiv

    ohne Endnote

    „Positiv: Öfters schnell genug für 1920x1080; AA/AF manchmal möglich; Sehr leise unter Windows; Leise unter Last; Sehr niedrige Leistungsaufnahme unter Windows; Niedrige Leistungsaufnahme unter Last; ZeroCore-Power-Feature; Eyefinity für Office-Betrieb; DirectX 11.1 und PCIe 3.0.
    Negativ: Details müssen manchmal reduziert werden; Performance in zukünftigen Spielen könnte kritisch werden.“

    Radeon HD 7770 OC

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Grafikkarten

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf