Grafikkarten im Vergleich: 2-GHz-Grafikkarten

c't - Heft 18/2016

Inhalt

Die neuen GeForce-Grafikkarten mit Pascal-Grafikchip laufen beim Spielen mit bis zu 2 GHz und bleiben trotzdem leise. Sie stellen aktuelle Titel in 4K ruckelfrei dar und verarbeiten auch moderne Videoformate.

Was wurde getestet?

Im Fokus des Testberichts standen acht Grafikkarten. Die Modelle blieben ohne Endnote. Als Wertungskriterien dienten Spieleleistung, Geräuschentwicklung im Leerlauf und unter Last sowie Ausstattung.

  • ROG STRIX-GTX1080-O8G-GAMING

    Asus ROG STRIX-GTX1080-O8G-GAMING

    • Grafikspeicher: 8192 MB;
    • Speichertyp: GDDR5X;
    • Boost-Takt: 1936 MHz;
    • Bauform: 2 Slots;
    • Kühlung: Aktiv

    ohne Endnote

    „Plus: sehr hohe Spieleleistung; leise im Leerlauf.
    Minus: hoher Preis.“

  • GeForce GTX 1070 Phoenix GLH

    Gainward GeForce GTX 1070 Phoenix GLH

    • Grafikspeicher: 8192 MB;
    • Speichertyp: GDDR5;
    • Boost-Takt: 1873 MHz;
    • Bauform: 3 Slots;
    • Kühlung: Aktiv

    ohne Endnote

    „Plus: sehr hohe Spieleleistung; sehr leise unter Last.
    Minus: -.“

  • GeForce GTX 1080 Phoenix GLH

    Gainward GeForce GTX 1080 Phoenix GLH

    • Grafikspeicher: 8192 MB;
    • Speichertyp: GDDR5X;
    • Boost-Takt: 1885 MHz;
    • Bauform: 3 Slots;
    • Kühlung: Aktiv

    ohne Endnote

    „Plus: sehr hohe Spieleleistung; sehr leise unter Last.
    Minus: Lüftersteuerung.“

  • GeForce GTX 1080 EXOC

    KFA2 GeForce GTX 1080 EXOC

    • Grafikspeicher: 8192 MB;
    • Speichertyp: GDDR5X;
    • Boost-Takt: 1797 MHz;
    • Bauform: 2 Slots;
    • Kühlung: Aktiv

    ohne Endnote

    „Plus: sehr hohe Spieleleistung; vergleichsweise günstig.
    Minus: hörbar unter Last.“

  • GeForce GTX 1070 Gaming X 8G

    MSI GeForce GTX 1070 Gaming X 8G

    • Grafikspeicher: 8192 MB;
    • Speichertyp: GDDR5;
    • Boost-Takt: 1771 MHz;
    • Bauform: 2 Slots;
    • Kühlung: Aktiv

    ohne Endnote

    „Plus: sehr hohe Spieleleistung; extrem leise unter Last; vergleichsweise geringe Leistungsaufnahme.
    Minus: -.“

  • GeForce GTX 1080 Gaming X 8G

    MSI GeForce GTX 1080 Gaming X 8G

    • Grafikspeicher: 8192 MB;
    • Speichertyp: GDDR5X;
    • Boost-Takt: 1822 MHz;
    • Bauform: 2 Slots;
    • Kühlung: Aktiv

    ohne Endnote

    „Plus: sehr hohe Spieleleistung; lautlos im Leerlauf.
    Minus: Spulenfiepen.“

  • GeForce GTX 1070 AMP Extreme

    Zotac GeForce GTX 1070 AMP Extreme

    • Grafikspeicher: 8192 MB;
    • Speichertyp: GDDR5;
    • Boost-Takt: 1835 MHz;
    • Bauform: 2 Slots;
    • Kühlung: Aktiv

    ohne Endnote

    „Plus: sehr hohe Spieleleistung; Übertaktungsspielraum.
    Minus: nerviges Lüfterverhalten.“

  • GeForce GTX 1080 AMP Extreme

    Zotac GeForce GTX 1080 AMP Extreme

    • Grafikspeicher: 8192 MB;
    • Speichertyp: GDDR5X;
    • Boost-Takt: 1911 MHz;
    • Bauform: 3 Slots;
    • Kühlung: Aktiv

    ohne Endnote

    „Plus: sehr hohe Spieleleistung; Übertaktungsspielraum.
    Minus: nerviges Lüfterverhalten.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Grafikkarten