Funktionsjacken im Vergleich: Steif gefroren

ALPIN: Steif gefroren (Ausgabe: 10) zurück Seite 1 /von 10 weiter

Inhalt

Welche Füllung spendet mehr Wärme? Daune oder eine synthetische Isolierung? Wir haben zehn Isojacken mit minimalem Gewicht und Mini-Packmaß getestet.

Was wurde getestet?

Die Zeitschrift ALPIN nahm zehn leichte Isojacken unter die Lupe und benotete sie anhand des Kriteriums Isolation. Außerdem flossen die Aspekte Passform, Schnitt und Details in die Bewertung mit ein. Die Notenspanne reichte von „befriedigend“ bis „sehr gut“.

  • 1

    Terrex Climaheat Agravic Down Jacket

    Adidas Terrex Climaheat Agravic Down Jacket

    • Sportart: Wandern, Bergsteigen;
    • Typ: Daunenjacke;
    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Einsatzbereich: Winter;
    • Eigenschaften: Gefüttert, Feuchtigkeitsregulierend, Schnelltrocknend;
    • Material: Polyamid (Nylon)

    „sehr gut“ – Alpin Allround-Tipp

    „Ein leichtes Teil mit viel Wärmepotenzial. Wer Wert auf ein optimales Wärme-Gewichts-Verhältnis legt, ist mit dem Adidas Terrex Climaheat Agravic Down Jacket gut beraten. Die Jacke ist gut mit Daune gefüllt und ausgefeilt in der Konstruktion.“

  • 1

    Cerium LT Hoody

    Arc'teryx Cerium LT Hoody

    • Sportart: Snowboard, Ski, Wandern;
    • Typ: Thermojacke, Daunenjacke;
    • Einsatzbereich: Winter, Frühjahr/Herbst;
    • Eigenschaften: Packaway, Gefüttert, Windabweisend, Atmungsaktiv;
    • Material: Polyamid (Nylon)

    „sehr gut“

    „Die Arc’teryx ist die teuerste Jacke im Test. Sie ist aber auch eine der wärmsten Jacken. Mit der Kombination aus Daune und Corleoft-Synthetik-Isolierung ist ein guter Kompromiss gefunden, wobei Coreloft nur an bestimmten Stellen zum Einsatz kommt.“

  • 1

    Ultralight Down Jacket

    Patagonia Ultralight Down Jacket

    • Sportart: Laufen;
    • Typ: Daunenjacke;
    • Geeignet für: Damen;
    • Einsatzbereich: Winter, Frühjahr/Herbst;
    • Eigenschaften: Atmungsaktiv, Wasserabweisend;
    • Material: Kunstfaser

    „sehr gut“ – Alpin Gewichts-Tipp

    „Viel Daune hält warm. Verglichen mit anderen Daunenjacken hat die Patagonia für ihr Gewicht viel Füllung und das merkt man. Im Schulterbereich machen sich die Steppnähte bemerkbar, aber trotz allem ist die Patagonia leicht und warm.“

  • 1

    Continuum Hoodie

    Rab Continuum Hoodie

    • Sportart: Klettern, Wandern;
    • Typ: Thermojacke, Daunenjacke;
    • Einsatzbereich: Winter;
    • Eigenschaften: Helmkompatibel, Atmungsaktiv, Winddicht, Wasserabweisend;
    • Material: Polyamid (Nylon)

    „sehr gut“ – Alpin Test-Sieger

    „Mit der Rab kann derjenige nichts falsch machen, der hohe Isolierung bei möglichst geringem Gewicht sucht. Die Jacke ist ausgereift, im Regen würden wir die Jacke trotz der hydrophobierten Daune nicht empfehlen.“

  • 5

    Uranostind Ins Jacket

    Bergans Uranostind Ins Jacket

    • Sportart: Wandern;
    • Typ: Mikrofaserjacke;
    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Einsatzbereich: Frühjahr/Herbst;
    • Eigenschaften: Atmungsaktiv, Winddicht, Wasserabweisend;
    • Material: Polyamid (Nylon), Polyester

    „gut“

    „Angenehm, wenn es kühl wird. Und gegen Feuchtigkeit unempfindlich. So präsentiert sich die Bergans Uranostind. Sie ist in der Thermografie nicht die wärmste Jacke (vor allem im Schulterbereich), ist aber ein schönes Funktionsteil, das man auch mal solo tragen kann.“

  • 5

    Diamond 890 TurboDown

    Columbia Diamond 890 TurboDown

    • Sportart: Wandern;
    • Typ: Thermojacke, Daunenjacke;
    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Einsatzbereich: Winter, Frühjahr/Herbst;
    • Eigenschaften: Wasserabweisend;
    • Material: Polyamid (Nylon)

    „gut“

    „Die große und weite Columbia-Jacke ist zum Drunterziehen weniger geeignet. Sie ist eine der schwersten Jacken im Test, dafür ist sie ordentlich warm. Durch das reflektierende Innenmaterial geht aber der ‚Daunen-Kuschelfaktor‘ etwas verloren ...“

  • 5

    Kinesis Jacket

    Mountain Equipment Kinesis Jacket

    • Sportart: Klettern, Wandern, Bergsteigen;
    • Typ: Windjacke, Thermojacke;
    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Einsatzbereich: Winter;
    • Eigenschaften: Helmkompatibel, Gefüttert, Atmungsaktiv, Winddicht;
    • Material: Polyester

    „gut“

    „Dort, wo Alpha verarbeitet ist, isoliert die Kinesis gut. An Schultern und Armen merkt man allerdings, dass die Jacke nicht auf reine Isolierung ausgelegt ist, sondern darauf, sich an kalten und kühlen Tagen in der Jacke zu bewegen.“

  • 5

    Thermoball Full Zip Jacket

    The North Face Thermoball Full Zip Jacket

    • Sportart: Wandern, Bergsteigen;
    • Typ: Thermojacke;
    • Einsatzbereich: Winter, Frühjahr/Herbst;
    • Eigenschaften: Atmungsaktiv, Winddicht, Wasserabweisend;
    • Material: Polyamid (Nylon)

    „gut“ – Alpin Preis-Tipp

    „Eine Jacke für gemäßigte Temperaturen als Überjacke oder bei kalten Bedingungen als Isolationsschicht unter einer Hardshell. Der recht schlanke Schnitt lässt beides gut zu. Mit einem Preis von unter 200 Euro ist die Thermoball erschwinglich und ihren Preis wert.“

  • 9

    Broad Peak Light Jacket Men

    Mammut Broad Peak Light Jacket Men

    • Sportart: Wandern, Bergsteigen;
    • Typ: Daunenjacke;
    • Geeignet für: Herren;
    • Einsatzbereich: Winter;
    • Eigenschaften: Windabweisend, Wasserabweisend;
    • Material: Polyamid (Nylon)

    „befriedigend“

    „Einfach und ohne Schnörkel und besonders als Unterziehjacke gut geeignet. Für das Gesamtgewicht ist die Broad Peak nicht besonders warm. Die Patagonia wiegt weniger und hat fast doppelt so viel Daunenfüllung.“

  • 9

    Antelao Daune Jacke

    Salewa Antelao Daune Jacke

    • Sportart: Klettern, Snowboard, Ski, Wandern, Bergsteigen;
    • Typ: Daunenjacke;
    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Einsatzbereich: Winter;
    • Eigenschaften: Gefüttert, Feuchtigkeitsregulierend, Windabweisend, Atmungsaktiv, Wasserabweisend;
    • Material: Polyamid (Nylon)

    „befriedigend“

    „Leicht ist die Antelao. Und sie wäre auch klein verpackbar, wenn es eine Packmöglichkeit gäbe. Ansonsten ist die Salewa eine körpernah geschnittene Daunenjacke, die man als Backup immer dabei haben kann. Für das, was sie bietet, ist sie allerdings recht teuer.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Funktionsjacken