USB-Sticks im Vergleich: Speicher-Sticks im Vergleich: Ist eSATA schneller als USB?

Toms Hardware Guide

Inhalt

Speicher-Sticks sind extrem vielseitig. Immerhin sind diese Produkte mittlerweile groß genug, dass man alle persönlichen Daten auf einem einzelnen, ultra-tragbaren Gerät speichern kann. Hinzu kommt, dass es derartige Produkte in zahlreichen verschiedenen Variationen gibt: Von wasserbeständigen Designs, über widerstandsfähige Gehäuse bis hin zu extrem kompakten Abmessungen. Genau das macht derartige Speicher-Sticks noch attraktiver als je zuvor. Dieser Tage erreichten Produkte mit Kapazitäten bis 128 GB und eSATA statt USB 2.0 als Interface die nächste Evolutionsstufe.

Was wurde getestet?

Im Test waren vier USB-Sticks. Es wurden keine Endnoten vergeben.

  • Kingston Data Traveler 200 (128 GB)

    • Speicherkapazität: 128 GB

    ohne Endnote

    „Laut Hersteller liegt der Lesedurchsatz bei 20 MB/s und und der Schreibdurchsatz bei 10 MB/s – das sind überdurchschnittliche Ergebnisse. Somit dauert es ungefähr 90 Minuten, um den Data Traveller 200 komplett mit Daten zu füllen. Unsere Messungen ergaben einen Lesedurchsatz von 24,6-28,4 MB/s und einen Schreibdurchsatz von 13,9 bis 16,9 MB/s. Das Produkt von Kingston liefert also eindeutig bessere Performance als angegeben – sehr gut. ...“

    Data Traveler 200 (128 GB)
  • Maxell Solid State Drive (32 GB)

    • Speicherkapazität: 31,25 GB

    ohne Endnote

    „Das Laufwerk hat sowohl im eSATA-Modus als auch in mit USB 2.0 tadellos funktioniert. eSATA bietet eine Spitzenbandbreite von 52,7 MB/s, während für den USB 2.0-Betrieb bei 26,8 MB/s Schluss ist. Die effektiven Datenübertragungsraten liegen für sequentielles Lesen bei eSATA zwischen 51 und 48 MB/s und zwischen 45 und 29 MB/s für sequentielles Schreiben. Im Vergleich zur Performance von USB 2.0 beim Lesen mit 26 MB/s und beim Schreiben zwischen 20-26 MB/s ist das eine deutliche Steigerung der Performance. ...“

    Solid State Drive (32 GB)
  • OCZ Throttle eSATA Flash drive 8GB (OCZESATATHR8G)

    • Speicherkapazität: 8 GB

    ohne Endnote

    „Laut OCZ liegt der Lesedurchsatz über eSATA bei 90 MB/s und bei 30 MB/s beim Schreiben, was wir so nicht bestätigen können. Unsere Testergebnisse zeigen einen maximalen Lesedurchsatz von 63 MB/s und bis zu 26 MB/s beim Schreiben über eSATA. Die Performance via USB 2.0 lag bei 29 MB/s und 21 MB/s jeweils fürs Lesen und Schreiben – ein gutes Ergebnis. Immerhin zeigte das Laufwerk mit 0,4 ms bei eSATA und 0,8 ms bei USB 2.0 die schnellste Zugriffszeit beim Lesen; damit ist dieses Produkt schneller als die Konkurrenz. ...“

    Info: Zu diesem Produkt gibt es bei Toms Hardware Guide einen neueren Testbericht mit gleicher Bewertung.

    Throttle eSATA Flash drive 8GB (OCZESATATHR8G)
  • Silicon Power eSATA/USB SSD

    ohne Endnote

    „Obwohl der Silicon Power eSATA/USB-Speicher-Stick den gleichen JMB362 Controller von JMicron verwendet wie auch Maxell und OCZ, ist die Performance wieder anders. Der Lesedurchsatz liegt auf gleichem Niveau wie beim OCZ Throttle (maximal 65 MB/s), allerdings haben die Kontrahenten gegen Maxell bei Schreibvorgängen keine Chance. Silicon Power ist fast genauso schnell ...“

    Info: Zu diesem Produkt gibt es bei Toms Hardware Guide einen neueren Testbericht mit gleicher Bewertung.

    eSATA/USB SSD

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema USB-Sticks