SFT-Magazin prüft Fernseher (9/2010): „TVs im Monitor-Einsatz“

SFT-Magazin

Inhalt

Feature: Monitore im 30-Zoll-Format sind rar und kosten über 1.000 Euro. Für weniger Geld bekommen Sie Fernseher, die sogar noch etwas größer sind. Doch wie gut machen sie sich im PC-Betrieb?

Was wurde getestet?

Getestet wurden fünf Fernseher und deren Eignung als Monitore.

  • Philips 32PFL5605H

    • Bildschirmgröße: 32";
    • Technik: LCD/LED;
    • Auflösung: Full HD;
    • Anzahl HDMI: 3

    ohne Endnote

    „Ein fast perfektes Monitor-Bild lieferte der Fernseher, nachdem wir ihn über HDMI mit der Grafikkarte verbunden haben und als Betriebs-Modus ‚PC‘ wählten. Kleine Unsauberkeiten bei der ansonsten gut lesbaren Schriftdarstellung sind zu erkennen ... Aufgrund des mit Abstand niedrigsten Inputlags eignet sich der 32PFL5605H von allen Testkandidaten am besten für Spiele.“

    32PFL5605H

    1

  • Sony Bravia KDL-32EX705

    • Bildschirmgröße: 32";
    • Technik: LCD/LED;
    • Auflösung: Full HD;
    • Anzahl HDMI: 4;
    • Smart-TV: Ja

    ohne Endnote

    „... Bildverbesserungen mussten manuell abgeschaltet werden, da es keinen PC-Modus gibt. Das so erzeugte Monitor-Bild gehört zu den besten im Testfeld: die Schriftdarstellung ist nahezu fehlerfrei, der Inputlag gering. Die Ausleuchtung fällt jedoch unregelmäßig aus.“

    Bravia KDL-32EX705

    2

  • Toshiba Regza 32SL733G

    • Bildschirmgröße: 32";
    • Technik: LCD/LED;
    • Auflösung: Full HD;
    • Anzahl HDMI: 4;
    • Smart-TV: Ja

    ohne Endnote

    „... Die Buchstaben wirken an manchen Stellen verwaschen und unscharf. Ansonsten kann das TV-Gerät als Monitor überzeugen, da auch die Helligkeitsverteilung sehr gut ist. Aufgrund des nicht allzu hohen Inputlags können wir den 32SL733 für den Großteil der Spiele empfehlen.“

    Regza 32SL733G

    3

  • LG 32LE5300

    • Bildschirmgröße: 32";
    • Technik: LCD/LED;
    • Auflösung: Full HD;
    • Anzahl HDMI: 4

    ohne Endnote

    „... Per DVI-Kabel mit der Grafikkarte verbunden, registrieren wir ein sehr unsauberes Schriftbild mit störenden Lichtkränzen um die Buchstaben. Schärfer und klarer werden die Buchstaben, wenn wir die Signale über HDMI einspeisen. Insgesamt eignet sich der 32LE5300 im HDMI-Betrieb gut als Monitor, zumal es auch keine spürbaren Latenzen bei Spielen gibt.“

    32LE5300

    4

  • Samsung UE32C6000

    • Bildschirmgröße: 32";
    • Auflösung: Full HD;
    • Anzahl HDMI: 4;
    • Smart-TV: Ja

    ohne Endnote

    „... Das Schriftbild ist lesbar, die Buchstaben aber an vielen Stellen ausgefranst. Bei schnellen Mausbewegungen kam es zu spürbaren Verzögerungen. Für schnelle Spiele ist der Samsung damit nur bedingt geeignet. An der für einen Fernseher sehr gleichmäßigen Helligkeitsverteilung ist dagegen nichts auszusetzen.“

    UE32C6000

    5

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fernseher

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf