bikesport E-MTB prüft Fahrradreifen (8/2014): „Gib Gummi!“

bikesport E-MTB: Gib Gummi! (Ausgabe: 9-10/2014) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

Die Reifen sind das Bindeglied zwischen Bike und Boden. Im großen Bikesport-Test treten 13 Pneus für Cross Country und Allmountain zum Beweis an, auf welchem man am besten abfährt.

Was wurde getestet?

Die Zeitschrift bike sport begutachtete 13 Fahrradreifen, darunter 6 Cross-Country- und 7 Enduro-Modelle. Diese erzielten Bewertungen von 1,4 bis 3,0. Untersucht wurden die Kriterien Rollwiderstand, Durchschlag, Montage, Praxis und Preis-Leistung.

Im Vergleichstest:
Mehr...

6 Cross-Country-Reifen im Vergleichstest

  • Schwalbe Rocket Ron Pacestar (29 x 2,25 / Modell 2014)

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    Note:1,5 – Testsieger, Topstar

    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen

    „Ein sauschneller Klassiker mit neuem Profil. In Verbindung mit einem gutmütigen Grenzbereich und guter Selbstreinigung ist der Rocket Ron ein variabler Racer für alle, die dem Reifen die geringere Pannensicherheit nachsehen.“

    Rocket Ron Pacestar (29 x 2,25 / Modell 2014)

    1

  • Continental X-King Protection (29 x 2,4)

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    Note:1,7

    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen

    „Conti liefert mit seiner BlackChili-Mischung eine überragende Performance ab. Der X-King rollt leicht und leise, bietet einen weiten Einsatzbereich und setzt sich bei Schlamm recht spät zu. Made in Germany hat aber seinen Preis.“

    X-King Protection (29 x 2,4)

    2

  • WTB Nineline TCS (29 x 2,0)

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    Note:1,9

    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen

    „Entgegen der Reifenangabe fällt der Nine Line sehr voluminös und damit komfortabel aus. Das feine Profil beißt sich gut in den Untergrund und lässt nur bei Matsch Federn. Seine durchwegs guten Leistungen bringen ihn weit nach vorne.“

    Nineline TCS  (29 x 2,0)

    3

  • Onza Canis (29 x 2,25 / Modell 2014)

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    Note:2,1

    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen

    „Mit dem Canis bietet Onza einen starken Allrounder, der viel mitmacht. Das hohe Volumen bringt viel Komfort, das Gewicht ist überraschend niedrig. Wer nicht den schnellsten Pneu braucht, liegt hier auf Tour goldrichtig.“

    Canis (29 x 2,25 / Modell 2014)

    4

  • Specialized Fast Trak LK Control (29 x 2.2)

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    Note:2,5

    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen

    „Der Name sagt's: Der Fast Track bietet ein schnelles, aggressives Profil und gute Kontrolle bei trockenen Verhältnissen. Zusammen mit dem geringen Rollwiderstand wird aus dem Fast Track ein Vertrauter auf Marathonstrecken.“

    Fast Trak LK Control (29 x 2.2)

    5

  • Vredestein Black Panther Xtrac (29 x 2,2 / Modell 2014)

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    Note:2,6

    Preis/Leistung: 3 von 5 Sternen

    „Mit seinem offenen Profil fährt er sicher durch Matsch, die eher harte Gummimischung muss aber in den anderen Bereichen hinter der Konkurrenz zurückstecken. Das Luftvolumen und der Pannenschutz könnten besser sein.“

    Black Panther Xtrac (29 x 2,2 / Modell 2014)

    6

7 Enduro-Reifen im Vergleichstest

  • Continental Bike Trail King Protection (27,5 x 2,4 / Modell 2014)

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    Note:1,4 – Testsieger, Topstar

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten

    „Fett! Das riesige Volumen und der stabile Karkassenaufbau generieren mit der BlackChili-Mischung Komfort, Traktion, Sicherheit und überraschend geringen Rollwiderstand. Durch die Bank ein solider, treuer Begleiter!“

    Trail King Protection (27,5 x 2,4 / Modell 2014)

    1

  • Kenda Honey Badger Pro (29 x 2,2)

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    Note:1,6

    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen

    „Zäh wie Honig haftet der Gummi des Honey Badger und generiert brutalsten Grip und top Selbstreinigung. Das moderate Gewicht und die hohe Pannensicherheit gefallen. Wer bergauf Zeit hat, liegt beim Kenda genau richtig.“

    Honey Badger Pro (29 x 2,2)

    2

  • Hutchinson Toro (27,5 x 2,35)

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    Note:1,7

    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen

    „Mit der soliden Hardskin-Karkasse bietet der Hutchinson viel Sicherheit. Das Profil ist ein guter Allrounder für vielfältige Einsatzbedingungen. Unscheinbar, aber sicher nimmt der Toro den Kampf auf und landet auf dem Podest.“

    Toro (27,5 x 2,35)

    3

  • Maxxis Minion DHR II (27,5 x 2,30)

    • Einsatzbereich: Enduro, Mountainbike

    Note:1,7

    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen

    „Ein Klassiker mit neuem Profil, aufwändigem Aufbau und Gummimischung. Sein geringes Gewicht, der überraschend niedrige Rollwiderstand und eine überzeugende Kontrolle machen den Maxxis zum idealen Allrounder am Bike.“

    Minion DHR II (27,5 x 2,30)

    3

  • Michelin WildRock'R 2 (27,5 x 2,35)

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    Note:2,2

    Preis/Leistung: 3 von 5 Sternen

    „Bergab läuft der Michelin wie auf Schienen und bietet vor allem auf hartem Untergrund überragenden Grip. Guter Pannenschutz, aber sehr hohes Gewicht und ein schlechter Rollwiderstand machen ihn zum Bergabspezialisten.“

    WildRock'R 2 (27,5 x 2,35)

    5

  • Schwalbe Hans Dampf Evo (Modell 2014)

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    Note:2,7

    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen

    „Altbewährt und noch immer aktuell. Hans Dampf bietet mit seinem hohen Volumen, geringem Gewicht, gutem Rollwiderstand und traktionsstarkem Gummi eine gute Allroundperformance. Der Pannenschutz könnte besser sein.“

    Hans Dampf Evo (Modell 2014)

    6

  • Mavic CrossRoc Roam (27,5 x 2,2)

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    Note:3,0

    Preis/Leistung: 3 von 5 Sternen

    „Der Allrounder im Mavic-Portfolio ist leicht und schnell. Im Trockenen generiert er guten Grip, je nasser es wird, desto mehr setzt er sich zu. Pannensicherheit und Vorderradführung könnten etwas besser sein. Gut als Hinterreifen.“

    CrossRoc Roam (27,5 x 2,2)

    7

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrradreifen