MountainBIKE prüft Fahrradbremsen (1/2010): „Ring Fahndung“

MountainBIKE

Inhalt

Schlechte Bremsen gefährden die Kontrolle und Sicherheit. Die MB-Test-Detektive gingen der Sache mit kriminalistischem Spürsinn auf den Grund.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich sieben Bremsen. Sie wurden jeweils mit ein bis drei verschiedenen Durchmessern getestet (160-203mm). Bewertet wurden sie mit „überragend“ bis „befriedigend“. Als Testkriterien dienten unter anderem Dosierbarkeit, Ergonomie und Standfestigkeit.

  • Formula Brake The One - 203 mm (2010)

    • Typ: Scheibenbremse

    „überragend“ – Testsieger

    „Fürs Hinterrad zu bissig, fürs Vorderrad perfekt. Kraftvoll, standfest und trotzdem leicht. Verdienter Testsieger!“

    Info: Dieses Produkt wurde von MountainBIKE in Ausgabe 12/2010 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    The One - 203 mm (2010)
  • Avid Bike XX (160 mm)

    • Typ: Scheibenbremse

    „sehr gut“ – Racetipp

    „Sehr bissig und standfest für eine 160-mm-Disc, zudem unverschämt leicht. Der MB-Tipp für Racer.“

    XX (160 mm)
  • Avid Bike XX (185 mm)

    • Typ: Scheibenbremse

    „sehr gut“

    „Immer noch superleicht und mit ordentlich Bremspower. In Sachen Dosierbarkeit fast unschlagbar.“

    XX (185 mm)
  • Formula Brake RX (160 mm)

    • Typ: Scheibenbremse

    „sehr gut“

    „Leicht, gut zu dosieren und bereits mit hoher Bremsleistung. Die Standfestigkeit zählt nicht zu den Stärken.“

    RX (160 mm)
  • Formula Brake RX (180 mm)

    • Typ: Scheibenbremse

    „sehr gut“

    „Sehr gut dosierbare Bremse mit ordentlich Bremskraft und ausreichend hoher Standfestigkeit fürs Mittelgebirge.“

    RX (180 mm)
  • Formula Brake RX (203 mm)

    • Typ: Scheibenbremse

    „sehr gut“ – Kauftipp

    „Nur geringfügig mehr Bremskraft als mit 180 mm, dafür aber spürbar mehr Standfestigkeit. Kauftipp!“

    RX (203 mm)
  • Formula Brake The One - 160 mm (2010)

    • Typ: Scheibenbremse

    „sehr gut“

    „Superleicht wie eine Race-Bremse. Die Bremsleistung ist bereits hoch, leichtes Fading aber spürbar.“

    Info: Dieses Produkt wurde von MountainBIKE in Ausgabe 12/2010 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    The One - 160 mm (2010)
  • Formula Brake The One - 180 mm (2010)

    • Typ: Scheibenbremse

    „sehr gut“

    „Sehr hohe Bremskraft, aber durch die Sinterbeläge nicht unangenehm bissig. Standfestigkeit bereits sehr gut.“

    Info: Dieses Produkt wurde von MountainBIKE in Ausgabe 12/2010 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    The One - 180 mm (2010)
  • Hayes Stroker Gram (203 mm)

    • Typ: Scheibenbremse

    „sehr gut“

    „Standfest, sehr gut dosierbar und mit ausreichend Bremskraft auch für längere Bergabpassagen geeignet.“

    Stroker Gram (203 mm)
  • Magura Marta SL Magnesium (180 mm)

    • Typ: Scheibenbremse

    „sehr gut“

    „Lässt sich dank höherer Bremsleistung gut dosieren und behält die Power auch auf längeren Abfahrten.“

  • Magura Marta SL Magnesium (203 mm)

    • Typ: Scheibenbremse

    „sehr gut“

    „Die Ventidisc sorgt für sehr hohe Standfestigkeit und gute Bremskraft, erhöht aber auch deutlich das Gewicht.“

  • Hayes Stroker Gram (160 mm)

    • Typ: Scheibenbremse

    „gut“

    „Der angenehme Hebel kann über die geringe Bremskraft nicht hinwegtäuschen. Geringe Standfestigkeit!“

    Stroker Gram (160 mm)
  • Hayes Stroker Gram (180 mm)

    • Typ: Scheibenbremse

    „gut“

    „Etwas standfester und bissiger als mit 160-mm-Scheibe. Bereits sehr gut dosierbar dank ergonomischem Hebel.“

    Stroker Gram (180 mm)
  • Hope X2 Race (160 mm)

    • Typ: Scheibenbremse

    „gut“

    „Die extravagante X2 Race glänzt durch ihr geringes Gewicht. Bremskraft und Standfestigkeit sind jedoch gering.“

  • Magura Marta SL Magnesium (160 mm)

    • Typ: Scheibenbremse

    „gut“

    „Leichte Bremse mit bereits guter Standfestigkeit. Bremsleistung und Dosierbarkeit fallen eher bescheiden aus.“

  • Shimano (180 mm)

    • Typ: Scheibenbremse;
    • Bremsübertragung: Hydraulisch

    „gut“

    „Bremskraft und Standfestigkeit liegen etwas höher als mit 160 mm, für alpines Gelände aber noch zu wenig.“

    Info: Dieses Produkt wurde von MountainBIKE in Ausgabe 12/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    (180 mm)
  • Shimano Deore (203 mm)

    • Typ: Scheibenbremse

    „gut“

    „Schwere Bremse, aber bereits mit guter Bremsperformance und dabei noch unschlagbar günstig.“

    Deore (203 mm)
  • Shimano Deore (160 mm)

    • Typ: Scheibenbremse

    „befriedigend“

    „Die kleine Scheibe bringt nur wenig Bremskraft und Standfestigkeit, ist dabei aber trotzdem kein Leichtgewicht.“

    Deore (160 mm)

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrradbremsen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf