Fahrräder im Vergleich: Glücksbringer

World of MTB: Glücksbringer (Ausgabe: 4) zurück Seite 1 /von 27 weiter

Inhalt

Die Bezeichnung ‚Glücksbringer‘ mag für ein Bike langweilig, bieder oder unsexy wirken, aber ich bin trotzdem der Meinung, dass genau diese Bezeichnung ideal auf diese Bikes passt bzw. passen sollte. Oft geht es im Test darum, was das effektivste, das leichteste oder das schnellste Bike ist, doch wie steht es um den Genuss, den Komfort oder die Freude am Fahren? ...

Was wurde getestet?

Im Vergleich waren elf Tourenfullys. Die Fahrräder wurden nicht benotet.

  • Cannondale Trigger 29 Carbon 2 (Modell 2015)

    • Typ: Mountainbike;
    • Gewicht: 13,43 kg;
    • Felgengröße: 29 Zoll

    ohne Endnote

    „Cannondales Trigger 29 hat sich in den letzten Jahren kein bisschen verändert und ist ein hervorragendes Bike für den sportlichen Traileinsatz. Im Toureneinsatz wird man das Potenzial des Bikes kaum ausnutzen können, zudem ist das Fahrwerk recht straff.“

    Trigger 29 Carbon 2 (Modell 2015)
  • Canyon Nerve AL 29 9.9 SL (Modell 2015)

    • Typ: Mountainbike;
    • Gewicht: 12,1 kg;
    • Felgengröße: 29 Zoll

    ohne Endnote

    „Leicht, effektiv (wenn es sein muss) und doch komfortabel - das Canyon Nerve AL 9.9 SL ist ein hervorragendes Touren- und Marathonbike. Das Fox Fahrwerk ist gefühlt etwas straffer als so manches Bike mit Rock Shox Elementen.“

    Nerve AL 29 9.9 SL (Modell 2015)
  • Carver Transalpin 02 (Modell 2015)

    • Typ: Mountainbike;
    • Gewicht: 14 kg;
    • Felgengröße: 29 Zoll

    ohne Endnote – Testsieger Preis/Leistung

    „Wo Transalpin draufsteht, ist Transalpin drin. Das Carver Transalpin O2 ist ein sehr guter Allrounder, der dank seines sensiblen Fahrwerks, der ausgewogenen Fahreigenschaften und der kompletten Ausstattung ein heißer Tipp für viele Tourenbiker ist. Und das gewiss nicht nur wegen des günstigen Preises.“

    Transalpin 02 (Modell 2015)
  • Centurion Numinis 2000.29 (Modell 2015)

    • Typ: Mountainbike;
    • Gewicht: 12,6 kg;
    • Felgengröße: 29 Zoll

    ohne Endnote – Testsieger

    „Die Beschreibung ‚noch touriger‘ passt beim Centurion Numinis 2000.29 hervorragend und das Bike ist in unseren Augen das perfekte Tourenbike. Neben dem plüschigen Fahrwerk und der komfortablen Sitzposition bietet es eine astreine Ausstattung, die lediglich durch eine Variostütze noch perfektioniert werden könnte.“

    Numinis 2000.29 (Modell 2015)
  • Corratec Inside Link 10Hz X (Modell 2015)

    • Typ: Mountainbike;
    • Gewicht: 13,26 kg;
    • Felgengröße: 27,5 Zoll

    ohne Endnote

    „Das Corratec Inside Link 10 HZ X zeigt sich beim aktuellen Test deutlich potenter als noch beim First Ride und das System hält, was es verspricht. Der stabile Rahmen ist im Uphill sehr vortriebsstark und vermittelt in der Abfahrt guten Komfort. Ein komplett anderes Fahrverhalten darf man durch das 10 HZ System aber nicht erwarten.“

    Inside Link 10Hz X (Modell 2015)
  • Giant Anthem SX (Modell 2015)

    • Typ: Mountainbike;
    • Gewicht: 12,6 kg;
    • Felgengröße: 27,5 Zoll

    ohne Endnote

    „Die zwei Gesichter des Giant Anthem: Das SX Modell mit längerer Gabel hat eine kommode und langstreckentaugliche Sitzposition. Das Bike gibt sich einerseits vortriebsorientiert, dafür muss man aber Kompromisse bei den Klettereigenschaften und beim Komfort eingehen.“

    Anthem SX (Modell 2015)
  • KTM Lycan 27 Master (Modell 2015)

    • Typ: Mountainbike;
    • Gewicht: 11,6 kg;
    • Felgengröße: 27,5 Zoll

    ohne Endnote

    „Das KTM Lycan 27 Master ist mit 11,57 Kilo ein sehr leichter Tourer, der es dank 3 x 10 Compact-Übersetzung auch mit steilen Anstiegen aufnimmt. Besonderheiten sind die zwei Flaschenhalteraufnahmen und die gebündelte Fahrwerksverstellung per Remote-Hebel. Für die Abfahrt wäre zumindest ein Schnellspanner für die Sattelstütze hilfreich.“

    Lycan 27 Master (Modell 2015)
  • Lapierre Zesty TR 829 (Modell 2015)

    • Typ: Mountainbike;
    • Gewicht: 12,5 kg;
    • Felgengröße: 29 Zoll

    ohne Endnote

    „Lapierres Zesty TR 829 E:i zählt 2015 definitiv zu den besten Trailbikes, die der Markt zu bieten hat. Es ist effektiv, vortriebsstark und besitzt ein sportliches Fahrwerk. Für den Tourenbiker bleibt der Komfort jedoch etwas auf der Strecke.“

    Zesty TR 829 (Modell 2015)
  • Merida One-Twenty XT-DE (Modell 2015)

    • Typ: Mountainbike;
    • Gewicht: 13,58 kg;
    • Felgengröße: 27,5 Zoll

    ohne Endnote

    „Die Entwickler haben beim One-Twenty XT-DE erreicht, was sie erreichen wollten. Das Merida ist traktions- und kletterstark und vermittelt in der Abfahrt durch sein softes Fahrwerk enorm viel Sicherheit.“

    One-Twenty XT-DE (Modell 2015)
  • Müsing Petrol 3 (Modell 2015)

    • Typ: Mountainbike;
    • Gewicht: 13,08 kg;
    • Felgengröße: 29 Zoll

    ohne Endnote

    „130 Millimeter Federweg, ein komfortabel abgestimmtes Fahrwerk, das Ganze mit großen Laufrädern - und fertig ist das perfekte Tourenbike, das obendrein durch den Konfigurator noch individualisiert werden kann. Am Müsing Petrol 3 passt für dieses Einsatzgebiet nahezu alles, lediglich bei der Übersetzung würden wir für den Alpencross auf die 3-fach-Kurbel wechseln.“

    Petrol 3 (Modell 2015)
  • Rocky Mountain Thunderbolt 770 MSL (Modell 2015)

    • Typ: Mountainbike;
    • Gewicht: 12,6 kg;
    • Felgengröße: 27,5 Zoll

    ohne Endnote

    „Rockys wiedergeborener Klassiker wird besser und besser, je ruppiger und schneller es im Gelände wird. Das Heck ist sehr traktionsstark, braucht aber auch die Verstellung am Federbein, wenn man auf Asphalt Meter machen möchte.“

    Thunderbolt 770 MSL (Modell 2015)

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrräder