trenddokument prüft E-Bikes (3/2011): „Hybridantrieb aus Muskeln und Elektronen“

trenddokument - Heft 3/2011

Inhalt

Pedelecs, also Elektrofahrräder, machen sich langsam auf unseren Straßen breit. Mittlerweile gibt es eine ganze Palette an Modellen, vom eleganten Tourer bis zum Faltrad für die City. Ein kleiner Überblick.

Was wurde getestet?

Im Test waren sechs Elektrofahrräder.

  • Biketec Flyer R-Serie (Modell 2011)

    • Typ: E-Rennrad, E-Crossrad

    ohne Endnote

    „... Sowohl Technik als auch Design sind auf schnelle Freizeitfahrten ausgerichtet. Dafür entliehen sich die Entwickler Stilelemente und Geometrie beim Rennrad und dem sogenannten Fitnessbike. Die ‚R-Serie‘ bietet so ein agiles Fahrverhalten und eine sportiv-gestrecktere Fahrposition im Vergleich zu den bekannten, anderen Flyer-Serien. ...“

    Flyer R-Serie (Modell 2011)
  • Haibike eQ Xduro (Modell 2011)

    ohne Endnote

    „... Der Bosch-Antrieb erlaubt einen weitaus kürzeren Radstand als bei anderen Mitbewerbern mit Mittelmotor. Dadurch ist Fahrspaß im Offroadeinsatz garantiert. Das Hardtail (starrer Rahmen) ist mit der Rock Shox Reba SL Federgabel, der Zehn-Gang-Kettenschaltung Shimano XT und den bissigen hydraulischen Scheibenbremsen Tektro Auriga Pro ausgestattet. ...“

    eQ Xduro (Modell 2011)
  • Hercules E-Versa

    • Typ: E-Klapprad

    ohne Endnote

    „Mit dem ‚E-Versa Street‘ bringt Hercules einen E-Antrieb in einem verkehrs- und alltagstauglichen Faltrad unter. So erhält man E-Bike-Technik und eine komplette StVZO-konforme Ausstattung mit zeitgemäßer Beleuchtungsanlage sowie Schutzblechen und Gepäckträger in einem kleinen Packmaß. Der 20-Zöller eignet sich so unter anderem hervorragend für Pendler ...“

    E-Versa
  • Koga E-Advance (Modell 2011)

    • Typ: E-Citybike

    ohne Endnote

    „... Bei der Ausstattung wurde auf Komfort geachtet: Das Steuerelement für die verschiedenen Fahr- und Unterstützungsmodi befindet sich neben dem Griff und ist bedienbar, ohne die Hand vom Lenker nehmen zu müssen. ... Gepäckträger, Ketten- und Rockschutz sowie LED-Beleuchtung mit Standlicht machen den Holländer alltagstauglich. ...“

    E-Advance (Modell 2011)
  • Riese und Müller Avenue Hybrid OR

    ohne Endnote

    „Das neue ‚Avenue Hybrid OR‘ von riese und müller, Spezialist für voll gefederte Räder, gehört mit seiner Nabenschaltung und dem komplett gekapselten Kettenstrang laut Hersteller zu den wartungsärmsten Pedelecs auf dem Markt. Dies ermöglicht zum großen Teil der verbaute Vorderradnabenmotor, der beim Pedalieren bis 25 km/h unterstützt und die Verwendung einer Nabenschaltung erlaubt. ...“

    Avenue Hybrid OR
  • Riese und Müller Delite hybrid 500 HS

    • Typ: E-Mountainbike

    ohne Endnote

    „... Die Abstimmung des Fahrwerks und die Steifigkeitswerte des Rahmens wurden weiter verbessert. Zudem wurde der Schwerpunkt des E-Bikes durch den tiefer montierten Akku optimiert. Es wurden ausnahmslos leichte und hochwertige Komponenten verbaut, und so spricht dieses Rad Käufer an, die ein Hybridrad der Oberklasse suchen. ...“

    Delite hybrid 500 HS

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema E-Bikes

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf