Fahrräder im Vergleich: Verboten leicht

RoadBIKE

Inhalt

Die UCI würde Profis auf diesen Rädern die rote Kelle zeigen. Zu leicht! Hobbyfahrer aber dürfen weiterfahren.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich zwölf Fahrräder, die mit 1 x „überragend“, 7 x „sehr gut“ und 3 x „gut“ bewertet wurden. Ein Rad erhielt keine Bewertung. Als Testkriterium diente Performance (Rahmen+Gabel, Ausstattung, Gewicht). Zusätzlich wurden die Fahreigenschaften (Sitzposition, Charakter, Fahrerprofil) eingeschätzt.

  • Canyon Bicycles Ultimate CF SLX Ete 201

    • Typ: Rennrad

    „überragend“ – Testsieger

    „Fantastische Werte in Labor und Praxis, sowie eine Top-Ausstattung sichern Canyon mit weitem Abstand den Testsieg. Das Ultimate CF SLX Ete 201 bietet ein Gesamtpaket, das kaum noch zu toppen ist.“

    Info: Dieses Produkt wurde von RoadBIKE in Ausgabe 7/2010 Rennräder 2010 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Ultimate CF SLX Ete 201

    1

  • BMC Team Machine SLR01

    • Typ: Rennrad;
    • Gewicht: 6,1 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    „sehr gut“

    „Die Teammachine ist ein komfortabler Alleskönner für leichte Fahrer mit ausgewogen sportlicher Sitzposition. Steifigkeitsdefizite kosten jedoch Punkte und um ein Haar die Note ‚sehr gut‘.“

    Team Machine SLR01

    2

  • Cube Litening Super HPC Race

    • Typ: Rennrad

    „sehr gut“

    „Das Cube Litening Super HPC Race befördert sportliche Piloten blitzschnell über die Rennstrecke. Labor- und Praxiswerte überzeugen voll in puncto Steifigkeit, nicht jedoch beim Komfort.“

    Info: Dieses Produkt wurde von RoadBIKE in Ausgabe 7/2010 Rennräder 2010 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Litening Super HPC Race

    2

  • Haibike Affair RX

    • Typ: Rennrad

    „sehr gut“

    „Das Affair ist ein stimmiges Allround-Konzept. Alle Steifigkeiten des Rahmen-Sets, das Gewicht und der Komfort liegen im grünen Bereich. Mit einem steiferen Hinterrad wäre das Affair überragend.“

    Affair RX

    2

  • Scott Addict R1 (2010)

    • Typ: Rennrad

    „sehr gut“ – Kauftipp

    „Das Addict gehört auch 2010 zu den besten Rädern der Welt. Egal ob beim Marathon oder im Sprint, das Addict ist niemals das Limit. Das tolle Preis-Leistungs-Verhältnis bringt einen Kauftipp ein.“

    Info: Dieses Produkt wurde von RoadBIKE in Ausgabe 7/2010 Rennräder 2010 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Addict R1 (2010)

    2

  • Simplon Pavo Red

    • Typ: Rennrad

    „sehr gut“

    „Das Pavo-Konzept geht auf. Mit seiner Vielseitigkeit spricht es Rennsportler genauso an wie Marathonisti, Trainingsweltmeister oder Pässesammler. Kauftipp für das Top-Preis-Leistungs-Verhältnis.“

    Info: Dieses Produkt wurde von RoadBIKE in Ausgabe 7/2010 Rennräder 2010 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Pavo Red

    2

  • Storck Bicycle Fascenario 0.7 IS (2010)

    • Typ: Rennrad

    „sehr gut“

    „Das Rahmen-Gabel-Set des Fascenario 0.7 IS ist die Basis für einen superleichten Traumrenner. Doch durch das ‚schwere‘ und vor allem weiche Hinterrad verspielt das Storck die Bestnote.“

    Fascenario 0.7 IS (2010)

    2

  • Trek Madone 6.9 Pro

    • Typ: Rennrad

    „sehr gut“

    „Das Madone 6.9 Pro überzeugt als ausgewogener Renner, der jedoch in jeder Situation zur Attacke bereit ist. Ein tolles Konzept, das Profis wie ambitionierte Jedermänner begeistern dürfte.“

    Madone 6.9 Pro

    2

  • Cervélo Cycles R3 SL (2010)

    • Typ: Rennrad

    „gut“

    „Das R3 SL ist für sich genommen ein Langstreckenrad, das vielen Fahrern gefallen dürfte, besonders den leichteren. Der etwas zu weiche Lenkkopf und die schweren Laufräder kosten die Note ‚sehr gut‘.“

    R3 SL (2010)

    9

  • Focus Bikes Izalco Team Milram (2010)

    • Typ: Rennrad

    „gut“

    „Das Izalco Team Milram ist ohne Zweifel ein flinker Flitzer, der viel Fahrfreude vermittelt. Doch in den Gewichtswertungen und bei der Ausstattung fehlen dem Renner die Punkte für eine bessere Note.“

    Izalco Team Milram (2010)

    9

  • Lapierre Xelius 900

    • Typ: Rennrad

    „gut“

    „Das Lapierre Xelius 900 kommt als klassischer Allroundsportler daher, der ausreichend Komfort für viele, auch ruppige Kilometer bietet. Bei den Steifigkeitswerten hat aber die Konkurrenz die Nase vorn.“

    Xelius 900

    9

  • Red Bull Carbon X-Lite 8800 (2010)

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote

    „Aufgrund des falsch eingespeichten Laufrades und des abgebrochenen Tests bleibt das Komplettrad von Red Bull ohne Wertung. Bis dahin war es mit seinen Laborwerten auf dem Weg zur Bestnote.“

    Carbon X-Lite 8800 (2010)

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrräder