Fahrräder im Vergleich: Polarisierend

RennRad: Polarisierend (Ausgabe: 3) zurück Seite 1 /von 12 weiter

Inhalt

Rennradfahrer lieben oder hassen sie: Scheibenbremsen. Was bringen Disc-Renner? Wie fahren sie sich? Braucht man sie überhaupt? Wir geben Antworten.

Was wurde getestet?

Verglichen wurden 9 Fahrräder, die 7 bis 8 von jeweils 10 möglichen Punkten erhielten. Als Testkriterien dienten Rahmen, Fahrverhalten (Steigung, Abfahrt, Wendigkeit, Laufruhe, Komfort), Ausstattung und Preis/Leistung.

  • 1

    Idol Disc (Modell 2015)

    De Rosa Idol Disc (Modell 2015)

    • Typ: Rennrad;
    • Gewicht: 7,75 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    RennRad-Index: 8 von 10 Punkten

    Preis/Leistung: 8 von 10 Punkten

    „Das De Rosa gehört zur Kategorie High-End. ... Lenkung, Beschleunigung, Kurvenverhalten – alles überzeugt, ist schnell und trägt zum Fahrspaß mit dem De Rosa bei. Insgesamt ist das Idol Disc aber kein reiner Sportler. Man fühlt sich auch auf langen Touren wohl. ... Das De Rosa gefällt insgesamt richtig gut. Trotzdem gibt es einen Punkt, der viele vom Kauf abschrecken dürfte: der Preis.“

  • 1

    Cayo Disc (Modell 2015)

    Focus Bikes Cayo Disc (Modell 2015)

    • Typ: Rennrad;
    • Gewicht: 8,2 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    RennRad-Index: 8 von 10 Punkten – Kauftipp

    Preis/Leistung: 9 von 10 Punkten

    „... Die Rohre verlaufen geradlinig und vermitteln dadurch insgesamt eine schlichte Optik. Wichtiger als das Aussehen ist aber der Fahreindruck. Hier kann das Focus mit einer sportlichen Sitzposition, einer spritzigen Beschleunigung und einem flinken Kurvenverhalten punkten. ... Insgesamt haben sich die Eigenschaften im Vergleich zum Vorgängermodell sicher noch einmal um einen Tick verbessert. ...“

  • 1

    Revelator Sky (Modell 2015)

    KTM Revelator Sky (Modell 2015)

    • Typ: Rennrad;
    • Gewicht: 7,9 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    RennRad-Index: 8 von 10 Punkten

    Preis/Leistung: 8 von 10 Punkten

    „... Das KTM ist mehr für lange Ausfahrten gemacht als für kurze und spritzige Einheiten. Es ist ein Gleiter. Zu den Anbauteilen: KTM setzt hauseigene Komponenten aus der Team-Linie ein. Lenker, Vorbau und Sattelstütze sind solide - einziges kleines Manko: Die Lenkerenden sind sehr kurz geraten, was in Unterlenkerposition unvorteilhaft sein kann. Ansonsten fällt das Fazit zum Revelator Sky sehr positiv aus.“

  • 1

    Fenix C10 Disc (Modell 2015)

    Ridley Bikes Fenix C10 Disc (Modell 2015)

    • Typ: Rennrad;
    • Gewicht: 8,1 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    RennRad-Index: 8 von 10 Punkten

    Preis/Leistung: 7 von 10 Punkten

    „... Das Fenix ist kein reines Komfortrad - es hat durchaus auch eine rennorientierte Geometrie. Die Fahreigenschaften sind ebenfalls ausgewogen. Man kann sowohl lange Strecken als auch intensive Einheiten problemlos damit absolvieren. Das Handling lässt beides zu und macht das Fenix zum Allrounder. Und wem der Preis zu hoch ist, der kann ihn im Dreambuilder immer noch korrigieren.“

  • 1

    Tarmac Pro Disc Race (Modell 2015)

    Specialized Tarmac Pro Disc Race (Modell 2015)

    • Typ: Rennrad;
    • Gewicht: 7,5 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    RennRad-Index: 8 von 10 Punkten

    Preis/Leistung: 7 von 10 Punkten

    „... Das Tarmac Pro Disc Race bewegt sich spielerisch. Am Berg, im Sprint oder auf Tempogeraden ist man stets leichtfüßig unterwegs. Mit dem sehr guten Kurvenverhalten steht die kompakte Sitzposition in Verbindung. Dem Fahrer fällt es dadurch leicht, den optimalen Schwerpunkt zu finden. ...“

  • 6

    Quartz Disc Carbon (Modell 2015)

    BH Bikes Quartz Disc Carbon (Modell 2015)

    • Typ: Rennrad;
    • Gewicht: 8,55 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    RennRad-Index: 7 von 10 Punkten

    Preis/Leistung: 8 von 10 Punkten

    „... Das Quartz ist eines der wendigsten Räder im Test. Trotzdem ist ein Rahmen, der klein ausfällt, nicht immer ein Pluspunkt ... Wie beim Scott Solace 15 Disc ist leider auch am BH mit der FSA-Kurbel ein günstigeres Modell verbaut. Das ist mit Blick auf den relativ hohen Preis von 3000 Euro schade. Ansonsten erhält man ein ansprechendes Rad mit guten Fahreigenschaften und solider Ausstattung.“

  • 6

    Defy Advanced 1 (Modell 2015)

    Giant Defy Advanced 1 (Modell 2015)

    • Typ: Rennrad;
    • Gewicht: 8,85 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    RennRad-Index: 7 von 10 Punkten – Preis-Leistung-Tipp

    Preis/Leistung: 9 von 10 Punkten

    „... Abstriche muss man bei den Laufrädern in Kauf nehmen. Sie sind relativ schwer und weich - was auch das Rad belastet und dem günstigen Preis des Komplettrades geschuldet ist. Dafür bekommt man auf der anderen Seite einen hochwertigen Rahmen, der für lange Ausfahrten, Gleit-Passagen, Genusstouren ausgelegt ist. Die Sitzposition ist dementsprechend aufrecht und bequem. Pluspunkte kann das Defy auch beim Design sammeln. ...“

  • 6

    Sensium 500 Disc (Modell 2015)

    Lapierre Sensium 500 Disc (Modell 2015)

    • Typ: Rennrad;
    • Gewicht: 8,6 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    RennRad-Index: 7 von 10 Punkten

    Preis/Leistung: 8 von 10 Punkten

    „... Während der Fahrt merkt man, dass das Sensium kein reines Komfortrennrad ist. Es kann mehr, als nur bequem sein. Mit ihm ist auch eine sehr sportliche Fahrweise möglich, was das Lapierre zum Allrounder macht. Geschalten wird elektronisch, gebremst hydraulisch. Damit ist die Ausstattung sehr hochwertig. Nur die Laufräder können nicht ganz mit der Qualität der Gruppe mithalten. ...“

  • 6

    Solace 15 Disc (Modell 2015)

    Scott Solace 15 Disc (Modell 2015)

    • Typ: Rennrad;
    • Gewicht: 8,4 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    RennRad-Index: 7 von 10 Punkten

    Preis/Leistung: 8 von 10 Punkten

    „... Bei normaler Fahrt und im Grenzbereich ist das Solace leicht beherrschbar und gibt dem Fahrer dadurch ein sicheres Gefühl. Mit dem kurzen Radstand und dem kurzen Hinterbau kommt man leicht durch schnelle Kurvenkombinationen. Dadurch vereint das Scott hohen Komfort und gute Fahreigenschaften.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrräder