Fahrräder im Vergleich: Trailvergnügen

mountainbike rider Magazine - Heft 5/2016

Inhalt

Der Frühling ist da, die Trails trocknen nach und nach ab und die Temperaturen wandern wieder in den zweistelligen Bereich - wir haben es geschafft, die schönste Zeit des Jahres beginnt! Zum Saisonauftakt haben wir uns wieder eine Handvoll brandneuer Enduro-Bikes geschnappt und ihnen im TrailGround Brilon sowie auf unseren Home-Trails ordentlich auf den Zahn gefühlt.

Was wurde getestet?

Im Fokus des Testberichts standen 5 Enduro-Bikes. Endnoten wurden nicht vergeben.

  • We Make Enduro 727 (Modell 2016)

    Conway We Make Enduro 727 (Modell 2016)

    • Typ: Mountainbike;
    • Gewicht: 14,6 kg;
    • Felgengröße: 27,5 Zoll

    ohne Endnote

    „Mit dem ‚We Make Enduro‘-Konzept hat Conway eine tolle Plattform entwickelt, die vor allem auf abfahrtslastigen Strecken extrem viel Spaß mit sich bringt. Das von uns getestete ‚727‘ überzeugte durch gute Downhill-Performance und eine sehr solide Parts-Liste. Einzig die mechanische Vario-Sattelstütze konnte uns nicht überzeugen.“

  • Sam C Team (Modell 2016)

    Focus Bikes Sam C Team (Modell 2016)

    • Typ: Mountainbike;
    • Gewicht: 13 kg;
    • Felgengröße: 27,5 Zoll

    ohne Endnote

    „Das Focus ist in Sachen Downhill-Performance ein ganz heißes Eisen. Die Laufruhe in Kombination mit seiner Leichtigkeit ist beeindruckend und macht es ‚out of the box‘ zu einem optimalen Begleiter auf der Rennstrecke. Auch die Uphill-Qualitäten sind überzeugend, lediglich der Preis und das Gewicht treiben uns die Schweißperlen auf die Stirn. ...“

  • Slide Carbon 160 10.0 (Modell 2016)

    Radon Slide Carbon 160 10.0 (Modell 2016)

    • Typ: Mountainbike;
    • Gewicht: 11,1 kg;
    • Felgengröße: 27,5 Zoll

    ohne Endnote – Favorite Performance

    „Das Radon ist ein pfeilschnelles Enduro mit herausragenden Uphill-Qualitäten und einer unglaublichen Beschleunigung bergab. Wer gerne aktiv auf dem Bike sitzt und nicht einfach nur über alles drüberbügeln möchte, kann den Aspekt der minimal eingebüßten Laufruhe ohne Probleme beiseiteschieben ... Die Parts funktionieren allesamt tadellos und das Gewicht könnte besser nicht sein. ...“

  • Uncle Jimbo 1 27,5

    Rose Uncle Jimbo 1 27,5" (Modell 2016)

    • Typ: Mountainbike;
    • Gewicht: 13,9 kg;
    • Felgengröße: 27,5 Zoll

    ohne Endnote – Tipp: Preis-Leistung

    „Logisch: Für den Preis darf man keine High-End-Parts erwarten, sicher muss man hier und da ein paar Kompromisse eingehen und ein höheres Gewicht in Kauf nehmen. Dennoch überzeugte die fahrerische Performance auf der ganzen Linie, weshalb das Rose unser Tipp in Sachen Preis-Leistung ist: viel Rad für wenig Geld. ... Ein tolles Bike für Einsteiger und Sparfüchse ohne Statussymbol-Komplexe.“

  • Capra CF Pro Race (Modell 2016)

    YT-Industries Capra CF Pro Race (Modell 2016)

    • Typ: Mountainbike;
    • Gewicht: 12,8 kg;
    • Felgengröße: 27,5 Zoll

    ohne Endnote

    „Geile Optik? Check! Feinste Parts? Check! Perfekte Downhill-Eigenschaften? Check! Mehr Downhill-Gene wird man in einem Enduro-Bike nicht finden können. Der perfekte und seinen Preis absolut werte Untersatz für alle, die einen aggressiven Fahrstil pflegen und weniger Wert auf Bestzeiten in der Uphill-Wertung legen.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrräder