aktiv Radfahren prüft E-Bikes (3/2016): „Stadt-Stromer“

aktiv Radfahren: Stadt-Stromer (Ausgabe: 4) zurück Seite 1 /von 5 weiter

Inhalt

Viele Stadtradler liebäugeln mit E ... wie elektrisch. Stimmt schon, damit gleitet man leichter dahin, kommt unverschwitzt an, kann weitere Strecken entspannter zurücklegen. Unser Schwestermagazin ElektroRad hat 27 Stadt-/Urban-Modelle getestet. Drei haben uns besonders begeistert!

Was wurde getestet?

Getestet wurden drei E-Citybikes, welche man mit 1 x „überragend“ und 2 x „sehr gut“ benotete. Bewertet wurden die Kriterien Antrieb und Fahrrad. Zudem erhielten die Räder eine Einschätzung zum Einsatzbereich (Komfort/Sport).

  • Pegasus Opero E8 F (Modell 2016)

    • Typ: E-Citybike;
    • Gewicht: 25,2 kg;
    • Anzahl der Gänge: 8;
    • Motor-Typ: Mittelmotor;
    • Akku-Kapazität: 400 Wh

    „überragend“ (0,9)

    „Was will man mehr? Perfekte Harmonie aus stimmiger Technik, agilen Fahreigenschaften und Design. Überragend gemacht, Kauftipp!“

    Opero E8 F (Modell 2016)

    1

  • Raleigh Newgate Premium Tiefeinsteiger (Modell 2016)

    • Typ: E-Citybike;
    • Gewicht: 26,5 kg;
    • Anzahl der Gänge: 8;
    • Motor-Typ: Mittelmotor;
    • Akku-Kapazität: 603 Wh

    „sehr gut“ (1,4)

    „Toller, fahrsicherer und stabiler Premium-Tiefeinsteiger mit bestem Komfort – perfekt für Stadt-Einsätze gemacht! Kauftipp!“

    Newgate Premium Tiefeinsteiger (Modell 2016)

    2

  • Kreidler Vitality Eco 6 Wave (Modell 2016)

    • Typ: E-Citybike;
    • Anzahl der Gänge: 8;
    • Motor-Typ: Mittelmotor;
    • Akku-Kapazität: 400 Wh

    „sehr gut“ (1,5)

    „Stimmiges Radkonzept, preislich fair, clevere Akku-Position, Fahrstabilität und Komfort stimmen. Klasse, alles richtig gemacht!“

    Vitality Eco 6 Wave (Modell 2016)

    3

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema E-Bikes