Computer Bild prüft Drucker (3/2009): „Multis Liebling“ - Multifunktionsgeräte ohne Fax

Computer Bild: „Multis Liebling“ - Multifunktionsgeräte ohne Fax (Ausgabe: 8) zurück Seite 1 /von 11 weiter

Inhalt

Klar darf Muttis kleiner Engel mit Mehl pantschen. Aber ein Multifunktionsgerät soll nicht mit Tinte sabbern, sondern akkurat drucken, scannen und kopieren. Welches als Liebling für den Schreibtisch taugt, sagt der Test.

Was wurde getestet?

Im Test waren acht Multifunktionsgeräte ohne Fax. Alle Produkte wurden mit „befriedigend“ beurteilt. Getestet wurden unter anderem die Kriterien Schwarz-Weiß-Druck (Originaltreue der Ausdrucke: Grauton-/Grafik-/Fotowiedergabe, Lichtempfindlichkeit, Empfindlichkeit der Ausdrucke: Wasser/Abrieb/Schweiß/Speichel ...), Kopieren (Kopierfunktion, Maximale Verkleinerung/Vergrößerung einer Vorlage, Kopieren einer Textseite/einer Fotoseite (Dauer)) und Scannen (Bildstörungen(Verzerrungen)/Detailgenauigkeit, Farb- und Fotowiedergabe/Text- und Graustufenwiedergabe, Abtastfläche: Breite x Höhe).

  • Kodak ESP 5

    • Farbdruck: Farbdrucker;
    • Druckauflösung: 2400 x 1200 dpi;
    • Typ: Multifunktionsdrucker

    „befriedigend“ (2,60) – Test-Sieger

    Preis/Leistung: „günstig“

    „Mit klarem Vorsprung sicherte sich das Kodak ESP 5 den Testsieg bei den Geräten ohne Fax-Funktion. Es druckte flott und brachte Texte, Grafiken und Fotos in ordentlicher Qualität aufs Papier. Die Tintenkosten waren die geringsten im Test - aber das Kodak-Fotopapier ist teuer. Prima: Das Gerät kann Fotos ohne Umweg über den PC direkt von Digitalkamera, Speicherkarte und USB-Stift drucken.“

    ESP 5

    1

  • HP PhotoSmart C4580

    • Drucktechnik: Tintenstrahldrucker;
    • Farbdruck: Farbdrucker;
    • Druckauflösung: 4800 x 1200 dpi

    „befriedigend“ (2,92)

    Preis/Leistung: „preiswert“

    „Das Ducken von Texten erledigte das C4580 schneller als der Testsieger, beim Farb- und Fotodruck war es jedoch langsamer. Schwarzen Text brachte es kräftig aufs Papier, die gedruckten Fotos sahen recht originalgetreu aus. Die Tintenkosten waren sehr hoch, lassen sich aber mit optional erhältlichen XL-Patronen etwa halbieren. Per Speicherkartenleser lassen sich Fotos ohne Umweg über den PC drucken.“

    PhotoSmart C4580

    2

  • Epson Stylus SX405WiFi

    • Farbdruck: Farbdrucker;
    • Druckauflösung: 5760 x 1440 dpi;
    • Typ: Multifunktionsdrucker

    „befriedigend“ (2,93)

    Preis/Leistung: „preiswert“

    „Das SX405 WiFi hat zwar Netzwerk-Anschlüsse - die lassen sich aber erst nutzen, wenn in der USB-Buchse der mitgelieferte Adapter sitzt, der zudem ein eigenes Netzteil hat. Die Druckgeschwindigkeit war niedrig: Eine Textseite war erst nach 22 Sekunden fertig, eine Farbgrafik nach 5 Minuten und ein 10x15-Foto nach fast 6 Minuten. Gut: Der Fotodruck ist per Pictbridge-Anschluss und Speicherkartenleser möglich.“

    Stylus SX405WiFi

    3

  • Canon Pixma MP540

    • Farbdruck: Farbdrucker;
    • Druckauflösung: 9600 x 2400;
    • Automatischer Duplexdruck: Ja;
    • Typ: Multifunktionsdrucker

    „befriedigend“ (2,96)

    Preis/Leistung: „preiswert“

    „Beim Fotodruck lieferte das Pixma MP540 die beste Qualität im Test. Textseiten und Fotos druckte es flott, aber bei Grafiken trödelte es etwas. 67 Cent pro 10x15-Abzug sind sehr teuer, allerdings schlug hier das Papier (PT-101) mit 45 Cent zu Buche. Fotos kann das Gerät ohne Umweg über den PC per Speicherkartenleser und von Digitalkameras mit Pictbridge-Technik ausdrucken.“

    Pixma MP540

    4

  • Canon Pixma MP240

    • Farbdruck: Farbdrucker;
    • Druckauflösung: 4800 x 1200;
    • Typ: Multifunktionsdrucker

    „befriedigend“ (3,08)

    Preis/Leistung: „günstig“

    „Das MP240 gab tüchtig Gas: Für eine Textseite brauchte es nur 9 Sekunden, ein 10x15-Foto war nach rund eineinhalb Minuten fertig. An der Qualität gab‘s wenig auszusetzen. Buchstaben druckte das Gerät in kräftigem Schwarz, Fotos entsprachen weitgehend der Vorlage. Die Druckkosten pro Farbseite und Foto waren sehr hoch, sie lassen sich aber durch den Einsatz größerer Patronen (PGI-512, CLI-513) etwas reduzieren.“

    Pixma MP240

    5

  • Epson Stylus SX100

    • Farbdruck: Farbdrucker;
    • Druckauflösung: 5760 x 1440 dpi;
    • Typ: Multifunktionsdrucker

    „befriedigend“ (3,19) – Preis-Leistungs-Sieger

    Preis/Leistung: „sehr günstig“

    „Beim Drucken ließ sich das Stylus SX100 vergleichsweise viel Zeit: Für eine Textseite in Standardqualität benötigte es 20 Sekunden, auf ein Foto im Format 10x15 Zentimeter mussten die Tester über 9 Minuten warten. Die Druckqualität war insgesamt in Ordnung, aber die Druckkosten sind zu hoch. Mit größeren Patronen lassen sich die Kosten zumindest etwas reduzieren.“

    Stylus SX100

    6

  • Lexmark X2650

    • Drucktechnik: Tintenstrahldrucker;
    • Farbdruck: Farbdrucker;
    • Druckauflösung: 4.800 dpi;
    • Typ: Multifunktionsdrucker

    „befriedigend“ (3,31)

    Preis/Leistung: „günstig“

    „Das X2650 druckte flott: Eine Textseite lag schon nach 7 Sekunden auf der Ablage, eine Farbgrafik und ein Foto im Format 10x15 Zentimeter waren jeweils nach rund 2 Minuten fertig. Die Druckqualität war insgesamt in Ordnung, allerdings waren die Druckkosten sehr hoch. Eine Textseite schlug mit 6 Cent eine Farbseite mit 55 Cent und ein 10x15-Foto mit 69 Cent zu Buche.“

    X2650

    7

  • HP DeskJet F2280

    • Farbdruck: Farbdrucker;
    • Typ: Multifunktionsdrucker

    „befriedigend“ (3,38)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Druckgeschwindigkeit und -qualität des F2280 waren für ein Gerät dieser Preisklasse in Ordnung. Buchstaben landeten in kräftigem Schwarz auf dem Papier. Auf den Fotos waren aber feine Details in hellen Bildbereichen kaum noch zu erkennen. Schlecht: Das F2280 kann Fotos nicht randlos ausdrucken. Die Druckkosten lassen sich mit optional erhältlichen XL-Patronen um etwa ein Drittel senken.“

    DeskJet F2280

    8

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Drucker