DigitalPHOTO prüft Drohnen & Multicopter (11/2016): „Anschalten & losfliegen“

DigitalPHOTO: Anschalten & losfliegen (Ausgabe: 12) zurück Seite 1 /von 4 weiter

Inhalt

Die Drohnenfotografie ist nun endgültig im Consumer-Bereich angekommen - und zwar nicht nur zu spielerischen Zwecken. Wir haben fünf aktuelle Modelle mit integrierter Kamera für Sie in der Praxis getestet.

Was wurde getestet?

Fünf Kameradrohnen wurden einem Praxistest unterzogen und anhand der Kriterien Bildqualität, Ausstattung und Handling bewertet. Drei Modelle erhielten die Endnote „sehr gut“, zwei schnitten mit „gut“ ab.

  • DJI Phantom 4

    • Typ: Kamera-Drohne;
    • Bauart: Quadrocopter;
    • Kamera vorhanden: Ja;
    • Foto-Auflösung: 12,4 MP;
    • Video-Auflösung: 4K (UHD);
    • Stabilisierung: Gimbal

    „sehr gut“ (5 von 5 Sternen) – Profitipp

    „Pro: Grandiose Bildqualität, sowohl im Video- als auch im (RAW-)Fotomodus; Tolle, einfache Steuerung des Copters; Innovative Flugmodi, inklusive Hinderniserkennung; Verpackt in einer transportablen Box, die den Phantom 4 auf Reisen schützt.
    Kontra: Zwar gibt es die kostenlose App - ein optionales Mobilgerät ist dafür allerdings Pflicht.“

    Phantom 4

    1

  • Yuneec Typhoon H Pro

    • Typ: Kamera-Drohne;
    • Bauart: Hexacopter;
    • Kamera vorhanden: Ja;
    • Foto-Auflösung: 12,4 MP;
    • Video-Auflösung: 4K (UHD);
    • Stabilisierung: Gimbal

    „sehr gut“ (5 von 5 Sternen) – Empfehlung

    „Pro: Fernbedienung mit androidbasiertem Display im Lieferumfang enthalten; Tolle Bildqualität, Fotos in RAW möglich; Innovative Flugmodi sowie eine zweite Fernsteuerung im Set enthalten; Sechs Rotoren sorgen für ein stabiles Flugverhalten ...
    Kontra: ... allerdings auch für (aufgebaut) große Abmessungen und ein schweres Gewicht.“

    Typhoon H Pro

    1

  • DJI Mavic Pro

    • Typ: Kamera-Drohne;
    • Bauart: Quadrocopter;
    • Kamera vorhanden: Ja;
    • Foto-Auflösung: 12 MP;
    • Video-Auflösung: 4K (UHD);
    • Stabilisierung: Gimbal

    „sehr gut“ (4,5 von 5 Sternen)

    „Pro: Dank einklappbarer Rotorarme lässt sich der Marvic Pro kompakt verstauen; Die kleine Kamera liefert Videos in 4K-Auflösung und Fotos im RAW-Format; Geniale Features wie Gestensteuerung und weitere clevere Flugmodi mit an Bord; Intuitives, einfaches Flugverhalten.
    Kontra: Im Fly-More-Combo-Set mit toller Fernbedienung und drei Akkus teuer (1.499 Euro).“

    Mavic Pro

    3

  • Parrot Bebop 2 + Skycontroller

    • Typ: Kamera-Drohne;
    • Bauart: Quadrocopter;
    • Kamera vorhanden: Ja;
    • Foto-Auflösung: 14 MP;
    • Video-Auflösung: Full HD

    „gut“ (4 von 5 Sternen)

    „Pro: Tolles Flugverhalten; Solide Bildqualität und die Möglichkeit auf Fotos im RAW-Format; Die Bebop 2 ist mit rund 500 Gramm angenehm leicht zu handhaben; Der Skycontroller ermöglicht eine sehr präzise Steuerung der Drohne.
    Kontra: Der interne Speicher fällt mit nur 8-GB-Speicherplatz recht mager aus.“

    Bebop 2 + Skycontroller

    4

  • Yuneec Breeze 4K

    • Typ: Kamera-Drohne;
    • Bauart: Quadrocopter;
    • Kamera vorhanden: Ja;
    • Foto-Auflösung: 13 MP;
    • Video-Auflösung: 4K (UHD);
    • Stabilisierung: Optisch

    „gut“ (4 von 5 Sternen) – Preistipp

    „Pro: Kompakte Abmessungen und ein geringes Gewicht sorgen für Mobilität; Gute Bild- und Videoqualität für eine solch kleine Drohne; Mit insgesamt fünf Flug-Modi funktionsreich ausgestattet; Steuerung über App gelungen.
    Kontra: Dank einer Akkuleistung von maximal zwölf Minuten recht kurzer Flugspaß.“

    Breeze 4K

    4

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Drohnen & Multicopter