Digitalkameras im Vergleich: Ein Konzept - zwei Konkurrenten

videofilmen: Ein Konzept - zwei Konkurrenten (Ausgabe: 5) zurück Seite 1 /von 9 weiter

Inhalt

Wer baut die beste Reisekamera für Videofilmer? Gute kompakte Kameras für unterwegs gibt es in großer Zahl. Für Fotografen mit höheren Filmambitionen oder Videofilmer mit fotografischem Interesse aber reduziert sich die Auswahl auf zwei Topmodelle von Sony und Panasonic.

Was wurde getestet?

Die Zeitschrift videofilmen betrachtete zwei Kameras, die mit „sehr gut“ und „gut“ bewertet wurden. Zur Bewertung dienten die Kriterien Ausstattung, Aufnahmepraxis, Bedienung, Ton(-system) sowie Bild- und Tonqualität.

  • Sony CyberShot DSC-HX20V

    • Typ: Kompaktkamera;
    • Auflösung: 18,2 MP

    „sehr gut“ (133 von 200 Punkten)

    „An der Sony DSC-HX20V gibt es eigentlich wenig auszusetzen. Auch der Preis geht angesichts der exzellenten Videoqualität in Ordnung. ... Zum spontanen Filmen jedenfalls reicht das Gebotene aus. ... Hinsichtlich der Lowlight-Eigenschaften zeigt Sony, dass selbst bei rechnerisch eher ungünstigen Chip- und Objektivdaten durch intelligentes Signalmanagement eine Menge herauszuholen ist. ...“

    CyberShot DSC-HX20V

    1

  • Panasonic Lumix DMC-TZ31

    • Typ: Kompaktkamera;
    • Auflösung: 14,1 MP;
    • Touchscreen: Ja

    „gut“ (130 von 200 Punkten)

    „... Wird die Kamera im Standard-Modus betrieben, sieht sie bei nachlassendem Licht schnell nichts mehr. Im iA-Modus legt sie deutlich zu, rauscht aber erheblich auf und bildet bei bewegten Motiven oder Kamerabewegungen störende Schlieren und Nachzieheffekte. Ein preiswerteres Auslaufmodell können wir ... nicht empfehlen, dazu ist die 31er des Jahrgangs 2012 einfach zu innovativ. ...“

    Lumix DMC-TZ31

    2

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Digitalkameras