2 Digitalkameras und 1 Camcorder: Filmen wie ein Profi

Stiftung Warentest: Filmen wie ein Profi (Ausgabe: 12) zurück Seite 1 /von 2 weiter

Inhalt

Videos in 4k: Acht statt zwei Millionen Bildpunkte – das holt feinste Strukturen ins Bild. Schön anzusehen, aber nicht eben billig und nicht immer von Vorteil.

Was wurde getestet?

Exemplarisch testete die Stiftung Warentest einen Camcorder, eine System- sowie eine hochwertige Kompaktkamera. Alle Modelle konnten Videos in 4K- oder UHD-Auflösung aufzeichnen. Das Testurteil lautete jeweils „gut“.

  • Panasonic Lumix DMC-FZ1000

    • Typ: Bridgekamera;
    • Auflösung: 20 MP;
    • Akkulaufzeit (CIPA): 360 Aufnahmen

    „gut“ (1,7)

    „Allgemein: Preiswert. Aufnahmen auf 30 Minuten begrenzt. Der Zoom lässt sich nicht besonders genau einstellen. Videos im Camcordertest: Gut (2,2), bei wenig Licht schwächer als Sony. Autofokus im Telebereich ungenau und langsam. Störgeräusche beim Zoomen und Fokussieren. 4k-Videos: Detailreich, aber etwas verrauschter als Panasonic GH4H und nur eine Datenrate bis 100 Mbit/s möglich.“

    Lumix DMC-FZ1000
  • Panasonic Lumix DMC-GH4H

    • Typ: Spiegellose Systemkamera;
    • Auflösung: 16 MP;
    • Sensorformat: 4/3" (Four Thirds);
    • Touchscreen: Ja;
    • Suchertyp: Elektronisch

    „gut“ (1,7)

    „Allgemein: Teuer. Vielseitig, Objektivwechsel möglich. Handhabung wie bei hochwertigen Kompaktkameras. Videos im Camcordertest: Gut (2,2), bei wenig Licht mehr als eine Note schlechter als der Sony. Das eingebaute Mikrofon ändert beim Zoomen nicht die Richtwirkung – das können Camcorder und auch die FZ1000. 4k-Videos: Detailreich, besonders bei hoher Datenrate (bis 100 Mbit/s möglich, bei Full HD sogar 200 Mbit/s), leicht verrauscht.“

    Info: Dieses Produkt wurde von Stiftung Warentest in Ausgabe 3/2015 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Lumix DMC-GH4H
  • Sony FDR-AX100E

    • Ultra-HD (4K): Ja;
    • Typ: Consumer-Camcorder;
    • Touchscreen: Ja;
    • Live Streaming: Nein

    „gut“ (1,7)

    „Allgemein: Teuer, aber weniger vielseitig. Gute Handhabung. Meist sind Akkus mit größerer Kapazität erhältlich. Videos im Camcordertest: Sehr gut (1,3), auch bei wenig Licht. Der Bildstabilisator springt etwas bei Schwenks. Der Sony kann in Infrarot aufnehmen (gut für Nachtaufnahmen). Das interne Mikrofon nimmt Surround auf. Großer 16:9-Monitor. Lange Laufzeit. 4k-Videos: Detailreich, aber nur eine Datenrate bis 60 Mbit/s möglich.“

    FDR-AX100E

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Digitalkameras