Gaming-Headsets im Vergleich: Klangvolle Abschirmung

c't

Inhalt

Ob Sie sich mit Spielern online unterhalten, zu später Stunde die schlafenden Kinder nicht wecken oder einfach nur kostenlos über das Internet telefonieren wollen: Für die Sprachkommunikation per PC sind Headsets unverzichtbar. Während die Klangqualität billliger Modelle gerade mal zum Chatten reicht, verwöhnen High-End-Geräte auch Spieler und Audiophile.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich 15 Stereo-Headsets. Die Bewertungskriterien waren unter anderem Klang, Tragekomfort und Ausstattung. Es wurden keine Gesamtnoten vergeben.

  • Beyerdynamic MMX 2

    • Kabelgebunden: Ja

    ohne Endnote

    „... geschlossen, ohrumschließend mit etwas zu kleinen Muscheln, ausgewogenes, gutes Klangbild mit vollen Bässen, gut verständliches Mikrofon mit sehr geringem Rauschen ...“

    MMX 2
  • Beyerdynamic MMX 300

    • Kabelgebunden: Ja

    ohne Endnote

    „... geschlossen, ohrumschließend mit etwas zu hohem Anpressdruck, stabil verarbeitet, bester Klang mit äußerst detailreichem, ausgewogenem Klangbild, sehr gut verständliches Mikrofon mit geringem Rauschen.“

    MMX 300
  • Creative Fatal1ty Gaming Headset

    • Kabelgebunden: Ja

    ohne Endnote

    „... geschlossen, ohrumschließend mit etwas zu kleinen Muscheln und zu hohem Anpressdruck, stark übertriebene Bässe, unpräziser Klang, leicht brummendes und rauschendes Mikrofon.“

    Fatal1ty Gaming Headset
  • Creative HS-900

    ohne Endnote

    „... geschlossen, ohrumschließend mit etwas zu kleinen Muscheln, etwas übertriebene Bässe, sonst ausgeglichenes Klangbild, leicht brummendes Mikrofon mit spitzen Höhen.“

    HS-900
  • Koss PC-Headset SB-45

    ohne Endnote

    „... geschlossen, ohrumschließend mit hohem Anpressdruck, Ohrpolster liegen auf, druckvoller, mittenbetonter Klang erreicht hohe Lautstärken, deutlich rauschendes Mikrofon.“

    PC-Headset SB-45
  • Logitech ClearChat Pro USB

    • Kabelgebunden: Ja

    ohne Endnote

    „... offen, ohraufliegend mit unangenehmen Druckstellen, Klang fehlt tiefe Bässe, sonst ausgeglichen, rauschendes, spitz klingendes Mikrofon ohne Bässe.“

    ClearChat Pro USB
  • Logitech Precision PC Gaming Headset

    ohne Endnote

    „... offen, ohraufliegend, drückt unangenehm auf die Ohren, unausgewogener Klang mit übertonten Mitten und spitzen Höhen, leises, nicht verstellbares, schlecht verständliches Mikrofon mit hohem Rauschpegel.“

    Precision PC Gaming Headset
  • Microsoft Lifechat LX-3000

    • Kabelgebunden: Ja

    ohne Endnote

    „... geschlossen, ohrumschließend mit karger Polsterung, sehr dumpfer, unpräziser Klang, aber sehr gut verständliches, nahezu rauschfreies Mikrofon.“

    Lifechat LX-3000
  • Plantronics Audio 750 DSP

    • Kabelgebunden: Ja

    ohne Endnote

    „... geschlossen, ohraufliegend mit schlechter Passform, schwache Bässe, überbetonte Mitten, keine Mithörmöglichkeit des deutlich rauschenden Mikrofons.“

    Audio 750 DSP
  • Plantronics Audio 770

    • Kabelgebunden: Ja

    ohne Endnote

    „... offen, ohrumschließend, angenehmer Tragekomfort, ausgeogenes, transparentes Klangbild, ungleichmäßige Lautstärkereglung, befriedigendes Mikrofon mit schlechter Umgebungsdämpfung.“

    Audio 770
  • Sennheiser PC 146 USB

    • Kabelgebunden: Ja

    ohne Endnote

    „... offen, ohraufliegend, sehr leicht, luftiger Klang mit leicht übertriebenen Höhen, relativ leise, hell klingendes Mikrofon mit geringem Rauschen.“

    PC 146 USB
  • Sennheiser PC 166

    • Kabelgebunden: Ja

    ohne Endnote

    „... offen, ohraufliegend, angenehm geringer Anpressdruck, ausgewogener, präziser Klang, hell klingendes Mikrofon mit leichtem Rauschen.“

    PC 166
  • Sennheiser PC 350

    • Kabelgebunden: Ja

    ohne Endnote

    „... geschlossen, ohrumschließend, mittlerer Anpressdruck, sehr präziser, druckvoller, etwas unterkühlter Klang mit kräftigen Mitten, sehr hell klingendes, gut verständliches Mikrofon mit leisem Rauschen.“

    PC 350
  • Sony DR-260 USB

    ohne Endnote

    „... offen, ohraufliegend, sehr leicht, luftiger, stark mittenbetonter Klang mit aufdringlicher Höhen, hell klingendes, sehr gut verständliches, rauscharmes Mikrofon.“

    DR-260 USB
  • SpeedLink Medusa Stereo Jack

    ohne Endnote

    „... offen, ohrumschließend, Muscheln liegen leicht auf, unausgewogener, schlaffer Klang mit quäkigen Höhen, wenig rauschendes Mikrofon mit guter Umgebungsdämpfung.“

    Medusa Stereo Jack

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Gaming-Headsets