Action-Cams im Vergleich: Mittendrin ...

VIDEOAKTIV: Mittendrin ... (Ausgabe: 1/2013 (Dezember/Januar)) zurück Seite 1 /von 8 weiter

Inhalt

... statt nur dabei: Das ist das Motto für die junge Gattung der Action-Camcorder. Kein Sport ist zu rasant, keine Tour zu rau für die schwer im Trend liegenden Kameras.

Was wurde getestet?

Es wurden sechs Action-Camcorder näher betrachtet. Das Urteil: 1 x „gut“ und 5 x „befriedigend“. Testkriterien waren Bildqualität, Ton, Ausstattung und Bedienung.

  • GoPro HERO3: Black Edition

    • 4K (UHD): Ja;
    • Touchscreen: Ja

    „gut“ (62 von 100 Punkten) – Testsieger

    Preis/Leistung: „gut“

    „GoPro packt kein Komplettpaket, sondern kassiert noch mal deutlich mit jedem Zubehörteil. Schade, denn der Action-Cam beherrscht die Szene nicht zu unrecht. Bei der Bildqualität hat die Hero 3 Black Edition noch mal deutlich zugelegt.“

    HERO3: Black Edition

    1

  • Sony HDR-AS15

    • Full-HD : Ja

    „befriedigend“ (55 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Der Sony schlägt sich dank seiner Funktionsvielfalt, dem mitgelieferten Unterwassergehäuse und der funktionierenden WLAN-Funktion nicht schlecht. Die Bedienung lässt zu wünschen übrig. Das Einstellmenü ist kryptisch, die Bedienung mit drei Tasten mehr als gewöhnungsbedürftig - und die gelungene Umsetzung der Fernsteuermöglichkeit per Smartphone ist bei harten Outdoor-Einsätzen nicht immer praktikabel.“

    HDR-AS15

    2

  • Hama Star-60

    • Full-HD : Ja

    „befriedigend“ (52 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    „Dank des aufsteckbaren Mini-Bildschirms und des daneben angebrachten Steuerkreuzes lässt sich das Hama-Modell einfach bedienen. Gewindeaufnahmen befinden sich sowohl direkt am Gerät als auch an dem mitgelieferten Unterwassergehäuse. Mit den verschiedenen beigelegten Montageelementen ergeben sich so viele Befestigungsmöglichkeiten. Bild- und Tonqualität sind vergleichsweise schlecht.“

    Star-60

    3

  • Liquid Image Ego

    • Full-HD : Ja

    „befriedigend“ (49 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Größe und Form des Lic Ego sind praktisch für mobile Einsätze. Die Bedienung ist aber so kompliziert, dass selbst das Starten einer Aufnahme nicht auf Anhieb gelingt. Farben wirkten auf den Videos matt und ungesättigt, feine Motivdetails waren nicht zu erkennen. Per Smartphone lassen sich Kameraeinstellungen wesentlich leichter vornehmen als mit den zwei schwergängigen Bedientasten und dem winzigen Display.“

    Ego

    4

  • JVC Adixxion GC-XA1

    • Full-HD : Ja

    „befriedigend“ (48 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    „Bis auf die knappe Bestückung mit Befestigungsmaterial gibt's an der Ausstattung des JVC-Camcorders wenig auszusetzen. Die Bedienung wird durch die recht ungewöhnliche Anbringung von Tasten und Bildschirm unnötig erschwert ... Die Aufnahmen zeigten relativ starkes Bildrauschen, Konturen wurden unpräzise wiedergegeben, und auch mit der Farbwiedergabe nimmt es der GC-XA 1 nicht genau.“

    Adixxion GC-XA1

    5

  • Rollei Bullet HD Pro 1080p

    • Full-HD : Ja

    „befriedigend“ (45 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Ein Camcorder mit Fotofunktion und diversen Einstellmöglichkeiten, aber ohne Display oder Schalter, die Hinweise auf die aktuellen Einstellungen geben? Das kann im Einsatz nur gut gehen, wenn man entweder nur die Grundeinstellungen nutzt - oder sich genau einprägt, wie die Bedienung funktioniert. Zum vergleichsweise günstigen Camcorder gehört diverses Befestigungsmaterial. Video- und Tonqualität überzeugen nicht - das Bild geriet unscharf, der Ton klang blechern.“

    Bullet HD Pro 1080p

    6

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Action-Cams