Beamer im Vergleich: Kampf der Systeme

Heimkino: Kampf der Systeme (Ausgabe: 11-12/2011) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

Wenn Firmengiganten wie Sony und Panasonic neue Beamer auf den Markt bringen, horchen Heimkinofans auf. Wenn es noch dazu zwei Geräte sind, die sich preislich auf einer Ebene bewegen, jedoch mit unterschiedlichen Techniken arbeiten, steigt die Spannung bei einem direkten Vergleich umso mehr.

Was wurde getestet?

Im Test waren zwei Beamer, die jeweils mit „ausgezeichnet“ bewertet wurden. Testkriterien waren Bild, Praxis, Bedienung, Ausstattung und Verarbeitung.

  • PT-AT5000E

    Panasonic PT-AT5000E

    • HD-Fähigkeit: Full HD;
    • Helligkeit: 2000 ANSI Lumen;
    • Lichtquelle: Lampe;
    • Technologie: LCD;
    • Features: Keystone-Korrektur, 3D-Konvertierung, 3D-ready, Lens Shift;
    • Schnittstellen: 12 Volt-Trigger, Komponenten-Eingang, HDMI-Eingang, VGA-Eingang

    „ausgezeichnet“ (1,3); Spitzenklasse – Highlight

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Plus: hervorragende 3D-Wiedergabe; umfangreiche Ausstattung.
    Minus: Kalibrierung umständlich.“

  • VPL-HW30ES

    Sony VPL-HW30ES

    • HD-Fähigkeit: Full HD;
    • Helligkeit: 1300 ANSI Lumen;
    • Lichtquelle: Lampe;
    • Technologie: LCoS (D-ILA / SXRD);
    • Features: 3D-Konvertierung, 3D-ready, Lens Shift;
    • Schnittstellen: HDMI-Eingang

    „ausgezeichnet“ (1,3); Spitzenklasse – Highlight

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Plus: kontraststarkes, scharfes Bild; sehr gute Grundeinstellung.
    Minus: 3D-Wiedergabe nicht flackerfrei.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Beamer