Autoreifen im Vergleich: Die besten Wintersportler

Auto Bild - Heft 43/2012

Inhalt

Heißer Wettbewerb auf kalter Piste: sechs sportliche 18-Zoll-Reifen im Test. Welchen nehmen?

Was wurde getestet?

Es wurden sechs Winterreifen geprüft mit den Bewertungen 3 x „vorbildlich“, 2 x „befriedigend“ und 1 x „nicht empfehlenswert“. Bewertet wurde der Einsatz bei Schnee sowie bei nasser und trockener Fahrbahn.

  • 1

    UltraGrip 8 Performance; 225/40 R18 92V

    Goodyear UltraGrip 8 Performance; 225/40 R18 92V

    • Saison: Winterreifen;
    • Breite: 225 mm;
    • Reifenquerschnitt: 40%;
    • Durchmesser: 18 Zoll;
    • Speed-Index: V (bis 240 km/h)

    „vorbildlich“

    Einen besseren Reifen für die kalte Jahreszeit als den UltraGrip 8 Performance von Goodyear kann man momentan kaum finden. Der exzellente Pneu punktet mit bester Performance auf Schnee. Sowohl bei den Bremswerten als auch beim Anfahren auf weißem Untergrund zeigt sich der Goodyear von seiner besten Seite. Dabei bleiben Lenkverhalten und Handling bei jedem Wetter stets zuverlässig und sehr ausgewogen. Auch die Geräuschentwicklung des Reifens während des Abrollens ist auf einem erfreulich niedrigen Niveau. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • 1

    Pilot Alpin PA4; 225/40 R18 V

    Michelin Pilot Alpin PA4; 225/40 R18 V

    • Saison: Winterreifen;
    • Breite: 225 mm;
    • Reifenquerschnitt: 40%;
    • Durchmesser: 18 Zoll;
    • Speed-Index: V (bis 240 km/h)

    „vorbildlich“

    Als echter Könner präsentiert sich der 18-Zoll-Winterreifen von Michelin. Auf schneebedeckter Fahrbahn sind die Fahrleistungen des Pilot Alpin PA4 ausgezeichnet. Er reagiert präzise auf die Lenksignale des Fahrers und bietet eine gute Rückmeldung. Auch auf trockenen oder nassen Strecken bleibt der Michelin in seinem Handling immer stabil. Dazu gesellen sich eine tolle Verzögerungsleistung bei Nässe, die kurze Bremswege garantiert, sowie ein sehr komfortables Abrollen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • 1

    WR A3; 225/40 R18 92V

    Nokian WR A3; 225/40 R18 92V

    • Saison: Winterreifen;
    • Breite: 225 mm;
    • Reifenquerschnitt: 40%;
    • Durchmesser: 18 Zoll;
    • Speed-Index: V (bis 240 km/h)

    „vorbildlich“

    Das Handling des Nokian WR A3 in seiner 18-Zoll-Ausführung ist auf jeder Strecke beispielhaft. Ob Nässe, Schnee oder trockene Straße, der Pneu reagiert immer zuverlässig. Lenksignale werden genau umgesetzt und die Stabilität der Seitenführung ist gut. Des Weiteren kann der Winterreifen mit kurzen Bremswegen auf trockener oder nasser Fahrbahn punkten und zeigt sich dank des geringen Benzinverbrauchs auch in diesem Bereich als vorbildlich. Abstriche muss man höchstens beim Komfort machen, der nur durchschnittlich ausfällt. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • 4

    SP Wintersport 4D; 225/40 R18 V

    Dunlop SP Wintersport 4D; 225/40 R18 V

    • Saison: Winterreifen;
    • Breite: 225 mm;
    • Reifenquerschnitt: 40%;
    • Durchmesser: 18 Zoll;
    • Speed-Index: V (bis 240 km/h)

    „befriedigend“

    „Stärken: kurze Bremswege und stabile Seitenführung auf Schnee, hohe Sicherheitsreserven bei Aquaplaning, dynamisches Nasshandling, leises Abrollgeräusch.
    Schwächen: leicht verlängerte Nass- und Trockenbremswege.“

  • 4

    Winter 240 Sottozero Serie II; 225/40 R18 92V

    Pirelli Winter 240 Sottozero Serie II; 225/40 R18 92V

    • Saison: Winterreifen;
    • Breite: 225 mm;
    • Reifenquerschnitt: 40%;
    • Durchmesser: 18 Zoll;
    • Speed-Index: V (bis 240 km/h)

    „befriedigend“

    „Stärken: Winterprofi mit überzeugenden Fahreigenschaften auf verschneiter Strecke, gute Aquaplaningeigenschaften.
    Schwächen: leicht verlängerte Nass- und Trockenbremswege, Tendenz zum Untersteuern auf nasser Piste, erhöhter Rollwiderstand.“

  • 6

    Snow SV-2; 225/40 R18 V

    Nankang Snow SV-2; 225/40 R18 V

    • Saison: Winterreifen;
    • Breite: 225 mm;
    • Reifenquerschnitt: 40%;
    • Durchmesser: 18 Zoll;
    • Speed-Index: V (bis 240 km/h)

    „nicht empfehlenswert“

    Bei trockenen Wetterbedingungen lässt sich der Nankang-Reifen stabil handhaben. Zudem punktet er hier mit einem geringen Abrollgeräusch. Sobald er aber auf Schnee oder Nässe trifft, neigt der Snow V-2 zu einem unruhigen Untersteuern. Auch bietet er keine guten Verzögerungswerte bei Regen, sodass er Bremswege aufweist, die gefährlich lang werden können. Beim Komfort muss man ebenfalls Abstriche machen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Autoreifen