auto motor und sport prüft Autos (5/2012): „Die Qual der Wahl“

auto motor und sport - Heft 11/2012

Inhalt

Ene mene muh ... und raus bist du. So kann man sich wahrscheinlich am leichtesten zwischen dem VW Up und seinen technischen Zwillingsbrüdern Seat Mii und Skoda Citigo entscheiden. Kurz vor ihrem Marktstart macht auto motor und sport eine exklusive Familienausfahrt in Berlin.

Was wurde getestet?

Getestet wurden drei baugleiche Kleinwagen. Sie erhielten keine Endnoten.

  • Seat Mii [11]

    • Typ: Kleinwagen;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Manuelle Schaltung: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 5;
    • Karosserie: Limousine;
    • Schaltung erhältlich mit: Halbautomatik

    ohne Endnote

    „... Der Seat Mii ist außen kantig und als Basisversion besonders günstig - aber auch karg möbliert. ...“

    Mii [11]
  • Skoda Citigo [11]

    • Typ: Kleinwagen;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Manuelle Schaltung: Ja;
    • Automatik: Ja;
    • Karosserie: Limousine

    ohne Endnote

    „... Die beiden Türen öffnen weit genug, man steigt bequem in die erste Reihe, findet die Sitzverstellung umständlich und vermisst höhenverstellbare Kopfstützen, weil die vorhandenen fest mit den Vordersitzen verbunden sind. ...“

    Citigo [11]
  • VW up! [11]

    • Frontantrieb: Ja;
    • Manuelle Schaltung: Ja;
    • Automatik: Ja;
    • Karosserie: Limousine;
    • Schaltung erhältlich mit: Halbautomatik

    ohne Endnote

    „... Auf unserer ersten Familienausfahrt filterte der Up am besten den Straßenlärm, was an der sehr guten Ausstattung des Testwagens gelegen haben mag. Beim Federungskomfort lieferte er trotz seiner optionalen 16-Zoll-Aluräder eine genauso gute Vorstellung ab wie Mii und Citigo (beide auf 15-Zöllern). ...“

    up! [11]

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Autos