Beat prüft Audio-Software (7/2014): „Neue Synth-Plug-ins“

Beat: Neue Synth-Plug-ins (Ausgabe: 8) zurück Seite 1 /von 4 weiter

Was wurde getestet?

Fünf Audio-Plug-ins befanden sich im Vergleich und erhielten Bewertungen von 4,5 bis 6 von jeweils 6 erreichbaren Punkten.

  • Hybrid Two Project Bravo

    • Typ: Sample-Sammlung, Plug-in;
    • Betriebssystem: Mac OS X, Win;
    • Freeware: Nein

    6 von 6 Punkten – Empfehlung der Redaktion

    „Project Bravo glänzt als gleichermaßen umfang- wie facettenreiche Sammlung an Hybridsounds. Mit ihren leistungsfähigen Funktionen zur Klangformung birgt die Library ein enormes Kreativpotenzial ... Die Presets lassen sich dabei auf intuitive Weise an die eigenen Vorstellungen anpassen. Ein exzellentes Kreativwerkzeug, nicht nur für Film-, TV- und Game-Musik.“

    Project Bravo
  • Spitfire Martyn Ware N.I.C.

    • Typ: Software-Instrument, Plug-in;
    • Betriebssystem: Mac OS X, Win;
    • Freeware: Nein

    6 von 6 Punkten – Empfehlung der Redaktion

    „NIC ist eine Offenbarung für all diejenigen, die den lebhaften, dynamischen und kraftvollen Vintage-Sound analoger Klassiker lieben. Dabei trifft ein großes und facettenreiches Patch-Angebot mit hohem Inspirationsfaktor auf eine intuitive Bedienoberfläche mit flexiblen Funktionen zur Klangformung. Die Möglichkeit, die fünf Mikrofonsignale nach Belieben zu mischen, erweitert das Kreativpotenzial enorm. ...“

    Martyn Ware N.I.C.
  • Elephant Development Temptress

    • Typ: Sample-Sammlung, Plug-in;
    • Betriebssystem: Mac OS X;
    • Freeware: Nein

    5 von 6 Punkten

    „Temptress ist ein zweckgebundenes Plug-in, das seine Aufgabe, Inspiration zu liefern, äußerst effizient erfüllt. Für den Hobby-Produzenten hält es Hunderte anregende Harmoniefolgen bereit, die man wahlweise als Audio- oder MIDI-File in der DAW weiterbearbeiten ... kann. Für den Profi, der jeden Tag aufs Neue auf seine Kreativität angewiesen ist, kann Temptress ein echter Lebensretter sein. ...“

    Temptress
  • Vir2 Instruments Cinematic Thunder: Epic Orchestral Toms

    • Typ: Sample-Sammlung, Plug-in;
    • Betriebssystem: Mac OS X, Win;
    • Freeware: Nein

    5 von 6 Punkten

    „Mit ihrem kraftvollen und voluminösen Sound macht die Bibliothek ihrem Namen alle Ehre. ... Wenn Sie nach in enormer Detailtiefe und exzellenter Klangqualität gesampleten Toms suchen, ist Cinematic Thunder eine Empfehlung wert. Darüber hinaus sind auch die expressive und sehr dynamische Spielbarkeit sowie die einfache Bedienbarkeit positiv hervorzuheben.“

    Cinematic Thunder: Epic Orchestral Toms
  • Xils Lab 4

    • Typ: Software-Instrument, Plug-in;
    • Betriebssystem: Mac OS X, Win;
    • Freeware: Nein

    4,5 von 6 Punkten

    „Aufgrund seiner Komplexität und der hakeligen Bedienung ist der XILS 4 kein Synthesizer für Einsteiger. Auch als Preset-Schleuder lässt er sich nicht nutzen, da die Werksounds keineswegs zeigen, was er alles kann. Beschäftigt man sich aber eingehender mit dem Klangerzeuger, werden die alternativen Wege und eine Prise Unberechenbarkeit zur Stärke und erstaunlich frische Sounds erblicken das Tageslicht. ...“

    4

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Audio-Software