Beat prüft Audio-Software (4/2015): „Neue Effekt-Plug-ins“

Beat: Neue Effekt-Plug-ins (Ausgabe: 5) zurück Seite 1 /von 3 weiter

Was wurde getestet?

Sechs Effekt-Plug-ins befanden sich im Vergleich und erhielten Bewertungen von 4,5 bis 6 von jeweils 6 möglichen Punkten.

  • Softube Transient Shaper

    • Typ: Plug-in;
    • Betriebssystem: Mac OS X, Win;
    • Freeware: Nein

    6 von 6 Punkten

    „Die Dualband-Features des Transient Shapers sind eine schöne Ergänzung zum bekannten Konzept. ... Mit hohen Attack-Anteilen lassen sich Anschlagsgeräusche sehr schön nachzeichnen. Noch wichtiger als der zweibandige Aufbau zeigte sich im Test allerdings der Grundcharakter des Plug-ins: Während viele Konkurrenten eher hart klingen, wirken seine Ergebnisse meist wohlwollend und fügen sich so perfekt in jeden Mix ein.“

    Transient Shaper
  • ToneBoosters TB Evoke

    • Typ: Plug-in;
    • Betriebssystem: Mac OS X, Win;
    • Freeware: Nein

    6 von 6 Punkten – Empfehlung der Redaktion

    „Zu dem aufgerufenen Preis ist Evoke ein absolutes Must-have! Schon der pfiffige Deesser oder der wohlklingende Exciter allein wären diesen Preis locker wert, sind sie doch vielen wesentlich teureren Mitbewerbern mindestens ebenbürtig. In unserem Test konnte sich das Plug-in in kurzer Zeit seinen Platz im Favoritenordner sichern. Eine echte Empfehlung!“

    TB Evoke
  • MeldaProduction MCompare

    • Typ: Plug-in;
    • Betriebssystem: Mac OS X, Win;
    • Freeware: Nein

    5 von 6 Punkten

    „Toll: Auf einer übersichtlichen und umfangreich anpassbaren Benutzeroberfläche beherbergt MCompare alle wichtigen Funktionen, um eigene Mixe zum Beispiel mit alternativen oder ungemasterten Versionen oder verschiedenen Referenztracks zu vergleichen. Wer einmal mit dem Plug-in gearbeitet hat, wird nicht mehr darauf verzichten wollen.“

    MCompare
  • Plogue chipcrusher

    • Typ: Plug-in;
    • Betriebssystem: Mac OS X, Win;
    • Freeware: Nein

    5 von 6 Punkten

    „Ob Sie den Klangcharakter Ihrer bevorzugten Spielkonsole oder eines Vintage-Samplers nachbilden oder Audiosignale auf subtile Weise ‚altern‘ lassen, verzerren oder komplett zerstören möchten: chipcrusher glänzt als ebenso eigenständiger flexibler Werkzeugkasten für LoFi-Sounds, bei dem nicht nur 8-Bit-Nostalgiker voll auf ihre Kosten kommen. ...“

    chipcrusher
  • Universal Audio AMS RMX16 Digital Reverb

    • Typ: Plug-in;
    • Betriebssystem: Mac OS X, Win;
    • Freeware: Nein

    5 von 6 Punkten

    „Universal Audios AMS RMX16 bildet das Hardware-Vorbild hervorragend nach. Der Grundsound ist warm und organisch, genau richtig also, um klinisch tönenden Computer-Produktionen etwas Glanz und Charakter beizufügen. Die Presets erinnern oft an Chart-Hits aus den Achtzigern. Der einziger Wermutstropfen ist, dass die benötigte Rechenleistung vergleichsweise hoch ausfällt.“

    AMS RMX16 Digital Reverb
  • Audiority The Abuser

    • Typ: Plug-in;
    • Betriebssystem: Win 8, Win 7, Win Vista, Mac OS X, Win XP, Win;
    • Freeware: Nein

    4,5 von 6 Punkten

    „Zu einem attraktiven Preis erhalten Sie mit The Abuser einen einfach bedienbaren, charaktervollen Verzerrer, mit dem sich auf einfache Weise eine Vielzahl an Distortion- und Sättigungseffekte erzeugen lassen. Neben dem vollen und angenehmen Sound ist der nützliche Envelope Follower positiv hervorzuheben. Gerade bei Drums hat uns gefallen, dass Transienten gut erhalten bleiben.“

    The Abuser

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Audio-Software