Beat prüft Audio-Software (2/2012): „Free- und Shareware“

Beat: Free- und Shareware (Ausgabe: 3) zurück Seite 1 /von 2 weiter

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich drei Audio-Programme, die unabhängig voneinander betrachtet wurden.

  • Soniccouture Abstrakt Vol.1

    • Typ: Sample-Sammlung;
    • Betriebssystem: Win 7, Win Vista, Mac OS X;
    • Freeware: Ja

    6 von 6 Punkten – Empfehlung der Redaktion

    „Auch wenn Abstrakt Vol.1 bereits sieben Jahre alt ist ... ist die Sample-Bibliothek noch immer eine Empfehlung wert. Sie erwartet ein großes Angebot frischer und musikalisch ausgezeichnet einsetzbarer Klänge, die sich dank der im Hintergrund werkelnden Skripte sehr ausdrucksstark spielen lassen. Eine echte Empfehlung für Freunde atmosphärischer und experimenteller Sounds.“

    Abstrakt Vol.1
  • Oceanturtle Music Fnequalizer

    • Typ: Plug-in;
    • Betriebssystem: Win 7, Win Vista, Win XP;
    • Freeware: Ja

    5,5 von 6 Punkten

    „Das als ‚freundlicher Equalizer aus der Nachbarschaft‘ beworbene Plug-in erweist sich in der Praxis als ebenso gutmütiges wie vielseitiges Werkzeug, mit dem gleichermaßen breitbandige Korrekturen und chirurgische Eingriffe wie das Herausfiltern von Resonanzen möglich sind. Dank der intuitiven Bedienoberfläche kommen Sie dabei erfreulich schnell zum gewünschten Ziel.“

    Fnequalizer
  • bitsonic Waspy 2 Mini

    • Typ: Plug-in;
    • Betriebssystem: Win 7, Win Vista, Win XP;
    • Freeware: Ja

    4,5 von 6 Punkten

    „Trotz der genannten Einschränkungen konnte Waspy Mini in unserem Test als kleiner, effektiver Synthesizer überzeugen. Während die Oszillatoren und das Filter ihre digitale Herkunft nicht verleugnen können, sorgen manche Samples für analoge Klanggewalt. Nicht zuletzt dank der Samples sowie der Unison-Oszillatoren gelingen mit dem Klangerzeuger auf einfache Weise auch fette moderne Klänge.“

    Waspy 2 Mini

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Audio-Software