Beat prüft Audio-Software (2/2012): „Neue Effekt-Plug-ins“

Beat: Neue Effekt-Plug-ins (Ausgabe: 3) zurück Seite 1 /von 2 weiter

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich vier, voneinander unabhängig betrachtete, Effekt-Plug-ins.

  • Native Instruments Solid Mix Series

    • Typ: Plug-in;
    • Freeware: Nein

    6 von 6 Punkten – Empfehlung der Redaktion

    „NI ist es vortrefflch gelungen, den musikalischen Klang der legendären SSL-Konsole nachzubilden. Durch clevere Erweiterungen wie die Sidechain-Funktionalität der Kompressoren erweisen sich die Module dabei flexibler als vergleichbare Emulationen. Mit der Solid-Mix-Serie erhalten Sie drei einander hervorragend ergänzende Studio-Werkzeuge, die bei einer Vielzahl von Recording- und Mixing-Anwendungen ausgezeichnete Ergebnisse liefern.“

    Solid Mix Series
  • Overloud Mark Studio 1

    • Typ: Plug-in;
    • Betriebssystem: Win 7, Win Vista, Mac OS X;
    • Freeware: Nein

    5,5 von 6 Punkten

    „... überzeugt ... mit seiner Geradlinigkeit: Mit praxisnahen Einstellmöglichkeiten und einer intuitiven Bedienbarkeit kommen Sie schnell zum gewünschten klanglichen Ziel. Dabei begeistert die Amp-Simulation mit einem präsenten und definierten Sound, einem erstaunlichen Klangspektrum, einem bemerkenswerten Detailreichtum sowie einem relativ geringen Ressourcenbedarf.“

    Mark Studio 1
  • LiquidSonics Reverberate

    • Typ: Plug-in;
    • Betriebssystem: Mac OS X 10.7, Mac OS X 10.6 , Win 7, Mac OS X 10.5, Win Vista, Win XP;
    • Freeware: Nein

    5 von 6 Punkten

    „Zu einem günstigen Preis erhalten Sie einen äußerst leistungsfähigen Faltungshallprozessor, der dank seiner Modulationsfunktionen sowie seiner Effektausstattung einen sehr lebendigen Klang liefert. Reverberate bietet eine solide Grundausstattung an gut klingenden Impulsantworten, wobei die Bibliothek nicht ganz so umfassend wie bei höherpreisigen Mitbewerbern ausfällt. ...“

    Reverberate
  • Slate Digital RC-Tube

    • Typ: Plug-in;
    • Betriebssystem: Win 7, Win Vista, Mac OS X, Win XP;
    • Freeware: Nein

    5 von 6 Punkten

    „... erwiesen sich ... als ausgezeichnete Werkzeuge, um steril klingenden Mixen zu einem charmanten Vintage-Charakter und der viel zitierten analogen Wärme zu verhelfen. Das Klangverhalten eines Röhrenmischpults wurde dabei auf eindrucksvolle Weise nachgebildet, sodass sich Einzelspuren mit RC-Tube zu einem homogenen Ganzen zusammenfügen. Einen weiteren Pluspunkt gibt es ferner für den attraktiven Preis.“

    RC-Tube

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Audio-Software