Beat prüft Audio-Software (9/2015): „Free- und Shareware“

Beat: Free- und Shareware (Ausgabe: 10) zurück Seite 1 /von 2 weiter

Was wurde getestet?

Drei VST-Plug-ins befanden sich im Check und erhielten Bewertungen von 4 bis 6 von jeweils 6 möglichen Punkten.

  • Martin Lüders PG-8X

    • Typ: Software-Instrument, Plug-in;
    • Betriebssystem: Mac OS X, Win;
    • Freeware: Ja

    6 von 6 Punkten – Empfehlung der Redaktion

    „Ein toller Grundklang, der den typischen Roland-Klangcharakter sehr gut einfängt, dazu eine gelungene Emulation auch schwieriger Klangelemente wie Crossmodulation und Analog-Chorus - damit katapultiert sich PG8X locker in unsere Top Ten der besten Freeware-Synthesizer und verweist auch manchen kommerziellen Konkurrenten auf die Ränge.“

    PG-8X
  • rfMusic rf Destroyer

    • Typ: Plug-in;
    • Betriebssystem: Win;
    • Freeware: Nein

    5 von 6 Punkten

    „rf Destroyer bietet interessante Effekte für subtiles Sound-Design bis hin zu radikalen Veränderungen des Klanges. Positiv hervorzuheben ist der schnelle Zugriff, da alle Elemente auf einer einzigen Seite platziert sind, sowie die Entlastung des virtuellen Effekt-Racks durch die Kombination der Effekte.“

    rf Destroyer
  • Max Project T.Rex Bass

    • Typ: Software-Instrument, Plug-in;
    • Betriebssystem: Win 8, Win 7, Win Vista, Win XP, Win;
    • Freeware: Ja

    4 von 6 Punkten

    „T.Rex Bass ist ein übersichtlich aufgebauter Bass-Synthesizer, mit dem Sie dank Step-LFO, Arpeggiator und umfangreich editierbaren Effekten schnell und unkompliziert modulierende Basslinien und Sequenzen erstellen können.“

    T.Rex Bass

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Audio-Software