Beat prüft Audio-Software (9/2014): „Free- und Shareware“

Beat: Free- und Shareware (Ausgabe: 10) zurück Seite 1 /von 2 weiter

Was wurde getestet?

Getestet wurden drei kostenlose Audio-Programme, die jeweils mit 5 von 6 möglichen Punkten abschnitten.

  • Glitchmachines Hysteresis

    • Typ: Plug-in;
    • Betriebssystem: Win 8, Win 7, Win Vista, Mac OS X, Win;
    • Freeware: Ja

    5 von 6 Punkten

    „Auch wenn der Aufbau des Plug-ins auf dem Papier relativ kompliziert klingt, ist die Bedienung durchaus intuitiv. So kann man mit Hysteresis neben typischen Sci-Fi-Effekten auch im Handumdrehen aus langweiligen Drum-Loops futuristische Klanggebilde erzeugen, oder spröden Gesang-Takes das gewisse Etwas hinzufügen.“

    Hysteresis
  • Ugo Audio M-Theory

    • Typ: Plug-in;
    • Betriebssystem: Win;
    • Freeware: Ja

    5 von 6 Punkten

    „Auch wenn die per Physical Modeling erzeugten Saitenklänge nicht ganz den Realismus kommerzieller Plug-ins erreichen, lassen sich mit M-Theory sehr interessante und eigenständige Sounds fern von klassischen Synthesizerklängen erzeugen. Als Bonus ist der eingebaute duale Phrase-Arpeggiator auch als einzelnes Plug-in ‚Dualism‘ im Paket enthalten.“

    M-Theory
  • WOK MSC-01

    • Typ: Plug-in;
    • Betriebssystem: Win 8, Win 7, Win;
    • Freeware: Ja

    5 von 6 Punkten

    „Wer die Wahl hat, hat die Qual: Neben dem MSED von Voxengo gibt es nun ein weiteres hochwertiges Freeware-Plug-in zur M/S und Stereo-Bearbeitung, das insbesondere durch die für beide Signalanteile getrennt regelbare Verzögerung eine Menge interessanter Möglichkeiten bietet.“

    MSC-01

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Audio-Software