Beat prüft Audio-Software (9/2010): „Neue Synth-Plug-ins“

Beat: Neue Synth-Plug-ins (Ausgabe: 10) zurück Seite 1 /von 4 weiter

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich sechs Plug-ins.

  • Native Instruments Session Strings

    • Typ: Plug-in;
    • Freeware: Nein

    6 von 6 Punkten – Empfehlung der Redaktion

    „Neben dem inspirierenden Animator der Session Strings sind ihr authentischer Klang, die intuitive Anpassbarkeit an die jeweiligen musikalischen Anforderungen sowie die expressive Spielbarkeit ihre großen Stärken. Dabei gelingen mit dem hervorragend klingenden Kontakt-Instrument überzeugende Slides, Falls und Crescendi, was es für Disco-typische Klänge prädestiniert.“

    Session Strings
  • Sample Logic Synergy

    • Typ: Sample-Sammlung, Plug-in;
    • Betriebssystem: Plattformunabhängig;
    • Freeware: Nein

    5,5 von 6 Punkten

    „Mit Synergy liefert Sample Logic erneut Hollywoodreifes Sounddesign ab. Als inspirierendes Kreativwerkzeug stellt die Bibliothek eine ausgezeichnete Ergänzung der übrigen Produkte des Herstellers dar. Dank ihres großen, vielseitigen und äußerst hochwertigen Klangangebots ist sie nicht nur in der Film- oder Game-Musik zuhause, sondern kann auch in jeder Stilrichtung elektronischer Musik gewinnbringend eingesetzt werden.“

    Synergy
  • Vienna Symphonic Library Vienna Choir

    • Typ: Plug-in;
    • Betriebssystem: Plattformunabhängig;
    • Freeware: Nein

    5,5 von 6 Punkten

    „Wie erwartet ist VSL mit Vienna Choir eine Chor-Bibliothek auf höchstem Niveau gelungen. Dabei triff t ein ausgezeichneter, ausgewogener Klang auf einen beeindruckenden Realismus. Unser Kritikpunkt, dass in der Vollversion leider nur die Vokale ‚A‘ und ‚U‘ berücksichtigt werden, fällt nur unwesentlich ins Gewicht. Dank der Vielzahl an Artikulationen sind die ausdrucksstarken Klangprogramme sehr vielseitig einsetzbar ...“

  • Vir2 Instruments BASiS

    • Typ: Sample-Sammlung;
    • Betriebssystem: Mac OS X;
    • Freeware: Nein

    5,5 von 6 Punkten

    „Insbesondere in Verbindung mit einem guten Amp-Simulator liefert BASiS einen realistischen Bass-Sound für eine Vielzahl von Genres wie Funk, Jazz, Soul und Rock. Auch bei der Königsdisziplin, einem authentischen Solospiel, vermag das Plug-in zu überzeugen. Neben dem enormen Angebot an verschiedenen Bässen beeindruckt vor allem die expressive Spielbarkeit der verschiedenen Instrumente ...“

    BASiS
  • Image Line Harmless

    • Typ: Software-Instrument;
    • Betriebssystem: Win 7, Win Vista, Win XP;
    • Freeware: Nein

    5 von 6 Punkten

    „... Sein drahtiger, definierter und bei Bedarf erfrischend bissiger Sound macht ihn zu einem ergiebigen Lieferanten von Bass-, Lead- und Flächenklängen sowie E-Piano-, Glocken- und Effektsounds und damit zu einer idealen Ergänzung zu subtraktiven Synthesizern. Dabei ist es dem Hersteller gut gelungen, eine komplexe Klangerzeugung einfach bedienbar zu machen.“

    Harmless
  • G-Sonique Renegade

    • Typ: Plug-in;
    • Freeware: Nein

    4,5 von 6 Punkten

    „Für einen taschengeldfreundlichen Preis erhält man einen innovatine Synthesizer, der in seinen klanglichen Möglichkeiten zwar etwas eingeschränkt, aber dadurch umso einfacher zu programmieren ist. So gelingen mit Renegade im Handumdrehen schneidende Lead-Sounds, fette Bässe und organische Klänge analoger Couleur. Das Plug-in fühlt sich dabei insbesondere in den Genres Techno, House und Trance zuhause.“

    Renegade

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Audio-Software